„Cyberpunk 2077“: CD Projekt RED stellt Next-Gen-Upgrade für PS5 und Xbox Series X|S vor

Es war schon vor dem Stream von CD Projekt RED im Grunde kein Geheimnis mehr, dann unter anderem platzte kurzzeitig das niederländische Xbox-Konto mit einem Tweet heraus, der flott wieder gelöscht werden musste: CD Projekt RED hat heute ohne vorherige Ankündigungen endlich das Next-Gen-Upgrade für „Cyberpunk 2077“ vorgestellt. Man beglückt damit sowohl die Xbox Series X|S als auch die PlayStation 5.

Auch die Xbox One, PS4, Google Stadia sowie der PC erhalten zudem den Patch 1.5 mit weiteren Fehlerbehebungen. Dazu passt, dass der Titel aktuell an den Xbox-Konsolen für 34,99 Euro im digitalen Store zu haben ist. Wobei dieser Preis durch die Retail-Fassung auch schon unterboten wurde. Da gab es das Spiel auch schon gut und gerne für 29,99 Euro.

Ich selbst werde nun wieder einmal auf Tour durch Night City gehen, hoffe aber inständig, dass die Entwickler von CD Projekt RED nicht versehentlich mit dem Next-Gen-Upgrade neue Bugs in den Titel gebastelt haben. Das würde schlimme Erinnerungen an den ursprünglichen Konsolen-Launch wecken. Doch welche Verbesserungen bringt denn die Next-Gen-Version von „Cyberpunk 2077“ überhaupt mit?

Nun, die Polen erwähnten heute im Livestream, dass der Patch 1.5 folgendes mitbringt:

  • Next-Gen-Optimierungen für die PS5 und Xbox Series X|S
  • Neugestaltung des Perk-Systems: Alle Punkte müssen nach dem ersten Start mit Patch 1.5 neu verteilt werden.
  • KI-Optimierungen: Intelligentere NPCs in Kämpfen
  • Verbessertes Fahrzeug-Handling
  • Verbessertes Verhalten von Passanten und Autofahrern
  • Optimierte Kartendarstellung, Haupt- und Nebenquests sind klarer visuell zu unterscheiden, neue Filteroptionen
  • Neue In-Game-Belohnungen von Fixern
  • Anpassungen der Quest-Belohnungen und Händlerpreise: Viele Items sind nun günstiger.
  • Neue Waffen und neues Waffenzubehör
  • UI-Verbesserungen, etwa beim Überspringen von Tageszeiten
  • Aussehen des Spielers kann im Apartment (Spiegel) nachträglich geändert werden.
  • Neue Anpassungsoptionen für den Charakter (Frisuren, Make-up, etc.)
  • Neue Websites für V an seinem PC (Neugestaltung des Apartments möglich)
  • Möglichkeit neue Apartments zu mieten
  • Neue Foto-Modus-Posen für Johnny Silverhand in den Flashback-Quests
  • Ray-Traced Local Shadows (PS5 / Xbox Series X|S)
  • Dual-Sense-Controller-Features (PS5)
  • Performance- / Ray-Tracing-Modi (PS5 / Xbox Series X)
  • Benchmark-Modus (PC)
  • Unterstützung für AMD FideltyFX Super Resolution (PC)

Hört sich natürlich alles super an, auch wenn die wichtigste Frage lautet, warum man das alles nicht direkt zum Launch gleich richtig machte. Dennoch: Besser spät als nie und es ist zu loben, dass CD Projekt RED „Cyberpunk 2077“ weiterhin mit Updates pflegt. Zumal das Next-Gen-Upgrade für Besitzer der PS4- und Xbox-One-Versionen (wie versprochen) kostenlos ist. Wann wird das Update veröffentlicht? Ab sofort! Zudem gibt es für PS5 und Xbox Series X|S eine fünfstündige Trial, in der ihr das Game kostenlos anspielen könnt. Diese Trial gibt es für die nächsten 30 Tage – Spielstände könnt ihr nach dem Anspielen auch auf die Vollversion übertragen.

Kurzer Hinweis: Während „Cyberpunk 2077“ dank Smart Delivery an den Xbox Series X|S automatisch auf die Next-Gen-Version aktualisiert wird, müsst ihr an der PlayStation 5 die neue Variante des Spiels als separaten Download starten. Ansonsten bleibt es bei der PS4-Version mit Patch 1.5!

Angebot
CYBERPUNK 2077 - Day 1 Edition
  • NIGHT CITY VERÄNDERT ALLES!
  • Steige als Cyberpunk, einem Großstadt-Söldner ausgestattet mit kybernetischen Verbesserungen, in den Straßen von Night City zur Legende...

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

24 Kommentare

  1. Jetzt wäre eigentlich der richtige Zeitpunkt, um auf der Series X einzusteigen. Doch dummerweise ist mein “Pile of Shame” durch den GamePass so absurd hoch, dass ich warten kann, bis auch Cyberpunk 2077 dort ankommt. (Und das wird es.)

    CD Projekt RED hat das ganze Momentum beim Start verspielt. Und jetzt bin ich bestimmt nicht der einzige, der alle Zeit der Welt hat, um noch länger zuzuwarten.

