Google Pixel 3: Hinweise auf mögliche Vorstellung am 4. Oktober

Es stehen wichtige Termine in Googles Kalender. So wird aller Voraussicht nach Android P am 20. August final veröffentlicht. Und das Google Pixel 3 und das Google Pixel 3 XL? Könnten am 4. Oktober vorgestellt werden. Sollte es sich nicht um einen großen Hoax handeln, ist Google selber Schuld am Veröffentlichen des Termins. Brandon Lee von This is Tech Today ist über eine Werbeanzeige bei Googles Firma Famebit gestolpert. Hier geht es um Werbung, Influencer- und Content-Marketing im Rahmen von YouTube.

Konzeptfoto

Dort sucht man nach kanadischen Influencern, die noch kein Pixel besitzen, aber bereit wären, eines zu nutzen. Sie sollen ihre Wechselstory beschreiben, bekommen dafür Geld und das Pixel 3 wird beworben. Nun kann es natürlich sein, dass die Anzeige nicht von Google selber eingestellt wurde. Dennoch könnte der Termin schon passen. Bin da sehr gespannt. Das Pixel 2 XL ist ein tolles Smartphone, welches mit Kinderkrankheiten zu kämpfen hatte. Google wird dazugelernt haben, zudem ist das Pixel 3 das erste „eigene“ Pixel-Smartphone von Google.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=XYHdTsl4IGs&feature=youtu.be

Laut aktueller Informationen erscheint das Google Pixel 3 XL mit Qualcomm Snapdragon 845, 4 GB RAM und eine Konfiguration verfügt über 128 GB Speicher.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Michel Ehlert says:

    „Eigene“ ist gut.. das 2er war auch von HTC. nur hat man die Mitarbeiter jetzt halt auf der eigenen Gehaltsliste Denke es wird so werden wie bei Samsung. Ehr Evolution statt Revulition. Bis auf die hässliche dusselige ohne irgendein Sinn Notch.

  2. MKBHD hatte neulich ein Video, welches ich nur unterschreiben kann. Das Pixel 2 XL ist so schlecht gealtert, so ruckelig geworden und in letzter Zeit echt kein Spaß mehr.

    Ich hoffe, dass das Pixel 3 besser wird. Besserer Bildschirm vor allem und langfristig wertiger.
    Wenn die Kamera dann noch minimal zulegt, dann kann das was werden.

    • Kann ich leider bestätigen. Mein Pixel 2 XL ist doch deutlich langsamer geworden als ich erwartet hatte.

      Nicht ganz so übel wie die Samsung Geräte aber enttäuschend.

      • Komisch, mein Pixel 1 ist genauso schnell wie am ersten Tag. Aktuell auf der Android P DP5. Upgrade erfolgt vermutlich auf Pixel 3 (ohne XL). Kann mich also nicht beklagen.

        Außer über Influencer. Schöner Euphemismus für „Nepper, Schlepper, Bauernfänger“.

        • Der Begriff „Influencer“ heißt erstmal nur „Person die Einfluss auf Zielgruppen hat“ – Caschy sehe ich als Tech Influencer und er ist kein Nepperschlepper…

          • Der Begriff „Influencer“ heißt erstmal nur „Person die Einfluss auf Zielgruppen hat“ – Caschy sehe ich als Tech Influencer und er ist kein Nepperschlepper…

            • Das würde ich Cashy auch nicht unterstellen. Aber bei den Influencern liegt (mMn) ein (bezahlter) Wille vor, Produkt x schmackhaft zu machen – entweder durch überwiegend positiver Berichterstattung und/oder verschweigen von negativem. Bei Cashys Tests und Berichten kommen jedoch nicht nur positive Punkte vor, sondern ein Gesamtbild.

      • Also das kann ich nicht bestätigen. Mein 2 XL läuft sehr rund. Mit der P Beta sogar nochmal eine Ecke besser. Auch die Akkulaufzeit hat sich mit der Beta verbessert.

  3. Finde solche Aussagen wie „Mein Smartphone ist langsamer geworden“ immer lustig, da man diese Aussage so einfach in den Raum wirft ohne sie zu begründen. Ein Smartphone wird nicht grundlos oder von alleine langsamer. Größtenteils (nicht immer) ist es auch vom eigenen Nutzungsverhalten abhängig. Ich kenne Leute, die probieren alle 1-2 Tage neue Apps aus, deinstallieren sie nicht richtig, hinterlassen teilweise große App-Leichen und müllen ihr System über Monate/Jahre zu. Oder andere Leute, die so viele Apps mit Hintergrund-Dienst installiert haben, dass das Smartphone einfach nur noch träge arbeitet.

    Manchmal ist es auch ratsam ein Android-Smartphone einfach mal komplett zurückzusetzen nach einem langen Nutzungszeitraum und alles zu löschen. Dass sich Android-Smartphones mit der Zeit zu-müllen weiß man nicht erst seit gestern. Das ist kein Modell- oder Hersteller-Problem, sondern ein generelles Android-Problem.

    Anmerkung: Besonders bei Android-Smartphones die sehr viele OS-Updates über einen langen Zeitraum mitmachen mussten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.