LG G8 ThinQ zeigt sich von allen Seiten

LG hat als Smartphone-Hersteller nicht mehr viel zu melden, das ist leider so. Dennoch kann es sich das Unternehmen erlauben, weiter auf dem Markt mitzuspielen. Man hat schließlich andere Geschäftsbereiche, die die mobilen Verluste wettmachen. Zum Mobile World Congress wird LG das G8 ThinQ vorstellen. LG selbst hat sich bereits zur Frontkamera geäußert, ein Time-of-Flight-Modell.

Evan Blass hat nun neue Bilder des LG G8 ThinQ veröffentlicht. Nicht die ersten, dafür gibt es aber gleich eine Betrachtung aus allen Richtungen auf das Smartphone. Und das sieht gar nicht so schlecht aus. Ob das reicht, darf allerdings angezweifelt werden. LG hat sich bei den letzten High-End-Modellen kaum grobe Schnitzer erlaubt, dennoch kamen die Geräte nicht vom Fleck. Ungünstiger Zeitpunkt, ungünstiger Preis und ein ungünstiger Markt haben ihren Teil dazu beigetragen.

Mal sehen wie es mit dem LG G8 werden wird. Blickt man auf die Rückseite, könnte man in den Aufbau von Kamera und Fingerabdruckscanner ein erschrockenes Gesicht hinein interpretieren. Hoffen wir mal, dass dies keine Spiegelung des Mobile-Verantwortlichen ist, wenn das Smartphone dann auf dem Markt ist.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Ich bin letztes Jahr durch Zufall beim G6 Plus gelandet. Zufall deswegen, weil es das G6 Plus in Deutschland nicht gibt, sondern nur in Frankreich und weil ich dort im Urlaub dringend ein neues Telefon brauchte.
    Meine Skepsis gegenüber LG hat sich komplett aufgelöst. Es ist ein tolles Telefon und alles funktioniert tadellos. Die Dual SIM Funktionen sind auch super und das hat bisher kein anderer Hersteller so gut hinbekommen und auch die ganzen Zusatz-Dual-SIM Apps haben alle ihre Schwächen.
    Deswegen, ich bleib an LG dran…

    • Meine Frau hat ein normales G6. Ich finde auch, dass das ein tolles Telefon ist. Super Abmaße, tolle Verarbeitung und die Größe des Bildschirms finde ich optimal. Da sind sogar zwei ordentliche Buttons für Lauter und Leiser verbaut und keine wackelige Wippe wie bei meinem Pixel. Das einzig wirklich schlechte an dem Gerät ist der Kamerasensor, der unzeitgemäß klein ist.

  2. Fingerprintscanner NICHT mehr unter dem Screen zu haben ist KO-Kriterium heutzutage finde ich, ist aber nur meine Meinung. Ich würde sowas nicht mehr kaufen wollen

    • Also ich würde kein Smartphone mehr kaufen, dass sich nicht mit Furzscannern entsperren lässt. Alles andere ist Kindergarten…

      • Wieder einmal merkt man, dass hier das Niveau von Golem und Heise langsam ankommt. Traurig; auch das so ein Kommentar überhaupt freigegeben wird

    • Dabei muss man allerdings auch sagen, dass die derzeit unter dem Display verbauten Fingerabdruck Sensoren rein Optisch arbeiten, was gegen über den Ultraschallsensoren deutlich unsicherer ist.

  3. Schick!
    Wenn Größe und Preis stimmen: definitiv auf meiner Liste!

  4. Ich sag nur Hardware hui Software pfui… Einmal ein Lg G4 nie wieder LG.. Doe Dinger eignen sichich aber gut als Spiegel oder Briefbeschwerer aufm Schreibtisch. solang die Verantwortlichen noch heute hot morgen hüh und übermorgen hottehüh machen kann das eh nix werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.