Honor Play: Gaming-Smartphone mit GPU Turbo für Deutschland vorgestellt

Honor hat heute mit dem Honor Play ein neues Smartphone vorgestellt, das speziell Mobile Gamer als Zielgruppe anvisiert. So bietet das Smartphone das Feature GPU Turbo und setzt auf den potenten SoC Kirin 970. Letzteren kennen wir ja schon aus Geräten wie dem Huawei P20 Pro oder auch dem Honor V10. Zudem ist hier ein Bildschirm mit 6,3 Zoll Diagonale im Verhältnis 19,5:9 und einer Auflösung von 2.340 x 1.080 Bildpunkten an Bord.

Laut Honor soll der Akku mit 3.750 mAh für ca. anderthalb Tage Betrieb ausreichen. In der Praxis wird es aber sicherlich sehr darauf ankommen, was ihr so mit dem Gerät treibt. Honor hebt zudem den virtuellen Surround-Sound des Honor Play hervor, welcher durch Histen 3D-Audiotechnologie simuliert wird.

Nutzen könnt ihr den Effekt an entsprechenden Kopfhörern. Eher Marketing-Gewäsch ist dann wohl die Rede von „4D Gaming“. Damit ist meint, dass künstliche Intelligenz Geschehnisse im Spiel erkennen soll und folgerichtig das Smartphone in den passenden Momenten vibriert – z. B. wenn ein Feind sich nähert.

Das Honor Play bietet außerdem 4 GByte RAM und 64 GByte internen Speicherplatz – nachträglich via microSD um bis zu 256 GByte erweiterbar. Vorinstalliert ist ab Werk Android 8.1 mit dem Überzug EMUI 8.2. Das Honor Play setzt auf eine Dual-Kamera mit 16 + 2 Megapixeln mit KI-Unterstützung. An der Vorderseite findet ihr wiederum eine Kamera mit 16 Megapixeln und 3D-Gesichtserkennung.

Leider verschweigt Honor aktuell noch den Preis des neuen Honor Play. Am 30. August 2018, auf der IFA 2018 in Berlin, will man aber das Veröffentlichungsdatum sowie den Preis des Gaming-Smartphones bestätigen. In China kostete das Gerät zum Start umgerechnet 270 Euro, den Preis kann man aber nicht 1:1 auf den deutschen Markt umrechnen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Ich frage mich immer stärker, was an dem Ding denn jetzt „Gaming“ sein soll…

    Hardware? Kennt man quasi 1:1 von anderen Huawei-/Honor-Modellen.
    GPU-Turbo? Welches Top-Modell von Huawei/Honor bekommt das nicht…
    Spezielle Gaming-Funktionen? Funktion-was?

    Sorry, für mich ist das ein Modell, dessen Existenz mehr als völlig sinnfrei ist, angesichts der gefühlt identischen Smartphones Honor View 10 und Honor 10….

  2. Kirin 970 und MicroSD wäre ne geile Sache. Aber halt, NFC mal wieder gestrichen. Langsam machen mich die Hersteller alle ziemlich sauer. Als würde man als Schickane absichtlich immer irgendwas weglassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.