Anzeige

Philips Hue: Neue Outdoor-Reihe sowie Sprachsteuerung für die „Philips Hue Play HDMI Sync Box“ angekündigt

Neulich sind schon ein paar kommende Beleuchtungslösungen vom Marktführer Philips Hue durchgesickert, nun macht man das neue Portfolio im Rahmen der CES 2020 offiziell. Zu den jüngsten Ergänzungen der Outdoor-Kollektion gehören wandmontierte Leuchten und Wegeleuchten.

Sie alle bieten laut Philips 16 Millionen Farben und 50.000 Töne von warm- bis kaltweißem Licht. Highlight der Markteinführung sind laut dem Hersteller die neuen Up- & Downlights Appear und Resonate, ein neuer Produkttyp in der Philips-Hue-Familie für „starke und gerichtete“ Lichteffekte.

Wir haben die Übersicht und die Preise für euch:

Appear: Diese Wandleuchte erzeugt einen scharfen, gerichteten dreieckigen Lichtkegel sowohl nach oben als auch nach unten für einen starken Lichteffekt.

Resonate: Das Modell Resonate ist in Schwarz und Silber erhältlich und erzeugt elegante Lichtdreiecke nach oben und unten.

Attract: Diese Wandleuchte sorgt für einen besonderen Lichteffekt, der einen dezenten farbigen Lichtbogen an die Wand wirft.

Daylo: Die runde Wandleuchte ist in schwarzer oder Edelstahl-Ausführung erhältlich und erzeugt einen indirekten Hintergrund-Schein.

Nyro: Die winkelförmige, architektonische Nyro-Familie umfasst Wand- und Wegebeleuchtungen.

Niedervolt-Beleuchtung ist eine Alternative zu herkömmlichen Außenbeleuchtungssystemen. Sie zeichnet sich durch einen minimalen Montageaufwand aus und erfordert als Plug-&-Play-Lösung keine elektrotechnischen Fachkenntnisse. Hier erweitert Philips Hue bestehende Wandleuchten- und Spotfamilien:

Lily: Der neue Lily XL-Gartenspot ist größer und bietet eine höhere Lichtleistung.

Impress: Die beliebte Impress-Wandleuchte ist jetzt auch als Niedervolt-Variante erhältlich.

Neben den neuen Outdoor-Produkten präsentiert Signify ein Update für die kürzlich eingeführte Philips Hue Play HDMI Sync Box, das die Nutzung von Sprachsteuerung und Infrarot-TV-Fernbedienungen ermöglicht. Nutzer, die ihren Film- oder Videospielabend zu einem Entertainment-Erlebnis machen möchten, können einfach Amazon Alexa, den Google Assistant oder Apple Siri bitten, ihre „Philips Hue Play HDMI Sync Box“ einzuschalten und so die Synchronisierung ihrer smarten Philips-Hue-Beleuchtung mit dem Fernsehgerät für Surround-Beleuchtung zu starten.

Die neue Funktion ist ganz leicht zu erhalten: einfach die Sync-Box über die mobile Hue-Sync-App aktualisieren und schon kann der gewünschte Sprachassistent verwendet werden, um die Beleuchtung mit Filmen, Musik, Serien oder Videospielen zu synchronisieren. Darüber hinaus kann in Kürze jede Infrarot-TV-Fernbedienung (Standard und Universal) zur Steuerung der Sync-Box verwendet werden, um sie beispielsweise ein- und auszuschalten und zwischen HDMI-Eingängen umzuschalten. Die Sync-Box lässt sich über die App so konfigurieren, dass sie auf jede Taste der normalen TV-Fernbedienung reagiert oder per Universal-Fernbedienung reibungslos zwischen mehreren Geräten wechseln kann.

Zonen: Werden besser

Das neueste Upgrade der Hue-App umfasst laut Hersteller die dauerhafte Einbindung von Zonen sowie zusätzliche Funktionen für dieses Feature. Mit diesem Upgrade können alle Zubehörkomponenten, etwa ein Philips Hue Dimmschalter, Philips Hue Smart Button oder Friends of Hue-Schalter, so konfiguriert werden, dass sie nur eine Zone statt einen ganzen Raum steuern. Beispielsweise lässt sich eine Zone für das gesamte Obergeschoss oder aber eine Ecke des Wohnzimmers einrichten und mit einem intelligenten Schalter oder Sensor steuern. Zum Upgrade gehört auch eine Ladezustandsanzeige für Zubehörkomponenten, falls die Batterie schwächer wird.

Persönliche Meinung: Dass die Hue-App keine klassischen Zeiteinstellungen kann, ist für mich riesiger Murks. Noch nerviger allerdings: Verschiebe ich eine Lampe in der Hue-App und mache den für mich erforderlichen HomeKit-Sync, dann landet die Lampe wie gewünscht im Zimmer, kloppt mir aber alles aus diesem Raum in den Standardraum. Großer Müll.

Verfügbarkeit und Preise der neuen Updates und Produkte

Die Sprachsteuerungsfunktion für die „Philips Hue Play HDMI Sync Box“ und die Bedienung über Infrarot-TV-Fernbedienungen werden ab dem Frühjahr 2020 in einem Update verfügbar sein, das über die Hue-Sync-App installiert werden kann.

Die neuesten Ergänzungen der Philips Hue Outdoor-Reihe sind wie folgt erhältlich:

Erhältlich in Europa ab Ende Januar 2020:

  • Philips Hue Appear Wandleuchte (EUR 139,99)
  • Philips Hue Attract Wandleuchte (EUR 149,99)
  • Philips Hue Lily XL Spot Niedervolt (EUR 139,99)
  • Philips Hue Resonate Wandleuchte (EUR 139,99 Schwarz / EUR 139,99 Edelstahl)
  • Philips Hue Daylo Wandleuchte (EUR 114,99 Schwarz / EUR 119,99 Edelstahl)
  • Philips Hue Impress Wandleuchte Niedervolt (EUR 129,99)
  • Philips Hue Kabel + T-Stück (EUR 17,99)

Erhältlich in Europa ab Ende April 2020:

  • Philips Hue Nyro Wandleuchte (EUR 119,99)
  • Philips Hue Nyro Sockelleuchte (EUR 149,99)
  • Philips Hue 100-W-Netzteil (EUR 59,99)
  • Philips Hue 40-W-Netzteil (EUR 39,99)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Uff, hatte ja mal gehofft, das eine Solar Variante für den Garten kommt. Bei den vielen Sonnenstunden, die man im Sommer hat, ist das verlorenes Potenzial. Meinetwegen kann ich auch gerne einen mehr oder weniger großen Akku mit Solarschirm, in der Erde vergraben, damit genügend Strom gesammelt werden kann. Möglichkeiten gibt es ja dafür genug.

    Dies wäre eine Bereicherung, für die Leute die eine Terrasse haben, aber keinen Strom Anschluss.

  2. Die Sync Box braucht HDR und Dolby Vision Support, ohne ist es kein Kauf Wert.

  3. „Dass die Hue-App keine klassischen Zeiteinstellungen kann, ist für mich riesiger Murks.“
    Was meint du? Über Routinen – weitere Routinen kann man doch Zeitpläne einstellen.

  4. finde die lampen viel zu teuer, wenn man bedenkt, dass man das alles selber mit einer hue/ikea-birne und einer beliebigen außenleuchte mit standardisierter fassung für deutlich weniger machen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.