Google Pay gibt Nachschlag: 10 Euro Guthaben bei dreimaliger Kassenzahlung mit PayPal

Erst Mitte November hatte Sascha euch eine gemeinsame Aktion von Google Pay und PayPal vorgestellt: Wer dreimal mit Google Pay an der Kasse zahlt und PayPal als Karte hinterlegt hat, erhält einen Bonus von 10 Euro für den nächsten Einkauf mit Google Pay. Nun wurde die Aktion verlängert bis zum 22. Februar 2019. Wiederum ist aber gleich geblieben, dass die Anzahl der verfügbaren Gutscheine beschränkt ist.

Wollt ihr euch also den kontaktlosen Zahlungen mit Google Pay und PayPal hingeben, dann wartet somit lieber nicht zu lange. Auch gut zu wissen: Meldet ihr auch noch vor dem 20. Dezember 2018 an, erfolgt die Auszahlung auch noch 2018. Bei einer Anmeldung ab Januar 2019, kann es bis spätestens 28. Februar 2019 dauern. Pro Kunde ist die Teilnahme und Auszahlung nur einmal möglich.

Einlösen könnt ihr euer Guthaben von 10 Euro später überall dort, wo auch Mastercard kontaktlos akzeptiert wird. Alle weiteren Informationen erhaltet ihr sonst auch direkt hier bei PayPal. Nette Aktion, die einige von euch sicherlich gerne mitnehmen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

48 Kommentare

  1. Was? Nochmal? Hab‘ die 10 Euro aus der ersten Aktion gerade vorgestern bekommen.

    • Nein, nicht nochmal. Die Aktion wurde lediglich VERLÄNGERT. Wer sich seit November bereits bei der Aktion angemeldet hat, kann nicht erneut teilnehmen.
      Zitat PayPal: „Pro Kunde ist nur eine einmalige Teilnahme und Auszahlung möglich“.

    • Bei mir auch, und es ließ sich ganz normal aufs Girokonto abbuchen wie anderes Paypal Guthaben auch.

    • Habe auch vorgestern die 10€ Guthaben bekommen, aber denke noch Mal bekommt man das nicht, aber meine Frau kann das jetzt Mal anstatt der EC Karte nutzen, kann ja nicht Schaden das noch für sie mitzunehmen xD

    • Wie kann ich denn die 10 € einlösen? Ich habe jetzt erst gesehen, dass die am12.12. gutgeschrieben wurde. ist das jetzt zu spät?

  2. Bei mir war das ganz normales PayPal Guthaben, mit dem ich glaube ich über die App ne Bahnfahrkarte gekauft hab 🙂

  3. Nachschlag… Dachte zuerst, dass neue Banken hinzukommen würden…
    Wirklich enttäuschend, dass bisher so wenige Banken dabei sind, bei Apple Pay sieht das schon ganz anders aus.

    • Dank PayPal geht jede Bank

    • Da PayPal bei Google Pay mit im Boot sitzt, ist es eigentlich gar nicht erforderlich, dass noch mehr Banken direkt bei GPay mitmachen.
      Soweit man ein PayPal-Konto hat, kann man nämlich JEDES Girokonto für Zahlungen mit GPay verwenden – unabhägig davon, ob die Bank bei GPay mitmacht, oder nicht. Bei Apple Pay funktioniert das nicht.
      Unterm Strich können daher viel mehr Leute GPay nutzen, als Apple Pay.

      • Genau. Erstens kann JEDER Android-Nutzer Google Pay mit PayPal nutzen und ist nicht von einer speziellen Bank abhängig. Bei Apple kann das nur ein Bruchteil der Nutzer.
        Und zweitens gibt es 6x mehr Android-Smartphones als iPhones. 😉

        • Aber vielleicht WILL nicht jeder Android-Nutzer Google Pay mit PayPal nutzen, sondern lieber das Geld direkt von der eigenen Bank abgebucht haben.

        • Die Sache ist einfach die, dass Apple, warum auch immer, eine höhere Akzeptanz hat als Google. Auch wenn GooglePay zuerst da war, wird erst ApplePay einen merklichen Aufschwung bringen. Auch weil über Apple erheblich mehr berichtet wurde, typisch beschissene Mainstream-Medien. Von nix nen Plan.
          Außerdem sind viele Android-Geräte steinalt oder liefern gar nicht erst die nötige Technik, NFC hat nämlich nicht jeder. GooglePay lief aber auch nicht von Anfang an mit PayPal, heißt also nicht dass es nicht auch dort noch kommt.

  4. Matthias Lange says:

    hat beim letzten mal ganz gut funktioniert …. werds auch diesmal mitnehmen.

  5. Wie hoch ist eigentlich die Wahrscheinlichkeit, dass PayPal auch zu Apple Pay kommt?

    • gleich null ?

