Google möchte angeblich noch in diesem Jahr ein eigenes Smart Display vorstellen

Google hat bereits Anfang dieses Jahres angekündigt, dass der Google Assistant auf die sogenannten Smart Displays kommen wird. Dabei handelt es sich um Geräte, die Amazons Echo Show Konkurrenz machen sollen. Die ersten Displays mit Assistant sind bereits in den USA erhältlich, kommen jedoch von Herstellern wie Lenovo und Co. Ein Gerät Made by Google ist noch nicht dabei, wird aber schon länger erwartet.

Einem Bericht von Nikkei Asian Review zufolge, soll der Konzern aus Mountain View noch in diesem Jahr einen smarten Lautsprecher mit Display vorstellen, 3,7 Millionen Einheiten möchte man angeblich in der ersten Charge verkaufen. Die Rede ist aktuell nur von einem Modell, Google scheint also nicht vorzuhaben, unterschiedliche Display-Größen anzubieten. Das Gerät soll angeblich mit einer Frontkamera, zwei Mikrofonen und einem 10 Zoll-Display oder größer ausgestattet sein und dem Bericht nach ist geplant, die Produktion bei dem taiwanisischen Hersteller Pegatron laufen zu lassen.

Wenn man sich die letzten Jahre so anschaut, können wir davon ausgehen, dass wir im Herbst neue Pixel-Modelle zu Gesicht bekommen. Eventuell gibt Google uns dann auch schon ein paar mehr Informationen zu eben jenem Smart Display. Aber erst einmal wird Lenovo das Smart Display in Deutschland anbieten…

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/ARA0AxrnHdM

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Warum macht Google nicht einfach ’ne App für Tablets? Extra dafür würde ich mir keine neue Hardware kaufen.

  2. Michel Ehlert says:

    Wüßte jetzt auch nicht warum die Hersteller das Rad neu erfinden weil mein Mediapad M5pro kann das doch schon längst

  3. das muss aber auch über den preis kommen. mehr als 100€ dürfte es nicht kosten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.