iOS 11 wird bereits von 55% aller Anwender genutzt

Apples mobiles Betriebssystem iOS 11 wurde vor einem Monat veröffentlicht. War und ist nicht ganz fehlerfrei, wurde und wird sicherlich zeitnah mit Updates bedacht. Doch wie wir es regelmäßig bei Android machen, schauen wir tatsächlich mal auf die Verbreitung von iOS 11. Hier muss man sich natürlich vor Augen halten, dass man nicht Android und iOS in Sache der Verbreitung vergleichen darf.

Die Support-Unterstützung für iOS-Geräte ist eine ganz andere als bei Android, des Weiteren ist durch die Vielfalt von Android-Geräten schon von vornherein klar, dass man niemals so einen Stand wie Apple bei iOS erreicht. Liegt an Geräten, die vielleicht nicht die aktuellste Android-Version unterstützen – und natürlich an Herstellern, die es offensichtlich nicht interessiert, dass der Kunde Betriebssystem-Updates bekommt. Selbst bei kritischen Sicherheitsupdates tun die sich ja schon schwer.

Doch zurück zu den Zahlen von Apple. Die muss man momentan aus zwei Gesichtspunkten betrachten – denn Apple selber hängt auf der Distributionsseite für Entwickler noch etwas hinterher, kommuniziert dort momentan nur den Stand vom 6. September. Der nützt nun wenig. Als mal zu Mixpanel geschaut. Die erheben Daten aus Apps und demnach lässt sich ein Trend erkennen.

Der sagt aus: 55,27 Prozent aller Nutzer haben bereits Apple iOS 11 auf ihre Geräte gebracht. Das ist jetzt keine so große Überraschung, wie ich bereits schrieb. Apple drückt auf den Knopf und Nutzer haben die Möglichkeit, das Update zu installieren. Nicht viel anders sahen die Zahlen beim Sprung von iOS 9 auf iOS 10 aus, da lag man ungefähr im identischen Bereich.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

24 Kommentare

  1. Es könnten schon mehr sein, wenn sich nicht rumgesprochen hätte, dass die erster Version sehr fehlerhaft war.

  2. Habt Ihr auch so Probleme mit der aktuellen Version 11.0.3 ?
    Mein Bluetooth bricht im Auto ständig ab, meine Rufnummer wird unterdrückt obwohl Sender ID auf „an“ steht, ständige Freezer etc… Hab mich bis zur 11.0.2 nicht getraut das Update zu machen – das hätte ich besser auch nicht tun sollen. So viele Bugs hatte Apple gefühlt noch nie …… Schade, dass man nicht mehr zu IOS 10 zurück kann.

  3. @ Stefan: Kann man doch… muss man sich nur woanders suchen. Zum Beispiel hier: https://ipsw.me/10.3.3

  4. Wundert mich um ehrlich zu sein, iOS 11 ist unfassbar Buggy. Hatte alle iOS Versionen und so schlecht war noch keine. Unfassbar schade, ich hatte mich wirklich sehr darauf gefreut. Zum Glück noch rechtzeitig zurück zu 10.3.3…

  5. @Flo: Oh ok, danke für den Tipp – Wusste nicht, dass das geht. Hatte irgendwas davon gelesen, dass das nicht mehr möglich sei. Dann werde ich mal am Wochenende ein Downgrade durchführen.

  6. Nutze 11.1 beta 3 auf zwei Geräten und habe bisher absolut keine Probleme feststellen können…

  7. Meine Akkulaufzeit ist um längen schlechter geworden. Vorher hat der Akku locker nen Tag durchgehalten. Jetzt muss ich meistens am frühen Abend schon laden. Und ja: ich nutze das Handy sehr viel (Spotify etc..)

  8. Kann mich nur anschließen, bin seit dem 4s und noch früher mit Ipads mit IOS unterwegs aber so viele Probleme hatte ich noch nie. Ich hoffe die kriegen das bald in den Griff, ein paar Dinge wie Drag and Drop oder cross Geräte copy paste möchte ich allerdings nicht mehr missen deshalb mach ich kein Downgrade.

  9. Ich habe einen gewaltigen Krach mit meiner Mutter, weil unter iOS11 die Hälfte ihrer Apps nicht mehr geht und verschwunden ist. Teilweise Dokumentenapps wo sie Sachen gespeichert hat, eine Fotoapp, Spiele welche sie seit JAHREN spielt, Zeichenapps welche sie seit 2010 an ihren iPads verwendet hat usw.

