Nokia X6 offiziell vorgestellt: Ein besseres Nokia 6 mit Notch

Über das Nokia X, oder wie es nun ganz offiziell heißt, Nokia X6, haben wir schon den einen oder anderen Leak im Vorfeld seiner Präsentation verbloggt. Dabei gab es nicht nur Bilder, sondern auch allerlei Spezifikationen zu sehen, die im neuen Gerät schlummern sollen.

Nun wurde das Gerät auch ganz offiziell vorgestellt und bestätigt dabei weitgehend die bisherigen Vermutungen. Auffälligste Änderung am X6 ist wohl der Notch am oberen Displayrand. HMD Global springt demnach auch auf den aktuellen Trendzug auf, den einst das iPhone X startete. Folgende Spezifikationen zum Gerät werden nun auf der offiziellen Produktseite genannt:

Spezifikationen Nokia X6
  • Display: 5,8 Zoll FHD+ (2.280 x 1.080) mit Corning Gorilla Glass der dritten Generation
  • Prozessor: Qualcomm Snapdragon 636 SoC
  • Speicher intern: 32 und 64 GB (erweiterbar per microSD bis zu 256 GB)
  • Arbeitsspeicher: 4 und 6 GB RAM
  • Hauptkamera: 16MP Autofokus, f2.0 / 1.0um Pixel, f / 2 Blende, 5MP Schwarz-Weiß-Objektiv f2.2 / 1.2um Pixel, f / 2 Blende
  • Frontkamera: 16MP, f2.0 / 1.0um Pixel
  • USB Typ-C
  • Sensoren: Umgebungslichtsensor, Näherungssensor, Beschleunigungssensor, Fingerabdruckerkennung, elektronischer Kompass, Gyrosensor
  • Akku: 3.060 mAh
  • 3,5 mm Klinkenanschluss
  • Betriebssystem: Android 8.1 Oreo
  • Farben: weiß / schwarz / blau
  • Abmessungen (einschließlich Objektiv): 147,2 x 70,98 x 8,59 mm
  • Konnektivität: LTE Kat. 4, 150 Mbit / s DL / 50 Mbit / s UL, WiFi 802.11 a / b / g / n / ac, Bluetooth 5.0, GPS / AGPS + GLONASS + Beidou
  • Preis: ¥ 1299 (aktuell rund 170 €)

Aus technischer Sicht handelt es sich hier sicherlich weiterhin um ein interessantes Mittelklassegerät, gerade auch in Anbetracht der schnellen Updates, die die aktuellen Nokia-Geräte ausmachen. Mit 4, respektive 6 GB RAM und dem Snapdragon 636 dürfte auch ausreichend Leistung für den Otto-Normal-Verbraucher vorhanden sein. Bleibt am Ende nur abzuwarten, ob es sich nur um ein Gerät für einzelne Märkte oder doch für den weltweiten Vertrieb handeln wird.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Android One, ja oder nein?

  2. Tobias Markstein says:

    LTE band 20 ja oder nein?

  3. Also wenn das Teil hier um die 200€ angeboten wird, wüsste ich nicht was gegen dieses Smartphone sprechen würde. Schickes Design, großes Display und Android One. Da wird es die Konkurrenz recht schwer haben, da die meisten Nutzer die nicht wirklich etwas mit den Specs anfangen können, sich nach dem Design orientieren und darauf ihre Kaufentscheidung festlegen.

  4. Das bessere Nokia 6.1 würde ich jetzt nicht sagen ;).
    Bin selber ganz froh das es noch normale Smartphones gibt, 16:9 und ohne dieses Glas auf der -rückseite, diese Notch mag ich auch nicht so wirklich.
    Wer aber auf diesen Formfaktor steht, für dem dürfte es was sein…

  5. Also mir gefällt es sehr und Nokia geht definitiv in die richtige Richtung mit ihren Produkten. Was mich aber sehr stört ist das sie kein OIS verbauen und für mich ist EIS keine Alternative.

  6. Qi, ja oder nein?

    Bei dem Preis vermutlich nein.
    Echt schade, dass das nur in den teuren Geräten vertreten ist (Galaxy S Reihe, Nokia 8 Sirocco, …).
    Und manche Hersteller, wie Huawei / Honor oder OnePlus machen da gar nichts.

  7. Joo und wieder nur USB 2.0.. aber immer hin c-Format. Und glaub NFC fehlt auch.. Finds auch schade das se nicht auf den 660er setzen

  8. Unverständlich wie man so einem Müll produzieren kann. Wieso verschiebt man den Nokia Schriftzug nicht nach oben und lässt die hässliche Notch weg.

  9. Sorry aber „besser“ und „Notch“ gehört nicht in einen Satz.
    Das Thema erzeugt mehr negativen Wirbel als damals der Wegfall der Klinkenbuchsen…

  10. mblaster4711 says:

    „und dem Snapdragon 636 dürfte auch ausreichend Leistung für den Otto-Normal-Verbraucher vorhanden sein.“

    Wieviel Leistung benötigt der Otto denn wirklich?

    Ich verstehe nicht, warum in Smartphones die komplette Hardware immer auf einem Level sein muss? Sprich bessere Kamera nur in Verbindung mit besserer CPU und Co.
    Warum baut keiner ein Smartphone mit Hardware aus der (unteren) Mittelklasse und stopft da endlich mal eine richtig gute Kamera aus der Flagship-Klasse rein?

    Wer benötigt schon das ganze drum herum um Galaxy S n und iPhone n wirklich?

  11. Genau genommen war das Essential Phone das erste populäre Smartphone mit Notch… Hat aber natürlich nicht den Medienwirbel verursacht wie ein iPhone X 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.