Goophone, Apple und das neue iPhone: verdrehte Patentwelt

Ist hier eigentlich irgend jemand der Meinung, dass die Geschichte mit den Patentstreitigkeiten nicht noch absurder werden kann? Dann habt ihr noch nicht nach China geblickt, wo das Unternehmen Goophone ansässig ist. Die Kameraden sind nämlich dafür bekannt, dass sie sich ganz gerne mal bei der Konkurrenz umschauen und die Geräte dann eins zu eins nachbauen.

Bei dem iPhone 5 verhält sich das haargenau so – mit dem kleinen Unterschied, dass hier noch kein fertiges Gerät oder offizielle Bilder vorliegen. Daher hat sich Goophone einfach der zahlreichen Leaks bedient, um schon jetzt ein Gerät am Start zu haben, dass exakt so aussieht wie das erwartete iPhone. Selbst auf Details wie den kleineren Dock-Connector hat man geachtet, bietet das Teil allerdings mit Android an. Die UI hat man so angepasst, dass es der iOS-Oberfäche ähnelt, was es nochmal ein wenig pikanter macht.

Der eigentliche Witz an der Geschichte: Goophone hat sich nun exakt dieses Design für China patentieren lassen! Sollte Apple nun also planen, sein eigenes iPhone in China anbieten zu wollen (wovon angesichts des größten Marktes mit ’ner knappen Milliarde Handy-Besitzern mal geschmeidig ausgegangen werden darf), würde man dafür von Goophone verklagt. In dem Fall würden die Chinesen ein Einfuhr-Verbot anstreben und damit vermutlich auch gar nicht mal so schlechte Chancen auf Erfolg haben. Der Rest der Welt muss sich keine Gedanken machen, dort greifen die Goophone-Patente nicht. Dennoch eine sehr schräge Entwicklung, findet ihr nicht auch?

Quelle: Wired via Futurezone

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

62 Kommentare

  1. Lustig und traurig zugleich!
    15 Euro ist ja ein richtiges Schnäppchen 🙂 Dafür faulen einem bestimmt die Finger ab, wenn man es in der Hand hält…

  2. Ich finde es klasse. Nach den Patent Streitigkeiten mit Samsung finde ich es gut das Apple auch sein fett weck bekommt und wie schon beschrieben: Humor haben sie auf jeden Fall die Chinesen.

  3. Schön zu lesen, dass man Apple mal mit ihrer eigenen Strategie in den Allerwertesten tritt!

  4. Frage mich und Euch, wo die Menscheit wohl stehen würde, wenn das Rad, Pfeil+Bogen, Schiffe, Nutzpflanzenentwicklung usw. schon damals Patentrechtlich geschützt worden wären. Meiner Meinung nach nur alles egoistische Geldmacherei! Keine Idee ist von Grund auf Neu, sondern fusst immer auf Ideen und Wissen anderer, die keine Kohle dafür gesehen haben.

  5. Yeah, Karma is a bitch.

    Eat my shorts, you rotten apples.

  6. captaincannabis says:

    Made my day!

    Grüße

    CC

  7. Haha,
    Würde mich doch sehr amüsieren.

  8. Nicht das ich es Apple gönnen würde, aber ich würd lachen, wenn das IP5 gaanz anders aussieht 😛

  9. Cool. Finde ich gut – hätte ich gerne auch mal hier!

  10. witzigerweise lässt sich die Seite von goophone grad nicht mehr öffnen… to much traffic?

  11. Wenn Ihr mich fragt: Die sind alle etwas bekloppt, egal ob sie Apple, Samsung oder sonstwie heissen..

    Aber wenn sie zusammenarbeiten würden gäbe es ja keinen Fortschritt. So gesehen: Gut so wie es ist 🙂

  12. Oh oh. Inzwischen ist deren Webseite + Shop verschwunden. Sieht so aus als wären sie gehackt worden

  13. Klar, die Typen machen das Design 1:1 nach und schaffen ein Produkt was sich zu 99% als iPhone ausgibt. Das gehört sich nicht.
    Aber aus Sicht der irren Patentkacke die zur Zeit am dampfen ist, finde ich diese Aktion genial. Weil das was die machen, ist genauso bescheuert wie das was Apple in Amerika bei einem kalif. Gericht gemacht hat.

  14. @Paul Peter: du weißt schon dass das Foto die RÜCKSEITE darstellt? 😀

  15. @Flo
    Check mal, ob Du auch die richtige Währung hast.
    Wenn wir von japanischen Yen reden, hast Du recht.
    Reden wir von chinesischen Renminbi hab ich recht.
    Und da Hong Kong eine Sonderverwaltungszone von China ist…

    Auch Google will richtig gefragt sein.

  16. @Flo
    Check mal, ob Du auch die richtige Währung hast.
    Wenn wir von japanischen Yen reden, hast Du recht.
    Reden wir von chinesischen Renminbi hab ich recht.
    Und da Hong Kong eine Sonderverwaltungszone von China ist…

    Auch Google will richtig gefragt sein.

    Rein haun,
    David

  17. @Flo:
    Bei Deiner Rechnung gehst Du von japanischen Yen aus.
    Hong Kong ist Sonderverwaltungszone von der VR China und somit sinds Renminbi.
    Und mal ehrlich – 15€ das Teil? Selbst in China nicht!

    Rein haun,
    David

  18. Herr SoUndSo says:

    Mir gefällt das. Weiter so goophoners! Apple gewinnt in China gar nichts. Was das Rechtliche angeht, verhält es sich so als würden Apple in Nordkorea gegen irgendein Patent klagen 🙂

  19. Ich weiß zwar nicht, wie lange Apple schon im chinesischen Markt aktiv ist, aber selbst wenn das neue iPhone so aussehen sollte, gibt es doch sicherlich ältere Patente von Apple, die das Design von den bisherigen iPhones schützen. Ich habe zwar bisher noch kein iPhone besessen, aber nach meinem ungeschulten Auge haben die iPhones doch alle bestimmte Merkmale, an denen man sie eindeutig als iPhone identifizieren kann.
    In der Schlussfolgerung müsste doch das Goophone schon gegen alte Patente von Apple verstoßen.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.