Microsoft To-Do: Gemeinsame Listen erhalten den letzten Schliff

Die Entwicklung von Microsoft To-Do gestaltet sich langsamer als erwartet. Über ein Jahr ist es her, da gab Microsoft die Einstellung von Wunderlist bekannt, geschehen ist bis heute nichts. Damals war es der Plan, Wunderlist noch ein Jahr laufen zu lassen, bis dahin sollten alle wichtigen Funktionen in Microsoft To-Do zu finden sein. Wunderlist erntete damals viel Zuspruch, da es sich um eine sehr einfache Lösung handelt, die auch das Arbeiten im Team erlaubt. Dinge, die Microsoft To-Do bis heute fehlen.

Aber: Laut Aussagen des Microsoft-Teams, welches für die App To-Do zuständig ist, könnte bald die neue Version erscheinen, die geteilte Listen erlaubt. Gemeinsame Listen in Microsoft To-Do erhalten demnach den letzten Schliff derzeit. Das ist natürlich nun auch keine wirkliche Zeitangabe, könnte aber bedeuten, dass man langsam wieder in die Spur kommt. Auf der anderen Seite bedeutet dies, dass Wunderlist tatsächlich bald komplett eingestellt wird.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Bei diesen Meldungen fühle ich mich immer richtig wohlig in meinem Apple-Käfig…

  2. Ich finde es ja immer wieder niedlich, wie davon gesprochen wird, dass hinter To-Do ein Team steckt. Was soll das für ein Team sein? Ein Entwickler der halbtags arbeitet und ein Bürohund? Anders kann ich mir einfach nicht erklären, warum absolute Basic-Funktionen, für die jeder halbwegs brauchbare Entwickler eine Woche braucht, hier Jahre nicht erledigt werden.

    • Er schreibt aber von einem MS Team, daß für ToDo verantwortlich ist und nicht von einem ToDo Team. Ergo dürfte das Team auch an anderen Dingen arbeiten.

    • NanoPolymer says:

      Geht mir da genauso. So ein großer Konzern dahinter und es kommt gefühlt nichts bei herum.

      Ich bin momentan eh noch stark am überlegen ob ich dann zur MS Lösung Wechsel am Ende oder doch eher zu todoist etc.

      Bisher hat mir keines der MS Programm auch nur im Ansatz zugesagt. Auch der ständige Wechsel der Oberfläche über die Zeit nervt.

      Verstehe es ohnehin nicht wieso sie es aufkaufen um es dann einzustellen und selber eigentlich nicht Mal was fertiges in der Hinterhand haben oder gar schon parallel am Markt hatten.

      Wenn man nicht locker mindestens 99,9% der Funktionen von Wunderlist an Board hat, wieso sollte man dann die Lösung von Ms nutzen. Führt doch automatisch zu Frust bei den Usern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.