Google kauft Twitch für 1 Milliarde US-Dollar

Das hat sich noch ganz schön gezogen. Bereits im Mai gab es Gerüchte, dass Google Twitch für eine Milliarde US-Dollar kaufen will. Jetzt ist es soweit, wie VentureBeat berichtet. Details und Stellungnahmen zu dem Deal liegen allerdings nicht vor, die Informationen stammen von „familiar with the matter“-Quellen. Sicher ist man aber, dass die Investoren von Twitch sehr zufrieden mit dem Deal sind, da sie ein vielfaches von dem erhalten, was sie investiert haben.

Twitch

Verantwortlich für die Übernahme ist Googles YouTube-Abteilung. Twitch ist ein Videostreaming-Dienst, der von 50 Millionen Menschen pro Monat aktiv genutzt wird. Über 1,1 Millionen Mitglieder streamen mindestens einmal pro Monat. Gestreamt werden Spiele-Sessions der Mitglieder, man kann also anderen beim Spielen zusehen, Let’s Play in live sozusagen. Man kann über Twitch aber auch mit seinen Zuschauern kommunizieren. Insgesamt sehr erfolgreich, aber das versteht wohl nur die jüngere Generation.

Was mit Twitch nun passieren wird, ist völlig unklar. Vielleicht geht es in YouTube auf, vielleicht bleibt es auch eigenständig. Begeistert zeigen sich Twitch-Fans jedenfalls nicht, wenn man sich die Kommentare bei VentureBeat einmal durchliest. Google kann es wohl egal sein, der Dienst ist gekauft, demnach keine Konkurrenz mehr. Ein weiterer Schritt in Richtung Video-Monopol von Google / YouTube.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

*Mitglied der Redaktion 2013 bis 2019* Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

22 Kommentare

  1. Und an die Meckerer gibt auch z.B. noch Hitbox.tv etc. also für die die Google Dienste nicht nutzen möchten. ^^

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.