AVM FRITZ!Box 7530 auch für den freien Handel

AVM hat bereits im Vorfeld seine Neuheiten für die IFA 2018 verkündet, da findet man beispielsweise den FRITZ!Repeater 3000, aber auch das FRITZ!Fon C6. Interessanterweise wird auch eine neue FRITZ!Box vorgestellt, die so neu aber eigentlich nicht ist. Es handelt sich hierbei um die AVM FRITZ!Box 7530. Die ist nicht neu, war aber bisher lediglich als 1&1-Modell in Schwarz zu haben.

Nun auch in weißer Farbe für den freien Anschluss daheim. Hierbei handelt es sich um ein Einstiegsmodell, welches an allen DSL-Anschlüssen einsetzbar und auch für die schnellen Supervectoring-Anschlüsse geeignet ist.

Die FRITZ!Box 7530 verfügt über 2×2 Dualband WLAN AC+N im 2,4- und 5-GHz-Band, vier Gigabit-LAN-Ports und einen USB-Anschluss. Eine DECT-Basis für Telefonie und Smart-Home-Funktionen und ein Anschluss für analoge Telefone sind auch an Bord. Kommt ab sofort in den Handel, kostet 149 Euro.

Fakten:

*Unterstützt ADSL, VDSL, VDSL Vectoring, Supervectoring 35b mit bis zu 300 MBit/s
*2×2 Dualband WLAN AC+N mit Multi-User MIMO (866 MBit/s + 400 MBit/s)
*4 Gigabit-LAN-Ports und einen USB-Port für Speichermedien
*DECT-Basis für Telefone und Smart-Home-Anwendungen und ein analoger Anschluss
*FRITZ!OS: mit Kindersicherung, Mediaserver, FRITZ!NAS, WLAN-Gastzugang, MyFRITZ!
*Optionaler Internetzugang via Gigabit-LAN-Port für den flexiblen Betrieb an Kabel- oder Glasfasermodems
*Kleine FRITZ!Box im weißen Design und mit geringer Leistungsaufnahme von 6 W
*Zur IFA 2018 im Handel erhältlich, Preis: 149 Euro (UVP)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

19 Kommentare

  1. Ist dieses Modell jetzt besser als eine 7490, welche aktuell noch immer ca. 179€ kostet? Oder wo sind hier die Unterschiede?

    • Bist du mit deinem aktuellen Router zufrieden? Läuft es stabil? Wenn ja, erübrigt sich deine Frage.

      • Die Frage ist, was kauft man jetzt, wenn man einen Router braucht? Wo sind die Unterschiede, was ist wo besser?

        • Der wichtigste Unterschied ist, dass die 7530 Supervectoring-fähig ist und die 7490 nicht. Hier ist ein Vergleich: https://www.router-faq.de/index.php?id=routervg&hwf1=fb7490&hwf2=fb7530

          • Das WLAN der 7530 ist doch um einiges langsamer als das der 7490, zumindest laut router-faq.de

            • Auf dem Papier ja, (1300 vs 866). Aber da brauchst auch erstmal Endgeräte die das unterstützen und diese Geschwindigkeit dann auch umsetzen können. Z.B. haben Apple iPad/iPhone meist die neuesten Wlan Standards drin können aber die Geschwindigkeit nicht ausreizen. Eigene Erfahrung mit iPad Pro 12.0 1. Generation, nutzt die vollen 866MBit/s meiner 7490 laut Anzeige FritzBox, aber per FTP vom NAS kommen dann auch nur so rund 20MB/s an (NAS lastet über FTP problemlos GB-Ethernet aus).

              Und natürlich müssen die „Wohnverhältnisse“ passen, also kein dicken Wände zwischen Router und Gerät, usw. Zusätzlich sind die tollen Geschwindigkeitsangaben auch oft Fake weil z.B. die nur bei mehreren Datenstreams gleichzeitig erreicht werden und dann „großzügig“ vom Hersteller aufaddiert werden.

              Fazit: Achte bei Wlan auf Dualband (2,4 und 5 Ghz gleichzeitig), auf die höheren Kanäle im 5GHz und auf „ac“. Damit ist man im Normalfall gerüstet. Der Rest ist mehr oder weniger Marketing.

        • Ich habe da mal etwas vorbereitet:
          https://geizhals.eu/?cmp=1834558&cmp=992918

          Wichtigster Unterschied: Die AVM FritzBox 7530 beherrscht VDSL2-SuperVectoring (Profil 35b); etwas, was die AVM 7490 nicht kann.

        • Ich glaub pauschal kann man das nicht beantworten. Wie beim Autokauf auch. Sind viele Faktoren die am Ende entscheiden. Hier gibts so einen Online-Router-Berater (https://www.router24.info/berater/). Mir persönlich hat es geholfen. Ich hab da Null Durchblick bei den ganzen Fritzbox-Nummer. 😀

    • wenn Du die 7490 hast, brauchst Du die bestimmt nicht eintauschen
      Da diese noch mit der aktuellen Software und Patches versorgt wird – auch die 7590 würde ich nicht kaufen, da zum wechsel auf WPA3 neue Hardware notwendig ist – sofern endlich ein Standart gefunden ist.

  2. Ich frage mich was der Nachteil zur 7560 sein soll bzw. welchen Stellenwert diese Fritzbox nun noch in der Produktpalette hat. Der Name impliziert, dass die 7560 besser ist, aber sie beherrscht kein Supervectoring und hat noch USB 2.0. Wlan Leistung und Preis sind auch sehr ähnlich. Übersehe ich da was oder wird die 7560 durch die 7530 obsolet?

    • Frage ich mich auch?

    • Nach der Modellnummer kannst du bei Fritzboxen sowieso nicht immer gehen. Zwei Beispiele:

      7570 scheint besser zu sein als 7560 – ist aber in Wirklichkeit uralt (kann nicht mal Vectoring).
      7362 SL scheint der 73xx-Generation anzugehören – ist aber in Wirklichkeit eine abgespeckte 7490.

      Die 7530 ist de-facto der Nachfolger der 7560 (wobei ich nicht weiß, ob diese Box eingestellt werden soll). Ein Kauf der 7560 macht aber keinen Sinn. Und das oben angesprochene schnellere WLAN der 7490 macht sich in aller Regel auch nicht bemerkbar, d.h. die allermeisten können auch die 7490 links liegenlassen (die Box ist mehr als fünf Jahre alt und mittlerweile m.E. zu teuer, da sie kein Supervectoring beherrscht).

  3. Michel Ehlert says:

    Fritz OS 7schon drauf?

  4. Die FRITZ!Box 7530 in hochmoderner gut ausgestatteter DSL Router im freien Handel vielleicht für 120 Euro (der die FRITZ!Box 7430 und die FRITZ!Box 7560 praktisch überflüssig macht) und für die meisten reichen würde.

    Wer noch die alte Analog/ISDN Technik und ein exstem hochleistungs WLAN braucht nimmt die FRITZ!Box 7590
    (da kann dann auch die FRITZ!Box 7490 endlich aus den Programm fallen).

  5. Herr Hauser says:

    Man kann auch Router mieten, z.B. bei routermiete.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.