Google Maps: „Für dich“-Tab geht in Deutschland live

Google Maps wird derzeit für alle Teilnehmer am Betaprogramm unter Android in einer neuen Version verteilt. Version 10.6.0 bringt eine willkommene Neuerung für viele Anwender, denn der „Für dich“-Bereich wird damit auch in Deutschland aktiv geschaltet. Über „Für dich“ erhält man ganz persönliche Vorschläge zu Orten, die einen interessieren könnten. Um es Google etwas leichter zu machen, kann der Nutzer Bereiche auswählen, die ihn hauptsächlich interessieren. Anhand dieser Auswahl werden dann aber nicht nur Orte angezeigt, sondern auch passende News zu den Orten oder andere Dinge. Auch Orte, nach denen man sucht, werden in diesen Tab aufgenommen, man muss also nicht zwingend Bereiche festlegen. Das Rollout der Funktion in der finalen Version von Google Maps wird damit sicher nicht mehr lange auf sich warten lassen.

Danke Frank

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Meiner Meinung nach nur eine weitere Funktion, die das eh schon aufgeblähte, lahmarschige Maps noch ein wenig mehr lahmarschiger und aufgeblähter macht.

    Ich bin übrigens kein Betanutzer und habe die Funktion seit 2-3 Tagen.

  2. Ich nutze Version 10.5.1, bin nicht im Beta-Programm und habe den Tab seit einer Woche.
    Scheint wohl Serverseitig ausgerollt zu werden.

  3. David Maciejewski says:

    Endlich! Ich hatte das Feature schon in England benutzt und lieben gelernt. Nun bekomme ich auch neue Dinge, wenn ich wieder daheim bin.

  4. Wäre schön wenn man den ganzen Unfug auch einfach abschalten könnte. Langsam habe ich das Gefühl, die eigentliche Funktion „Kartenansicht“ und „Navigation“, wird zum Beiwerk für den ganzen Werbe-Mist.
    Um nach dem Start der App die eigentliche Karte zu sehen muss man inzwischen einiges tun 🙁
    Nein, ich will nicht meinen Ort nicht jedesmal wieder erkunden, rauszoomen, die Karte norden und manchmal auch noch die Neigung wieder auf 2D umstellen…..
    Und dann diese Leiste am unteren Bildschirmrand (Erkunden/Pendeln/Für dich) die ich nicht haben will.
    Dann gibt’s auch noch die Benachrichtigungen welche ich immer wieder deaktivieren muss da sich Googledauernd neue Benachrichtigungsfälle ausheckt bzw. einfach die Einstellungen vergisst.
    Und auch der Maps Verlauf ist so eine Sache. Irgendwann wird dieser plötzlich wieder aktiviert … Also auch hier immer wieder mal kontrollieren. Ja, mit Google hat man es nicht leicht…

    • Amen.

      Dummerweise hat die Konkurrenz einfach die schlechteren Karten.

      • @Sigi und Jörg
        leider habt ihr beide Recht, ich sehe das auch so…..viel absolut überflüssgiger Mist integriert, die originäre Funktion verschwindet dahinter total.
        Leider leider ist es so, das zB HERE wesentlich seltener Updates bekommt und Apple Karten dito.

        • Es ist ja nicht so, dass die Funktionen nicht auch praktisch wären — WENN man grad Essen gehen will, WENN man Kleidung kaufen will, WENN man die Verkehrslage braucht.

          Das Problem ist eher, dass Maps mit seinem werblichen Auftreten eher unangenehm nervt wie ein Koberer auf der Reeperbahn. Warum muss denn beim öffnen der App irgendwas aufgehen, dass die Karte verdeckt, und mich dazu auffordern, schicke Restaurant um meine Wohnung herum zu entdecken — wenn ich doch bloß wissen will, ob auf der Straße zum ALDI Stau ist?

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.