Google Search Lite ist nun Google Go

Schmalbrüstige Smartphones will Google mit neuer Technologie versorgen. Doch nicht nur die Hardware ist eine Herausforderung, sondern natürlich auch die Netzabdeckung. Im Falle von Google hat das in der Vergangenheit bedeutet, dass man spezielle Android-Versionen gebastelt hat, dazu noch Apps der eigenen Dienste, die auf ein Minimum reduziert wurden, dabei aber das Maximale bieten. Mit Android Oreo in der Go-Edition hat man ein neues und passendes Smartphone-Betriebssystem parat – und da laufen natürlich auch die ganzen Lite-Apps drauf.

Diese kann man aber nicht nur in den Schwellenländern gebrauchen, auch hierzulande kann es ja unter Umstände Gründe geben, auf eine solche Lite-App zu setzen. Im Zuge der Vorstellung von Android Oreo in der Go-Edition hat Google auch die neue Google-App für diesen Bereich gezeigt: Google Go.

Ging im August 2017 in den Testlauf und ist eine schlanke App mit schnellem Zugriff auf die Suche, News, Bilder, Wetter, Translate und weitere Google-Dienste. Google hat den Download in Deutschland nicht im Play Store freigegeben, wer aber dennoch reinschauen will, der findet Google Go auch bei APK Mirror.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Ein Kommentar

  1. Die Google Suche liefert IMO zu viel Spam und fällt mir mit ihrer Aufdringlichkeit und ihren als Tracking URL gelieferten Resultaten auf den Wecker.

    StartPage und MetaGer sind sehr gut.

    Es gibt gute Google Produkte, beispielsweise die Office Anwendungen und Keep für nicht vertrauliche Zwecke. Aber die Google Suche ist indiskutabel.

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.