Facebook Moments startet offiziell in Europa

facebook momentsWürde man alle Apps aus dem Hause Facebook auf dem Homescreen des Smartphones platzieren, dann wäre dieser schon gut bestückt – und nun kommt mit Facebook Moments die nächste App für Android und iOS auf den europäischen Markt. In Kurzform: was macht Facebook Moments? Grob kann man sich Moments wie einen Ort für Fotos vorstellen: Menschen können gemeinsam Fotos teilen, an einem Ort – der eben die App Moments ist. Moments synchronisiert die Fotos nach Aufnahmedatum oder von euch erstellten Momenten. In den USA hat man zudem eine Gesichtserkennung am Start, hierzulande eine modifizierte:

fb moments

„Moments versucht, dich auf den Fotos deiner Freunde zu erkennen, indem es die Fotos mit deinen Profilbildern und anderen Bildern auf Facebook vergleicht, auf denen du markiert wurdest. So machen wir dir und deinen Freunden auf Facebook entsprechende Markierungsvorschläge. Wenn du die Einstellung für Markierungsvorschläge auf Facebook auf „Niemand“ setzt, wirst du auf den Fotos deiner Freunde durch Moments nicht erkannt.“

Nutzen also Freunde und du Moments, dann könntet ihr beispielsweise Partyfotos an einem Ort haben, so muss man nicht mehr großartig teilen. Der Spaß hängt dann also nicht als gemeinsames Fotoalbum in Facebook, sondern in der Moments-App – von hier können die gemeinsamen Fotos dann ganz normal gespeichert oder geteilt werden – wie ihr das wollt.

Vom Grundsatz her finde ich die App gut – auch wenn die App-Idee natürlich nicht neu ist – so etwas gab es schon über gemeinsame Google-Events und andere. Nutzer werden aber wieder ein Problem haben: Man selbst und andere müssen für den speziellen Zweck wieder eine zusätzliche App haben, die eben nicht die meistens eh installierte Facebook-App ist. Hat ein Nutzer nämlich nicht Moments, so bekommt er nur eine Vorschau im Messenger angezeigt, alternativ müsste der Moments-Nutzer einen Link mit ihm teilen.

Großer Erfolg bei uns? Ne, glaube ich erst einmal nicht dran. Oder wie siehst du das?

Moments–private shared albums
Moments–private shared albums
Entwickler: Facebook, Inc.
Preis: Kostenlos
Moments
Moments
Entwickler: Facebook
Preis: Kostenlos

(via tc)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Völlig überflüssige App. Fotos teile ich mit Google. Dazu brauche ich kein Facebook.

  2. Ich glaube jetzt auch nicht an einen großen Erfolg. Wir werden ja sehen.
    Mittlerweile installiert man ja auch nicht mehr jeden Blödsinn!

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.