Hangouts für Android öffnet in Version 13 Links in Chrome Custom Tabs

artikel_hangoutsKurz notiert: Solltet Ihr trotz Allo weiterhin auf Googles anderen Messenger Hangouts setzen, erhaltet Ihr in der neuen Version eine nette kleine Änderung. Links, die in Chats gepostet werden, wurden bisher immer in einem externen Browser geöffnet. Nun macht Google endlich auch in Hangouts Gebrauch von den Chrome Custom Tabs. Das bedeutet, dass sich die Links direkt in einem Browserfenster in Hangouts selbst öffnen, ein App-Wechsel entfällt dadurch. Ist natürlich um einiges flotter als vorher, wenngleich wohl auch keine einschneidende Neuerungen, die Hangouts dadurch zum Killer-Tool unter Android macht. Solltet Ihr das Update noch nicht über den Play Store angeboten bekommen, werdet Ihr wie immer auch bei APKMirror fündig.

Hangouts

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

8 Kommentare

  1. Also ich finde so ein internes öffnen eher störend. Ich öffne nämlich gerne meine Tabs in Chrome und kehre dann erstmal wieder zum Ausgang zurück (in diesem Fall eben Hangouts) und mache erstmal weiter (mit chatten).

  2. Ich verstehe nicht wieso Hangouts nicht erfolgreicher ist.. Ich kann ihn auf allen meinen Geräten (auch Tablets) verwenden, brauche nur einen Google Account (den jeder mit Android Smartphone hat) und bin über alle Geräte synchron..

  3. Hauptzweck ist wahrscheinlich dass man keinen externen Browser mit Werbe-/Tracking-/Malvertising-Blocker einsetzt.

  4. Hoffentlich kann man es wie in anderen Apps abschalten. Hangouts wird leider immer schlechter. Erst wird man genervt, dass man für sms doch bitte ne andere app nehmen soll, dann trennt man die konversationen im bezug auf sms, was das sms schreiben komplizierter machte und nun in-app-browser…

    Wenn ich webseiten und videos in-app öffnen wollen würde, würde ich ein iPhone benutzen.

  5. Wieso „endlich“? Sorry, aber das ist für mich kein nachvollziehbarer Kommentar.

    Man installiert sich bestimmt keinen eigenen Browser, damit sich Links „endlich“ wieder in Chrome öffnen.

    Und was passiert, wenn ich mit root den Chrome entfernt hätte?

  6. Einstellungen > Konten&Datenschutz , dort kann man das wieder ausschalten.

  7. Ich bin eher fan von der Lösung des Firefox? Tabs im Hintergrund lernen will ich nichtmehr missen.

    Genüsslich Gerda durchstöbern… das interessante im Firefox Hintergrund öffnen… später zum Firefox wechseln und alle Tabs lesen… natürlich mit ublock addon.

  8. Solange Allo keinen SMS Empfang unterstützt, muss Hangouts bleiben.
    Warum Hangouts nicht einfach um die paar Allo Funktionen erweitert wurde, verstehe ich nicht.
    Es ist sicher keine Lösung für die Massen, dass man drei Messenger Apps installieren muss (Hangouts, Allo, Duo), um versorgt zu werden.
    3 Apps saugen ja auch mehr am Akku als eine OinO App.