      Paypal ist nicht mit ApplePay kompatible.

      • Unsinn. Erstens sind Google Pay und Apple Pay technisch identisch. Zweitens läuft das über eine virtuelle Mastercard, die von Paypal generiert wird. Also Paypal ist direkt weder mit Google- noch Apple Pay fähig.

        • ach, du kannst also diese Karte bei Apple Pay hinzufügen?
          Wäre mir komplett neu. Wenn es funktioniert zeig mir/uns bitte eine Quelle.

          Paypal hat vermutlich Verträge mit Google. Damit ist Apple Pay raus.

          Danke setzen.

          • Du hast geschrieben dass PayPal nicht Apple Pay kompatibel ist, also technisch gesehen.. Und darauf habe ich mich bezogen. Das gibt es bei Apple Pay nur nicht weil die halt keinen Vertrag miteinander eingehen, technisch wäre es sofort möglich, nämlich wie bei Google Pay über eine virtuelle Mastercard.

        • Was’n Quark! Selbst wenn die Technik dahinter zu 100% identisch ist, müssen alle die da mitspielen wollen auch eine Kooperation miteinander eingehen. Sonst passiert da gar nichts, siehe Sparkassen. Die virtuelle Kreditkartennummer von PayPal kannst du ja nichtmal komplett einsehen, somit auch nicht wo anders verwenden.

  6. Ich habe es bis heute noch nicht geschafft PayPal mit GPay zu koppeln.
    PayPal sagt immer, dass die Einrichtung erfolgreich sein soll. In der GPay App taucht aber nichts auf. Naja Wer weiß für was es gut ist. PayPal ist mir eh etwas Zwielichtig.
    Ich bleibe bei meiner kontaktlosen Plastikkarte.

  7. Ich habe es bis heute noch nicht geschafft PayPal mit GPay zu koppeln.
    PayPal sagt immer, dass die Einrichtung erfolgreich sein soll. In der GPay App taucht aber nichts auf. Naja Wer weiß für was es gut ist. PayPal ist mir eh etwas Zwielichtig.
    Ich bleibe bei meiner kontaktlosen Plastikkarte.

  8. gibt es einen Trick wenn das Verbinden von Pay mit Paypal nicht will?

  9. Hab mich „damals“ bereits angemeldet, aber die dritte Transaktion erst letzten Sonntag gemacht. Da waren wohl schon alle Gutscheine weg, habe nämlich nichts bekommen. Gehe ich also recht in der Annahme, dass meine damalige Anmeldung und die drei bereits durchgeführten Transaktionen für die verlängerte Aktion zählen?

    • Benutze es einfach weiterhin und wenn die 10 Euro irgendwann kommen, dann freu dich, wenn nicht, dann sind es halt nur 10€ die du leider nicht bekommen hast.

  10. Ich habe bis heute kein Guthaben erhalten. Meine Zahlungen sind alle in der letzten November Woche getätigt

    • Einfach mal abwarten. Ich habe am ersten Tag der Aktion alle 3 Zahlungen getätigt und erst vor 4 Tagen meine 10 EUR erhalten. Paypal braucht anscheinend recht lange dafür.

  11. Netter Werbetrick- nö mache ich nicht

  12. Seit Ende November 10 Zahlungen so geleistet, ich habe noch nichts gesehen von einem 10€-Gutschein.

  13. Und wenn man dann einen kubanischen Rum oder ähnliches kauft, dann wird einem das Konto gesperrt wegen des Kuba Embargos? Da stehe ich Paypal mehr als skeptisch gegenüber.

    • Ist heute wieder Alu Hut Tag?
      Paypal weiß nicht was du kaufst! Lies dich in das Thema rein statt so ein Blödsinn zu schreiben

      • Sorry, da ist nichts mit Aluhut. In der Vergangenheit hat Paypal oft genug genauso gehandelt. Und auch wenn Paypal vielleicht nicht einsehen kann was Du gekauft hast, darfst keine kubanischen Produkte mit Paypal einkaufen. Siehe z.b. hier:
        http://www.taz.de/!5115197/

        • Und woher soll Paypal nun wissen, dass du Produkte, die aus einem Embargo Land kommen, gekauft hast? In deinem verlinkten Artikel geht es doch eindeutig um einen Laden, der sich darauf spezialisiert hat, welches im Internet leicht herauszufinden war und das Verkäufer Konto gesperrt wurde.

          Wenn du über Google Pay Paypal als Zahlung wählst, kannst du immer noch alles mögliche kaufen ohne das Paypal es explizit weiß. Vor allem weil du sicher nicht regelmäßig lokal ein spzialgeschäft für kubanische Artikel besuchst und kaufst.

          Kauf mal im Supermarkt kubanische Artikel, dein Konto wird mit hoher Wahrscheinlichkeit NICHT gesperrt weils keiner weiß.

          Who cares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.