Google Rekorder: Neue App wird transkribieren

Wir berichteten bereits in diesem Beitrag davon, dass Google wahrscheinlich mit dem Google Pixel 4 auch neue Apps vorstellen wird. Ganz spannend finde ich da momentan Rekorder-App nach dem Update. Als die erste Version leakte, war es nur eine einfache App, um Sprache aufzunehmen und zu speichern. Gibt es dutzendfach und ist auch recht unspannend. Samsung hatte sich damals des Themas auch angenommen und hat viel richtig gemacht, es gibt einen Interviewmodus, wo zwei Mikrofone benutzt werden, zudem wird transkribiert. Das macht Googles Rekorder-App nicht ganz.

Aber: Es ist ein Update erschienen, welches das Eingesprochene eben auch transkribiert, also in speicher- und teilbaren Text umwandelt. Da gibt es bereits einige Dienste, die so etwas auch erledigen, allerdings meistens kostenpflichtig. Wenn man also etwas in das Smartphone sprechen kann und es wird aufgezeichnet und transkribiert, dann dürfte das sicherlich für einige Menschen eine Arbeitserleichterung sein – vielleicht nicht nur für Journalisten, sondern für Schüler, Studenten und Vergessliche.

Wermutstropfen: Ich habe gestern die aktuelle Version der App heruntergeladen und getestet: Deutschsprachig ist sie, aufgezeichnet wird auch – allerdings ist das Transkribieren nicht gut nutzbar, weil die App eben von Englisch als Ausgangssprache ausgeht und somit nicht wirklich – eher gar nicht –  sinnvoll transkribiert wird. Aber ich bin guter Dinge, dass da noch was passiert.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Das kann die Notes App doch auch schon. Vielleicht ist der Rekorder dann für längere Texte?

  2. Moin naja wer kann heute kein Englisch? Außerdem ist die App kostnlos und ich denke, dass vielleicht die App mit Google´s Translator verknüpft.. Wäre ja dann praktisch.

  3. Dabei kann es Google ja eigentlich: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.google.audio.hearing.visualization.accessibility.scribe
    Müsste nur in die Rekorder-App integriert oder intern verknüpft werden.

  4. Krawattenträger says:

    In Google Docs ist ein solcher Service ja auch schon integriert.

  5. Welche Software würdet ihr da für den Mac empfehlen? Es gibt bei IBM ja auch eine Speech to text, aber irgendwie habe ich da keine Ahnung, wie ich das Nutzen kann.

  6. Gespräche in Text umwandeln bietet Google in einer separaten App die auch Deutsch kann – die App heißt „Automatische Transkription“

  7. Gibt es für iOS auch eine Transkriptions-App?
    Die versteht? (Nicht weil ich nicht englisch könnte, aber die Vorträge um die es mir geht, sind halt nun mal auf deutsch).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.