Facebook schickt Watch Party weltweit an den Start

Bereits im Januar hatte Benny über das neue Feature namens Watch Party des sozialen Netzwerks Facebook gebloggt. Bringt? Nun, im Grunde kann man in Gruppen Videos gemeinsam ansehen. Dadurch sollen die bewegten Bilder eben auch zu einem sozialen Erlebnis werden. Man startet eben eine Watch Party und kann anschließend ein aufgenommenes Video oder auch eine Live-Übertragung gemeinsam gucken. Gleichzeitig ist es für die Zuschauer möglich, sich untereinander auszutauschen. Nun beginnt Facebook die Funktion aber sogar über Gruppen hinaus zu testen.

Auch für Pages könnten die Watch Parties später noch ihren Einstand geben. Laut Facebook seien die Watch Parties, die nun weltweit an den Start gehen, bereits bei den bisherigen Nutzern äußert beliebt. Als Beispiele nennt man Fragerunden zu gemeinsamen Hobbies, das Teilen von Tutorials für das Kochen oder Basteleien und auch Watch Parties mit prominenten Gästen. Manche Watch Parties hätten gar zehn Stunden angedauert und die rege Interaktion der Community gefördert.

Neu ist für die Facebook Watch Parties auch, dass der Ersteller nun Co-Hosts bestimmen kann. Jene können dann etwa beim Austritt des Hosts das Zepter übernehmen oder auch selbst ergänzende Videos einstellen. Ein anderes Feature nennt man, vielleicht leicht irreführenderweise, Crowdsourcing. Damit ist gemeint, dass jeder Teilnehmer der aktuellen Watch Party Videos vorschlagen kann, welche der Host und seine Co-Hosts hinzufügen sollten.

An diesem Wochenende, also vom 27. bis zum 29. Juli, will Facebook allerlei Watch Parties gemeinsam mit der Community veranstalten. Das soll die weltweite Einführung der Funktion feiern. Mit dabei sind z. B. Jamie Oliver’s 5-day Veggie Challenge, Outdoor Afro und auch die deutsche Gruppe Echte Mamas.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Klingt nach einem Abklatsch von rabb.it

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.