OnePlus 6: Silk White ab 5. Juni verfügbar

Aus meiner Betrachtung heraus ist das OnePlus 6 ganz gut gestartet. Schnitt in meinem Test sehr gut ab – und ist ein Smartphone, welches Spaß macht. Gestensteuerung ist brauchbar und die Geschwindigkeit im System ist durch das Fehlen irgendwelchen Schnickschnacks klasse, der Kaufpreis direkt ab Markteinführung fair. OnePlus gab schon zum Start bekannt, dass man eine Sonderedition plane, die nur in limitierte Stückzahl zu haben sein wird. Diese ist ab dem 5. Juni, 10 Uhr, für 569 Euro erwerbbar.

Ich selber kann das nicht ganz nachvollziehen, aber irgendwas werden sich die Hersteller dabei sicher gedacht haben, die irgendwelche Sondereditionen herausgeben. Farben sind wahrscheinlich nur sinnvoll, wenn man das Gerät nicht in einer Hülle verstecken will.

Bei OnePlus hört die Sonderedition auf den Namen Silk White und ansonsten ändert sich nichts. Hat die identische Hardware-Ausstattung wie die bereits kaufbaren Geräte. Allerdings gibt es das OnePlus 6 in Silk White nur in der Konfiguration mit 8 GB RAM und 128 GB Speicher.

So aus der eigenen Beobachtung heraus, weil ich schon alle Editionen des OnePlus 6 in den Fingern hatte: Das Silk White ist in meinen Augen das schönste Modell, was sicherlich auch darin begründet ist, dass es die Fingerabdrücke verbirgt. Aber: Es ist ganz schön glatt – und der Rahmen in Roségold vielleicht nicht auch jedermanns Sache. Aber wie gesagt: Wird sicher nur die interessieren, die keine Hülle nutzen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. phrasemongerism says:

    Wenn dann wenigstens die Front auch weiß wäre und die derbe Kerbe…

  2. Kerben-Bashing ist der neue Trend hier im Blog oder? 🙂

  3. Jörg Strobel says:

    Wenn das Gold silber wäre… Gold weiß geht für mich gar nicht obwohl ich weiße Handys sehr mag..

  4. Naja die beiliegende Hülle ist halbwegs transparent, gibt ja nicht nur schwarze. Aber grundsätzlich ja, wenn man es von vorne gar nicht sieht, who cares

  5. Hört sich nach Mädchenfarben an. Ich wüsste keinen Mann, der sich ein Smartphone in Roségold holen würde… 😉
    Schade, weiß fand ich sonst gut…

  6. Michel Ehlert says:

    Wieder wie alle.. Hinten ne Farbe vorne einheitsschwarz… Mein HTC U11 das neue U12+ auch. huwaei auch Samsung auch.. Was soll eine Farbe auf der Rückseite? Klar sieht dann besser aus wenn der Nachbar mir im biergarten zuhört

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.