Google: Interessengebiete, Ignorieren der News-Wünsche und Passwortabfrage im Play Store

Ich schaue mehrmals am Tag in die Google-App unter iOS, beziehungsweise rufe ich Google Now auf dem Android-Smartphone auf. Eine Gewohnheit, die sich Google wohl gewünscht hat. Hier tauchen nicht nur Termine und das Wetter auf, Google kredenzt auch Nachrichten, von denen man meint, dass sie mich interessieren könnten. Das funktioniert schon lange – zum Glück fing man kurze Zeit später damit an, dass auch Nutzer eingreifen können. Diese können bei einer Nachricht sagen, dass ein bestimmtes Thema nicht interessiert – oder sie sagen gar, dass sie gar eine Quelle nicht interessiert.

Habe ich beispielsweise viel über WhatsApp gelesen und bin dabei im Browser angemeldet, so kann es sein, dass Google mir Nachrichten vorschlägt, die sich rund um WhatsApp drehen. Eigentlich nett. Nun gibt es Nachrichtenangebote, die ich nicht lesen würde, wenn es um das Thema geht. Mit wurde beispielsweise „Freundin“ und die „Brigitte“ zum Thema WhatsApp angeboten.

Ich für meinen Teil glaube, dass ich mir die Lesezeit sparen kann. Zum Glück kann man doch die Nachrichtenquellen ausblenden. Unter iOS und Android. Oder doch nicht? Es gibt Quellen, die tauchen bei mir immer wieder auf. Ich kann sie Google 100x sagen, dass ich kein Interesse an diesen Quellen habe, sie tauchen wieder auf. Immer und immer wieder. Und mit diesem Problem bin ich nicht alleine.

Ich habe herumgefragt und ausgeblendete Quellen tauchen auch bei anderen Nutzern immer wieder auf. Nervig. Sollte Google mal genau checken, was so eine Funktion soll. Funktioniert ja nicht wie von den Nutzern erwartet. Aber wer weiss: Seit heute taucht bei den Nutzern vermehrt die Aufforderung als Google Now-Karte auf, doch die Interessengebiete besser zu definieren.

Hier sieht man dann eine Karte, die nach Klick diverse Kategorien offenbart. Die ist nicht neu, wurde mir und anderen heute allerdings noch einmal neu in den Feed gespült.

Interessant ist auch ein anderes Phänomen. Ich installiere recht häufig über den Play Store im Web Apps auf mein Android-Smartphone. Ich erteile also den Auftrag im Web, während ich eingeloggt bin, eine App zu installieren.

Hier bekomme ich vor der Installation eine Aufforderung, mich doch noch einmal einzuloggen. So richtig mit Passwort. Hier wird dann aber nur das Passwort abgefragt, nicht aber weiterer Faktor wie ein One Time Password , welches von der aktivierten Zwei-Faktor-Authentifizierung vorausgesetzt werden würde. Ebenfalls ein Problem, welches ich schon längere Zeit habe und mit dem ich nicht alleine bin.

Das kann manchmal nervig sein, denn der Browser als solches ist autorisiert und fragt mich auch nicht beim Zugriff auf sensible Bereiche wie Mail und Co noch einmal nach einem Passwort. Ich bin auch nicht dahinter gekommen, wieso diese Abfrage bei mir und weiteren Nutzern erscheint.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Komisch die Suche nach Interessen klappt bei mir noch nicht richtig. Die Kacheln habe ich aber auch schon.

  2. Das Problem mit den News-Quellen habe ich seit Odems Zeiten. Das Problem mit dem Playstore seit gefühlt 1-2 Monaten.

  3. Ich habe einige Nachrichtenquellen (z.B. Breitbart, Focus) in Google Now ausgeblendet und diese sind bislang nicht wieder angeboten worden. Es kann aber durchaus sein, dass manche Quellen nur für eine gewisse Zeit ausgeblendet und dann wieder angeboten werden.

  4. Mir war die Seite mit den Kategorien neu. Ich hatte mich schon lange gefragt, wie man seine Interessen angeben kann. Wie finde ich die Seite wenn sie nicht gerade im Feed auftaucht?

