Facebook Gaming will mit „Level Up“ aufstrebenden Streamern unter die Arme greifen

Bereits im Januar 2018 hatte Facebook mit Facebook Gaming ein neues Pilotprogramm für Live-Streamer und ähnliche Content Creator vorgestellt. Laut dem sozialen Netzwerk verlaufe das Projekt bisher wie erhofft, so dass man nun in die nächste Phase gehen möchte. Vor allem aufstrebenden Videomachern möchte man nun mit „Level Up“ unter die Arme greifen. Verfügbar sein soll Level Up innerhalb der nächsten Monate. Die Initiative soll neuen Streamern, die noch ihre Community aufbauen, mit einem speziellen Dashboard und weiteren Tools aushelfen.

Geld verdienen können die Streamer dabei über die Facebook Stars: Ähnlich wie bei Twitch ist das ein Feature, über das Fans den Streamern während der Livestreams Geld senden können. Wer Mitglied bei Level Up ist, erhält zudem frühen Zugriff auf neue Features und auch Support von Facebook. Mehr Informationen zu Level Up liefert Facebook  jetzt schon auf dem Gaming Creator Portal. Einladungen an potentielle Kandidaten für Level Up will das soziale Netzwerk innerhalb der nächsten Monate international raushauen.


Zudem will Facebook sein Projekt für Gaming Creators generell ausbauen. Wer sich angesprochen fühlt, kann sich hier bewerben. Facebook will es Nutzern zudem erleichtern, Gaming-Content im sozialen Netzwerk zu finden. Deswegen will man gesammelt unter diesem Link eine Anlaufstelle bieten. Dort will Facebook nicht nur Livestreams und andere Inhalte bündeln, sondern z. B. auch Inhalte zu Events aus der Industrie bereitstellen. Ihr erhaltet dort personalisierte Inhalte angezeigt, je nachdem in welchen Gruppen ihr aktiv seid und welchen Videomachern ihr folgt. Aktuell schießt Facebook Videomachern teilweise auch Geld zu, um das ganze Spielchen in Gang zu bringen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.facebook.com/FacebookGaming/videos/1916693385027936/

Entsprechend ist Facebook übrigens auch dieses Jahr auf der Spielemesse E3 in Los Angeles vertreten. Man wolle bei Facebook Gaming dranbleiben und hoffe mehr und mehr Creator und Zuschauer zu begeistern. Ob das gelingen wird? Ich bin gespannt, denn mit Twitch und YouTube gibt es mindestens zwei sehr starke Konkurrenten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.