    Leider hatte ich ihr blind iOS11 aufgespielt, genau so wie bei mir. Apple hat nirgendwo darüber informiert dass die ganzen 32-Bit-Apps wegfallen und ich les kaum bzw nur noch selten auf iOS-Seiten und es war total an mir vorbeigegangen.

    Außerdem nervt dass Kontexmenüs bei gedrückthalten auf Links oder wenn man Fotos speichern will, nun 3 Sekunden länger brauchen bis sie angezeigt wird und man nirgendwo diese Verschiebe-Funktion von Links und Inhalten auf Webseiten deaktivieren kann.

  10. @Alex Apple hat nirgendwo darüber informiert?

    Es ist schon seit JAHREN bekannt das 32 bit Apps bald garnicht mehr unterstützt werden. Man muss dafür nicht mal auf Technik Seiten unterwegs sein. Auch „normale“ Nachrichtenseiten haben es Berichtet. Allein ich habe es auf n-tv, bild.de und t-online gelesen.

    Aber ich habe davor auch wie du immer iOS blind draufgemacht, weil man Apple bei sowas vertrauen konnte. Diesmal habe ich mich zurückgehalten. Habe immer noch iOS 10.3.3 und da wird sich erstmal auch nichts dran ändern.

  11. Solange die Akku-Problematik nicht gelöst ist schenke ich mir das Update…

  12. @Flo
    Sieh die Spalte „Signing Status“. Man kann nur noch mit iPad 4 und iPhone 5/5c auf iOS 10 zurück, der Rest wird nicht mehr signiert. Ausnahme ist iPhone 6s, warum auch immer.

  13. Black Eagle says:

    @Alex:
    Apple hat meiner Meinung nach bei Version 11 viel falsch gemacht. Aber über die Apps informiert wurde lange und aus allen Kanälen. Sogar die Apps haben sich beim Start gemeldet das sie bald nicht mehr funktionieren.

    Ich glaube das mit den 32bit Apps ist der einzige Punkt an dem eher zu viel informiert wurde.

  14. Denni,

    der Akku macht bei mir keine Probleme mehr. Jedoch muss man daran denken Bluetooth immer komplett zu deaktivieren, wenn es nur halb abgeschaltet wird, zieht iOS 11 natürlich im Vergleich mehr Akku.

  15. Ich habe keine (fast) Probleme mit iOS 11. Schon die Betas liefen gut. IOS 11 gibt sogar ca. 2 GB mehr Speicher frei. Sehr schön, wenn man nur ein 16 GB Modell hat.

    Mein einziges Problem ist, dass öfter mal die Mail-App beim Schreiben einer Mail mit Fotos im Anhang einfriert. Manchmal hilft es, die Mail dann in Entwürfe zu speichern. Oft aber ist die Mail verloren, man muss die Mail-App dann im Taskmanager beenden.

  16. @Kalle: Stimmt, das hatte ich nicht mehr auf dem Schirm. Aber vll ist er ja „glücklicher“ iPhone 6s-Besitzer. 😀

  17. @Flo, @Kalle ja ich bin glücklicher 6S Besitzer! Danke Euch – ich werde jetzt dann gleich das downgrade vornehmen

  18. @StefanR: Aber bedenke, dass du ein aktuelles Backup von iOS 11 nicht aufspielen kannst!

  19. @Flow: Funktioniert das tatsächlich? Sich die entsprechende Firmware-Datei zu beschaffen, ist ja nicht das Problem, sondern, dass diese von Apple nicht mehr signiert wird und daher auch nicht installiert werden kann.

  20. Bei manchen Modellen funktioniert es noch. Siehe Spalte „Apple Signing Status“.

  21. Ja, aber dennoch frage ich mich, wie zuverlässig diese Angaben sind. Es wäre ja schon einigermaßen ärgerlich, wenn man darauf vertraut, aber es dann doch nicht funktioniert und das Gerät in einem Status hängt, der nur noch die Wiederherstellung auf die aktuelle Version erlaubt. Aber gut, wohl nichts ist ohne Risiko …

  22. @Chris
    Die Seite, die oben verlinkt ist, ruft alle 5 Minuten den Signing Status direkt von Apple’s Servern ab.

  23. Das Downgrade auf IOS 10.3.3 hat bei meinem 6s funktioniert. Habe leider immernoch die Probleme mit der Sender ID, aber zumindest ist die Akku Laufzeit jetzt wieder „normal“

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.