  5. Der Grund für eine Abfrage, bei Installation über das Web ist doch recht verständlich : Damit niemand eine App bei dir einschleusen kann.

    oder hatte ich das Problem missverstanden ?

  6. Das mit der Zwei Faktor Authentifizierung finde ich von Google so eigentlich ideal umgesetzt.

    Logge ich mich auf einem neuen Gerät ein, wir der zweite Faktor abgefragt. Dadurch wird das Gerät bestätigt. Anschließend werden nur noch einfache Passwort Abfragen durchgeführt wodurch der Komfort gesteigert wird. Hat man sein Passwort nicht im Browser gespeichert ist dass ja ein effektiver Schutz IMHO

  7. Die Zuordnung einiger Namen in den Gruppen ist teilweise schon fast wieder witzig. z.B. Musiker -> Michael Schumacher

    Das Problem mit dem Web Google Play Store ist erst seit Anfang des Jahres. Früher hat man auf installieren geklickt und fertig, jetzt muß das Passwort rein. Vielleicht soll das verhindern, das jemand der eine offene Session eines fremden Nutzers findet, irgendwelche ‚Schadsoftware‘ über diesen weg installiert.

  8. @Michael: Die Abfrage erscheint, wenn man im Browser bereits in Google eingeloggt ist. Normalerweise sollte kein anderer Nutzer diese Browser-Session nutzen können (ansonsten hat man ganz andere Probleme). Zudem erscheint diese Abfrage beim Google Play Store, aber nicht bei anderen Produkten von Google (GMail, etc.).

  9. @Marco / Michael: Was Jörg sagt. Dachte, ich hätte das nachvollziehbar beschrieben :/

  10. Gibt es unter Assistant eigentlich keine Möglichkeit mehr, sich interessante Artikel usw. anzeigen zu lassen? Ich finde das zumindest nirgends mehr.
    Hätte ich vielleicht doch mal warten sollen, aber die Neugier überwog dann doch… 😛

  11. Nevermind, hab’s gerade gefunden (in der Google-App). Da hätte ich auch mal vorher drauf kommen können…

  12. Ich habe die Meldung auch,finde sie zwar auch ätzend. Aber wie beschrieben recht verständlich. Natürlich gibt es Gründe dafür und dagegen.

    Zumindest habe ich das „Gefühl“, dass es Sinnvoll erscheint auch wenn ich die Gefahr in meinem Umfeld nicht habe.

    Klar, andere Produkte sind nicht unbedingt „doppelt“ abgesichert. Aber vielleicht wird bewusst so unterschieden zwischen „Software“ und externes Gerät. hmpf.

    Die Lösung wäre es, dass ganze Optional anzubieten.

  13. agentum13 says:

    Die Passwort-Abfrage im Web-Play-Store habe ich auch seit ein paar Wochen. Finde ich nicht schlimm, nervt aber bestimmt, wenn man viel und oft Apps installieren will. Ich denke auch weniger, dass es ein Bug ist, eher ein neues Feature. Wenn ich mal wen Fremdes unbeobachtet an mein Chrome lasse (okay, in den letzten Jahren kam das quasi NIE vor…), kann dieser jemand mir keinen Unfug installieren („Hey, du magst doch Autorennspiele, oder? Guck mal auf dein Handy!“).

    @ Caschy / Jörg: Ich glaube, das haben sie schon verstanden.

  14. Raphael Schürholz says:

    @Caschy: das Problem mit dem Ausblenden von nicht gewünschten Quellen hatte ich auch mal. Hier bin ich zufällig auf einen Trick gestoßen, der zumindest bei mir funktioniert. Kann also gerne mal getestet werden:

    1. https://news.google.de aufrufen
    2. „Personalisieren“ anklicken
    3. Quellen anpassen: nicht gewünschte Quelle hinzufügen und mit negativer Häufigkeit versehen
    4. Eventuell etwas warten, dann sollten keine Artikel der nicht gewünschen Quelle mehr auftauchen 😉

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.