Neuer Chromecast Stick bei der FCC aufgetaucht

Googles Chromecast ist für viele die Lösung Nummer Eins, wenn es darum geht, Web-Inhalte auf einen großen Fernseher zu bringen. Klein, unkompliziert und günstig. Vorgestern stellte Google mit dem Nexus Player eine weiteres Gerät für den heimischen TV vor, das hält das Unternehmen aber nicht davon ab, auch einen neuen Chromecast zu fertigen. Dieser tauchte jetzt bei der Zulassungsbehörde FCC auf. Das heißt nicht, dass er direkt in den Verkauf gehen wird, aber es gibt Auskunft darüber, dass Google zumindest daran arbeitet.

Chromecast2

Das bei der FCC vorliegende Modell trägt die Modellnummer H2G2-42. Viel erfährt man über den neuen Stick allerdings nicht. 802.11n WLAN soll er unterstützen und seinen Energiebedarf über den microUSB-Port stellen, also so wie der aktuelle Stick auch. Spannend wird, wie die Innereien des Sticks aussehen, dazu gibt es bisher aber keine Informationen.

Wartet Ihr auf einen Nachfolger des Chromecast oder erledigt der aktuelle Stick aus Hardware-Sicht alles nach Euren Wünschen?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

19 Kommentare

  1. Der Stick ist einfach immer noch eine der besten Investitionen aus dem letzten Jahr gewesen. Dennoch, ein Upgrade für solch einen Preis (wenn er ähnlich bleibt), kann man durchaus in Erwägung ziehen.

  2. …man hat ja mehr als einen Fernseher im Haus und ich liebäugele schon länger einen 2ten anzuschaffen 😀 Da werde ich wohl noch aufs Update warten.

  3. Kann man eigentlich erst entscheiden wenn man die Neuerungen wirklich kennt. Nur neue Wlan Unterstützung langt da für mich nicht.

  4. Ich habe leider noch keinen Chromecast und bin schon am überlegen ob ich mir den Nexusplayer oder vielleicht doch einen Chromecast kaufen sollte … (vielleicht auch dann den neuen …)

  5. Ich nutze den aktuellen CC viel und ohne jedes Problem.

  6. Wenn das Update 4k, wlanAC und 5.1 Sound kann, wäre das ein Grund für ein Update.
    Viel leicht noch ein paar Basic andoidTV Features … Fernsteuerung für Youtube/Netflix ohne Handy, das wäre was.

  7. Für was nützt ihr den so? Mit fällt nur utube ein und das kann ja jeder TV seit 2011 im höheren Segment… Also für was ist def Stick gut im praktischen Alltag?

  8. @perr: Ich streame damit z.B. britische Serien aus dem BBC iPlayer oder dem itv-Player von meinem PC auf meinen TV. Was youtube angeht, finde ich es angenehmer, das mit Chromecast über die App zu bedienen, als zB über die umständliche Fernbedienung meines Smart-TV die Suchfunktion zu nutzen, zumal die TV-App im Funktionsumfang eingeschränkt und langsam ist. Von den ganzen Möglichkeiten, bequem(!) und ohne gefrickel private Fotos und andere Medien auf den großen Bildschirm zu streamen ganz zu schweigen. Außerdem ist der Chromecast mobil, und ich kann ihn auch an einem zweiten Fernseher im Haus einstecken, ohne dass dieser „Smart“ sein muss.

  9. 4K und DTS MA-HD wären doch mal was. Wobei ich mich immer noch frage, warum die vorhandene YouTube-App in meinem Blurayplayer und TV nicht „einfach“ (hust) etwas aufgemotzt werden kann, so dass sie auch Streams empfangen kann…

  10. Nützt man Google Dienste, ist der Stick unerlässlich. Über gewisse Apps lassen sich aber auch andere Video-Streams aus dem Internet auf den Fernseher bringen. Das einzige was ich noch aus dem Programm schaue sind Live-Sport Übertragungen, ALLES andere streame ich über den Chromecast. Eine Fernbedieung wär aber tatsächlich noch ein gutes Gadget. Ich wüsste aber nicht was ein Update an Neuerungen bringen sollte?!

  11. Kinders, kauft euch erstmal 4k Fernseher mit nem HDMI das 60hz schafft und !kein displayport gell…. Und das WLAN muss das auch packen…

  12. @perrr – auch wichtig (zumindest für mich): Google Music. Meine komplette Musik ist bei Google Music und so kann ich die native App nutzen und direkt auf meinen AV-Receiver streamen. Ginge sonst nur mit Apps von Drittherstellern (z. B. BubbleuPNP). Leider habe ich das Problem, dass mein Receiver immer auf „Analog“ wechselt, wenn der chromecast sich aktiviert – sowohl wenn er im TV steckt als auch direkt im Receiver selbst…weiß jemand von Euch Abhilfe dafür?

  13. Was definitiv fehlt, ist ein „Audio Out“ Ausgang, damit ich den Ton über eine anständige Anlage ausgeben kann.
    Ich habe zwar so einen HDMI2VGA Konverter, bei dem ich Audio abgreifen kann, aber das funktioniert mal so mal so

  14. @vel2000: Bei mir schleift der TV den Ton über optischen Ausgang zum Audioreceiver durch.

  15. Bei Reddit gab es gestern ein AMA von Mitgliedern des Chromecast-Teams bei Google.

    http://www.reddit.com/r/Chromecast/comments/2jg9xg/were_6_members_of_the_chromcast_teamask_us/

  16. ICh fänd auch einen Audio-Splitter gut.

    Chromecast kann halt mehr als ein Smart-TV, allein schon weil man die Weider gabe von Inhalten übergeben kann (und zurück geben).

    Ansonsten halt ich es wie einige meiner Vorredner: HDMI-Geräte hab ich genug, so dasss der alter nich ausgetauscht sondern eher ergänzt wird. Aktuell ist es noch immer einer der nettesten Gadgets der letzten Jahre.

  17. Hoffentlich dann mit Wlan 5 ghz Unterstützung.

  18. Wenn der vor Weihnachten rauskommt schenke ich meinen Alten meinen Alten!!! Genug denen man den schenken kann gibts ja meist!

  19. Ohne Daten ist das Kaffeesatzleserei. „Werdet ihr Euch das iPhone 7 kaufen? Wir wissen nix darüber aber es kommt von Apple“.

    Ziemlich sinnbefreit solche Artikel…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.