iPhone XS (Max): Apple arbeitet an Fix für unfreiwilligen Beauty Filter bei Selfies

Wir berichteten gestern über eine sehr spezielle Funktion der Frontkameras des iPhone XS und iPhone XS Max. Nimmt man mit den beiden Smartphones Selfies auf, unterzieht man sich quasi automatisch einer Verjüngungskur. Selfies sehen aus wie mit einem Beauty-Filter geschossen. Je schlechter die Lichtbedingungen, desto stärker der Effekt. Ein wenig umgehen kann man dies, indem man den Blitz für Selfies aktiviert, in diesem Fall wird nämlich kein HDR aufgenommen, was wohl wiederum für die unfreiwilligen Glättungen verantwortlich ist.

Dass dies auch für Apple kein gewünschtes Verhalten ist – oder sie sich zumindest die Beschwerden der Nutzer anhören und reagieren – zeigt nun Twitter-Nutzer @advil. Er hat nämlich kurzerhand eine Mail an Apple geschickt und sich über den Umstand der zu schönen Selfies beschwert.

Er wurde daraufhin von Apple kontaktiert – und erhielt dann auch die Bestätigung, dass man an einem Fix arbeite. Wann dieser aber kommen wird, ist nicht bekannt, Anbieten würde sich hier sicher iOS 12.1, das ja gerade erst in die Beta geschickt wurde. Ziemlich komische Story dennoch, so etwas muss eigentlich vor dem Release auffallen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Dass es hier direkt ein Statement gibt und zu den Antennen/Empfangsproblemen kein Wort, verheißt nichts Gutes.

    • phrasemongerism says:

      Sind doch keine Probleme, ist einfach nur schwächer geworden, wer sagt, dass Nachfolger immer besser sein müssen 🙂
      Wirkt sich wohl doch der Wechsel von Qualcomm auf Intel aus.

    • Du hältst das iPhone einfach nur falsch. Immer wieder ein Brüller! 🙂

      • Blöd nur dass das von Apple nie gesagt wurde. Genau der gleiche Quark wie mit den Runden Ecken™.

        Das Statement stammt von Nokia. Damals stand in den gedruckten Anleitungen wo man das Gerät besser nicht anfassen sollte um den Empfang nicht zu stören. Auf ausgelieferten Nokia N97, einer der iPhone-Killer die alle paar Wochen angekündigt wurden, fanden sich zusätzlich Sticker auf dem Gerät („Don’t touch here“). Der wurde von Steve zitiert.
        Bei jedem zweiten Droid konnte man mit der Hand die Empfangsleistung signifikant verringern, beim Droid X sogar auf 0 bringen. Usw…
        Dafür hat sich aber kein Schwanz interessiert. Bei Nokia oder Motorola ist die Interessenslage von Medien und Trollen eben ganz anders als bei Apple.

        • Viel typisches anti Apple bla bla. Aber normalerweise meldet Apple sich zu sowas recht schnell.

          • Wer es glaubt wird selig. Apple will Umsatz machen. Da passen Negativ-Meldungen gerade zum Start nicht ins Bild. Das hat nichts mit Anti-Apple zu tun sondern mit deren abartigem Geschäftsgebahren. Abzocken, wegducken, und als Saubermann erscheinen wollen. Wer viel zahlt findet alles toll, egal wie fragwürdig es auch sein mag. Gut das es noch genug Fanboys gibt die aus der Hand fressen. Wie lange noch?

            • Ja, das ist natürlich bei anderen börsennotierten Unternehmen komplett anders. Dort findet man negative Schlagzeilen super und will alles aber keinen Gewinn erzielen.

              Und wenn du deine Hassbrille absetzt, dann wirst du feststellen, dass Apple sich eigentlich immer Recht schnell meldet und vor allem Recht schnell fixt. Ganz objektiv.

    • Naja, das eine Problem betrifft jeden, das Andere betrifft vielleicht drei Leute und lässt sich durch zurücksetzen beheben. Die Prioritäten sollten also klar sein.

  2. OT: Wie macht ihr das mit dem ausblenden von Social-Media Inhalten (hier Twitter) und das man für’s Anzeigen darauf klicken muss? Könnt ihr dafür eine Anleitung geben?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.