    • Das geht nicht nur dir so. Vielleicht komme ich ja dazu mir die Trial mal anzusehen. Freunde waren eigentlich begeistert, aber eben auch frustriert von den ganzen Problemen…

    • Jupp warte auch auf den Release im gamepass ich hab zeit. Lost ark bietet auch genug noch.

  2. Info: Im PSN kostet das Spiel grade 24,99€

  3. Gibt’s jetzt eigentlich eine Third Person Ansicht?
    Irgendwie schade, dass man sich selbst nicht richtig sehen kann. ^^‘

  4. Ist es mit einem PS5-Controller besser zu spielen, als mit Maus und Tastatur am PC?

    Ich habe das Spiel direkt bei GOG gekauft, aber nur ein Paar Abende gezockt, da ich nicht so gerne am PC spiele.

  5. Ich habe mir seiner Zeit die Series X nur wegen CP2077 geholt… Was war es? Die Geschichte war wirklich cool, ich steh auf sowas (wer auch, sollte sich btw „Altered Carbon“ auf Netflix reinziehen, kommt dem sehr nahe). Das Spiel selbst war von der Technik, der Umsetzung und der Grafik leider absoluter Mist auf der Konsole. Die Series X habe ich gerade wg. Raytracing & Co angeschafft – nichts gab es. Nun, die Story ist durch, das Spiel damals zurückgegeben.

    Was ich daraus gelernt habe? Ich habe auch Triple A Spiele wie BF 2042 (zum Glück) erstmal liegen lassen und befasse mich mehr mit dem Gamepass und warte erstmal ab. Die Preise sind zu hoch geworden für Day One (oder Preorder), die Qualität zu schlecht. Mit CP2072 hat bei mir ein Umdenken stattgefunden…

  6. Endlich! Jetzt werden die beiden anderen Storylines gespielt. Ein top Spiel mit endlich würdiger Grafik für meine PS5.

  7. Wird es eine PS5 Disk Version geben?

  8. Bei Steam, GOG und Stadia gibt es das gerade auch für 29,99€

  9. Kleiner Hinweis an PS5 Besitzer mit der Cyberpunk PS4-Version:
    Die PS5 Version muss man explizit im Store umsonst nachkaufen. Ich hab gestern 2 Stunden
    nichtswissend die geupdatete PS4 Version gezockt und war etwas enttäuscht… Heute morgen dann direkt nochmal den PS5 Download gestartet. Das sind dann nochmal 100GB…

    • André Westphal says:

      Jo, hab ich auch nochmal als Hinweis ergänzt, danke! An der Xbox ist der Patch auf die Next-Gen-Version mit rund 60 GByte aber auch nicht ohne :-D.

      • Ich habe die PS4 Version auf CD und bekomme kein kostenloses Update angezeigt. Weiß jemand wie man an das PS5 Update kommt?

        • André Westphal says:

          Disc muss eingelegt sein, such nach Cyberpunk 2077 im PlayStation Store – die PS5-Version müsstest du kostenlos herunterladen können. Ansonsten im Home-Dashboard mal auf das Spiel klicken, da müsste es nun auch die Möglichkeit geben die Version zu wählen. Dann solltest du auch auf die PS5-Version umstellen können, die dann separat installiert wird. Später kannst du die PS4-Version denn deinstallieren – vorher aber dran denken, den Save-Transfer zu checken!

          • Ich hatte ganz mutig die PS4 Version bereits vorher deinstalliert und nach der PS5 Version Installation konnte ich dann trotzdem ganz einfach auf meinen letzten Spielstand zugreifen.
            Aber vorher sichern kann nicht schaden. Auch war der Download der PS5 Version nur so ca. 60 GB. Also keine 100 GB

            • André Westphal says:

              Ja, offenbar muss hier die PS4-Version nicht installiert sein bzw. man muss sie nicht nochmal starten, um die Speicherstände zu exportieren und importieren, da CD Projekt RED das anders gelöst hat. Das ist ja leider an den PlayStation-Modellen etwas umständlicher als an den Xbox-Modellen – da muss man quasi gar nichts machen. Bei „Final Fantasy VII Remake“ etwa musste man erst die PS4-Version starten, seinen Spielstand in die Cloud schubsen, und konnte dann bei der PS5-Version den Import vornehmen. Hat mich etwas an meine Zeiten als PC-Gamer mit „Baldur’s Gate“ erinnert :-D.

          • Danke!
            Problem war: Ich hatte die PS5 Version aus dem Web in den Warenkorb gelegt. An der Playstation sollte ich dafür mit eingelegter CD die 25€ zahlen. Ich musste den Artikel aus dem Warenkorb löschen, erst dann war er mit eingelegter CD kostenlos.
            Danke für die Info bzgl. Save-Transfer.

      • @ André: Die 60GB sind ja auch kein Patch sondern einfach das komplette Spiel was erneut heruntergeladen werden muss.

  10. Kein ray-traced GI und keine ray-traced Reflections – was für eine Entäuschung!

    Damit sieht die PC Version noch immer Welten besser aus.

  11. Das ist wieder mal ein riesen Witz. Ich besitze die PS4 Disk Version, CUSA Code stimmt mit der Region über ein, aber ich kann kein Upgrade auf PS5 auswählen.
    Lediglich kaufen wir mir als Option geboten.
    Andere Hersteller bekommen das auch geregelt.. aber ich habe nichts anders erwartet.

  12. Wie können die Trophäen übertragen werden?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.