Anzeige

Google Fotos: Schneller die Ansicht wechseln

Kleiner Tipp, der euch vielleicht durch die Lappen gegangen ist: Man kann die Ansicht von Google Fotos recht flott ändern. Google Fotos mobil unterstützt diverse Ansichtsmodi, so kann die App nicht nur zufällig die letzten Fotos auf dem Bildschirm einblenden, auch die feinere Ansicht nach Tag, Monat oder Jahr ist möglich. Normalerweise ändert man die Ansicht über das Menü mit den drei Punkten im Suchfeld, dort findet man dann Layout und die jeweilige Ansicht.

Aber es geht auch eine ganze Ecke schneller, nämlich dann, wenn man Daumen und Zeigefinger zu Hilfe nimmt. Pincht man (also Daumen & Zeigefinger auseinander-, bzw. zusammenziehen), dann ändert sich auch die Ansicht von Google Fotos. Pincht man ein paar mal raus, so landet man in der Jahresansicht, während das zusammenziehen der beiden Finger dafür sorgt, dass man in der normalen Ansicht, oder sogar in der Einzelbildansicht ist.

Vielleicht ganz praktisch, wenn man mal eine Übersicht haben möchte oder generell zwischen den einzelnen Ansichten wechselt. Funktioniert unter Android und iOS.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Ich nutze Google Fotos erst seit einer Woche und DAS habe ich durch Zufall schon rausbekommen. Aber der Artikel erinnert mich daran, dass es immer mal wieder Artikel über Google Fotos mit Tipps gab, die ich jetzt mal suchen werde.

  2. ein kleiner Fehler… es ist umgekehrt, mit dem auseinander.- und zusammenziehen

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.