Halide Camera: Update bringt verbessertes Smart RAW und mehr

iPhone-Besitzer, die viel Wert auf Smartphone-Fotografie legen, sollten sich meiner Meinung nach unbedingt Halide Camera anschauen. Es gibt viele Apps da draußen, mit denen man gescheite RAW-Fotos aufnehmen kann, doch vor allem auf den neuen iPhone XS oder dem iPhone XR hat Halide durch Smart RAW anderen Apps wie Lightroom und Co. einiges voraus.

Smart RAW ist eine von den Entwicklern speziell auf den neuen Kamera-Sensor angepasste Aufnahmetechnologie, die für mehr Details und weniger Rauschen sorgen soll, das Unternehmen beschreibt das ziemlich gut auf seinem eigenen Blog. Weiterhin können Besitzer des iPhone XR mit Halide auch Portät-Fotos von Tieren und Objekten aufnehmen, was mit der Stock-App nicht möglich ist.

Mit dem neuesten Update hat man Smart RAW laut eigenen Aussagen noch einmal deutlich verbessern können, man nutzt Machine Learning um die Belichtung und die Dynamiken besser einzustellen und das Rauschen somit weiter zu reduzieren. Weiterhin könnt ihr nun per Tipp auf das Histogramm-Icon auch ein Farb-Histogramm bei der Aufnahme verwenden, um zu sehen, ob eine Farbe beim Foto zu kurz kommt und somit Details verloren gehen. Im Blog-Post von Halide findet ihr eine gute Erklärung dazu.

Der Februar wird ein spannender Monat für Halide, denn man kündigte bereits vor ein paar Tagen auf Twitter an, dass man eine neue App vorstellen würde. Auch in dem Changelog findet sich wieder ein Satz dazu. Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden.

Das Update ist ab sofort im App Store verfügbar.

Hier ist das Changelog laut App Store:

Halide 1.12 helps you capture better photos with two big improvements.

Smart RAW is now even smarter. We use machine learning to optimize exposure in Auto mode to improve the dynamic range and further reduce noise. We call it Smart RAW v1.5. In one user’s words, „Grain has practically disappeared.“

We’ve added a color histogram, to help identify when a single color channel is about to be clipped. No more muddy, washed out roses! To toggle between color and luminance, just tap the histogram. If you want to read more about this and how histograms work, be sure to check our latest post at blog.halide.cam.

Finally, if you love Halide, we’re excited to say we’re launching another app later this month. Be sure to follow @halidecamera on Twitter for the news. And don’t forget to tag your photos #ShotWithHalide. Seeing what you make is the best part of our job.

?Halide - RAW Manual Camera
?Halide - RAW Manual Camera
Entwickler: Lux Optics LLC
Preis: 6,99 €

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Halide ist einfach eine weitere Kamera-App, die bei genauerer Betrachtung keinen Mehrwert gegenüber der Apple-App bietet. Bedienung? Umständlich. RAW? Davon abgesehen, dass es kein echtes RAW ist: Was ist daran besser als an HEIF? Nachträgliches Ändern der simulierten Blende? Geht nicht. Live-Fotos? Nope. Bildserien mit 10 fps? Nix da. Und so weiter.

    • Melonenesser says:

      Raw bzw. in dem Fall DNG schätze ich bietet durchaus viele Vorteile. Denn man kann um einiges besser Dinge wie Belichtung und Farben nachträglich anpassen. Nicht umsonst fotografieren die Masse der Profi- und Hobbyfotografen in RAW. Und gerade für Dinge wie Landschaftsfotografie ist das sehr sinnvoll.

      • Mir sind die Vorteile einer Raw-Datei durchaus bewusst. Aber ich bezweifle, dass das Pseudo-Raw der Smartphones einen Vorteil gegenüber HEIF bringt.

    • Bei meinem iPhone XR kann ich bei Fotos, die ich mit Halide gemacht habe, sehr wohl nachträglich die Blendeneinstellung verändern.
      Angenehm finde ich auch die Funktion „Porträtaufnahmen“ von Dingen und Tieren mit dem XR machen zu können.

      • Vielleicht reden wir nicht vom selben. Wenn ich mit dem iPhone XS in Halide ein Foto mit Tiefenkarte erstelle, kann ich den Blendeneffekt anschliessend in der Fotos-App nicht verändern. (Also zum Beispiel von Blende 4 auf Blende 5.6)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.