Google verteilt 4K-Dongle mit Android TV an Entwickler

Google hat auf der I/O 2018 für Entwickler ein kleines Schmankerl ausgepackt: So erhalten Teilnehmer des Events einen speziellen Dongle mit Android TV, um darauf ihre Apps zu testen. Das Referenzgerät ist allerdings bisher unbekannt und nicht für reguläre Kunden zu haben. Das ist ganz spannend, denn so ist zumindest vage möglich, dass Google am Ende aus dem ADT-2 für Entwickler auch neue Hardware für Privatkunden zaubern könnte.

Der neue Dongle unterstützt 4K-Inhalte mit bis zu 60 fps sowie HDR. Entwicklern soll das Gerät als Basis dafür dienen, wie „typische“ Android-TV-Hardware beim Kunden aussehen könnte. Als Grundlage dient dem Dongle der Chip Amlogic 905X. Jener befeuert beispielsweise auch den aktuellen Amazon Fire TV. Dem SoC stehen 2 GByte RAM plus 8 GByte Speicherplatz zur Seite. Nicht nur Entwicklern, sondern auch potentiellen Hardware-Partnern will Google den ADT-2 wohl als Referenz zur Verfügung stellen.

Auch wenn die Möglichkeit generell besteht, ist aber unwahrscheinlich, dass Google auf dem ADT-2 auch ein Produkt für Endkunden aufbaut. So zeigt sich Google aktuell zufrieden mit seinen Chromecast und Chromecast Ultra. Da passt ein dritter Dongle vermutlich schlecht ins Bild. Entwickler erhalten zusätzlich zu dem ADT-2 übrigens auch eine Sprachfernbedienung, um den Google Assistant komfortabel aufrufen zu können.

Hättet ihr Interesse an einem neuen 4K-Dongle mit Android TV aus dem Hause Google? Oder findet ihr, dass es am Markt ohnehin bereits ausreichend Alternativen gibt?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Ich denke das Teil hätte durchaus eine Daseinsberechtigung. Für die Chromecasts braucht man doch immer ein zweites Gerät wie Handy/Tablet. Wenn auf dem ADT-2 ein eigenständiges Betriebssystem ist, das unabhängig von anderer Peripherie läuft und zB. über die TV-Fernbedienung bedienbar ist, ist es schon ein interessantes Gerät für mich. Zumal ich von Android TV auf/in Fernsehern bisher überwiegend schlechtes gehört habe.

  2. Biff Tannen says:

    So wie es aussieht, kommt ja doch seitens Google wieder etwas Schwung ins Thema Android TV. Sehr schön!

    Wir haben seit über zweieinhalb Jahren einen Sony Android TV Zuhause, von daher kann ich den nicht so guten Ruf von Android TV teilweise nachvollziehen. Leider hat Sony (meiner Meinung nach) sehr viel dazu beigetragen. Im Grunde sind es immernoch zwei Systeme, die auf den Fernsehern parallel laufen, was man auch sehr deutlich spürt. Dennoch bin ich mit dem Fernseher sehr zufrieden. Vor kurzem erhielt der Fernseher ein Update auf Android 7. Läuft bei mir auf jeden Fall ganz gut und für einen fast drei Jahre alten Fernseher immernoch Updates zu bekommen, ist auch nicht selbstverständlich.

    Android TV mag ich sehr, neben dem Sony haben wir auch eine Shield Box Zuhause. Den Vergleich zum aktuellen Apple TV kann ich leider mangels Erfahrung nicht machen. Aber im Vergleich zum Fire OS liegt Android TV im Bedienungkomfort aus meiner Sicht meilenweit vorne.

    Die aktuell angekündigte Soundbar von JBL finde ich sehr spannend.

    Ein günstiger Dongle fehlt auf jeden Fall noch in der Produktpallette…

    • kommentarkommentierer says:

      Der Apple TV läuft super, zwar ein wenig teurer als Firebox und Co. aber dafür geht alles Wichtige ohne basteln.

  3. Auf genau dieses Teil habe ich gewartet. Schade, dass ich ihn nicht kaufen kann. Sehr schade!

  4. Falls er kommt würde ich ihn sofort vorbestellen bzw. kaufen und den FireTV-Stick bei eBay einstellen.

  5. Christian M says:

    Da die 905X ja alle recht austauschbar sind, ist zu hoffen, dass irgendwer das Android-TV vom Dongle für die ganzen Billigboxen portiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.