AVG Anti-Virus 2012 Free erschienen

Neues aus dem Hause AVG. Der kostenlose Virenscanner kommt in einem grossen Update daher und verspricht grossen Schutz gegenüber Viren (macht natürlich Sinn für einen Virenscanner 🙂 ). Vorstellungsvideo und Download hier.

AVG AV 2012

Über Anti-Virus gibt es ja viel zu erzählen, hier muss jeder schauen welcher ihm am besten gefällt. Kostenlose gibt es ja zu Hauf. Essentials, Avast, Avira AntiVir und wie sie alle heissen.

Ich muss ja sagen, ich bin noch nie ernsthaft von einem Virus betroffen gewesen. Wie sieht es bei euch aus? Daten oder gar Hardware durch Viren verloren? Kostenloser oder gekaufter Scanner?

 

ach1m im www | Twitter | Google+

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

37 Kommentare

  1. Nutze seit über einem Jahr BitDefender Antivirus. Die 2012 Version ist echt der Hammer, da kann ich mich drauf verlassen! Nur einen Virus oder Angriff hatte ich bisher noch nie wirklich. 😉

  2. Niemals Schaden bei mir privat.

  3. Kann mir nicht vorstellen das der MSE2 echt so schlecht ist wie bei AVTest steht?

  4. Ich nutze privat praktisch nur noch Linux, einen zusätzlicher AV-Schutz habe ich seither nicht mehr.

    Windows XP läuft bei mir noch virtuell unter VirtualBox. Hier hatte ich früher AVG, mittlerweie MSE installiert.

    AVG war zwar immer gut, das jährliche Update durch eine neue Installation sowie die Werbung gingen mir zwischenzeitlich auf den Keks.

    Der große Vorzug von MSE erscheint mir, dass denke ich auch größere Versionsupdates per Windows Update geliefert werden.

    Hylli

  5. Bin auch der Meinung, dass der beste Virenschutz immer noch der (im eigenen Kopf) eingebaute ist. Aber da dieser ja auch mal Fehlfunktionen 😉 haben kann, benutze ich seit einiger Zeit Avast Free und vorher Avira. Da ich noch nie ein Problem mit einem Virus oder so hatte, kann ich auch schlecht sagen, was denn besser ist unter den Free-Angeboten. Als besten Kompromiss ins Sachen Rechnerauslastung, Aktualisierungsfunktionen und Werbung (Avira!) empfinde ich aber doch schon Avast als beste Lösung – zumindest für etwas flachbrüstige (sprich: ältere) Rechner, wie meine selbstgebaute Flohmarkt-Kiste 🙂

  6. Nippelnuckler says:

    hatte bis vor kurzem noch avast free drauf. aber der rechner ist schon 3 tage alt (celeron 1200, 512mb ram, xp) und dann warf ich avast runter und gleich dropbox mit…. man is der jetz schön schnell xD aber ganz ohne virenscanner fühl ich mich nicht ganz wohl… nun weis ich nicht welchen scanner ich nehmen soll. schon getestet: avast und MS essentials. beide zu langsam… evtl. nehm ich wieder avira das war glaube ich nicht so träge. nur die langsamen updates nervten mich immer. dropbox starte ich jetzt nurnoch 1x die woche und synche alles.

  7. Andreas Holzapfel says:

    Der erste und einzige Virus an den ich mich erinnern kann, war unter Windows Xp. (Blaster oder so: Der Rechner wird in 60 Sekunden heruntergefahren ^^)

    Seitdem nie wieder Ärger gehabt. Bin auch mal ein halbes Jahr ganz ohne Virenscanner ins Netz gegangen – keine Probleme. Ich hab jetzt Avast, bin zufrieden, mach mir aber auch keine große Sorgen)

  8. Ich habe das Gefühl, dass insbesondere beim Mac die Probleme losgehen, wenn man ein AntiVirus-Programm einsetzt. Unter Windows (in einer Virtual Box) setze ich avast ein. Manchmal verschiebt es Dateien in „Quarantäne“, die gar nicht von Viren betroffen sind, wie sich später heraus stellt. Durch dieses Verschieben einer Datei läuft dann unter Umständen ein Programm nicht mehr oder nicht mehr richtig.

    Das habe ich mal unbedarften Computer-Nutzern versucht zu erklären – no Chance. Sobald eine Datei fehlt, rufen die mich an…

    Ich bin froh, meinen Mac zu haben. Und warum ich am Mac keinen Virenscanner einsetze, habe ich mal ausführlich auf meinem Blog erläutert:
    http://napfekarl.wordpress.com/2011/08/12/virenschutz-fur-den-mac-brauche-ich-das/

  9. Zweimal hat’s mich schon erwischt in ca. 15 Jahren. Daten sind mir nicht verlorengegangen und Hardware auch ok. Aber es hat ein wenig Mühe gemacht die Dinger loszuwerden. (Internetrecherche Anleitung gefunden) Für meinen XP Rechner nutze ich Avira free und auf dem Win7 Netbook war Essentials drauf, nutze ich weiter und bin mit beiden zufrieden.

  10. Nippelnuckler says:

    Nachtrag: Sitze seit 1991 vor Computer (C64, Amiga). Den ersten Virus sah ich in der Schule unter DOS. Dann jede Woche auf dem Amiga. Den 2. und letzten PC Virus sah ich 2003 (Blaster, PC) also wegen 2 Viren in meinem PC Leben soll ich ein Antivirus nutzen? Dann müsste ich draußen in der realen Welt immer mit einem Rugby Anzug rumlaufen…

  11. Ich nutze auf meinen alten Laptop, den zurzeit meine Mutter benutzt Avira Antivir und AVG zusammen. Gibt keine Probleme. Musste gestern den Laptop aufsetzen, da meine Mutter es geschafft hat einen „Bundeskriminalamt-Spam Virus“ zu bekommen. Keine Ahnung was die angestellt hat.

    Das AVG 2012 sieht gut aus und macht einen guten Eindruck bisher.

  12. Also ich hatte in all den Jahren etliche AV-Proggis drauf, Avira war mir zu lästig, ZoneAlarm detto, Kaspersky Vollversion zu lästig, eben erst auf dem Medion Akoyo vom Aldi getestet, sofort weg mitsamt dem Medion, Norton war sehr ressourcenfressend und hat das System ausgebremst (bis 2009), aber seitdem ist Norton (aktuell 360) das beste was es gibt, frißt wenige ressourcen, bremst nicht mehr, arbeitet ruhig im Hintergrund, ist nicht lästig und erkennt alles. MM kann man keine Avira, AVG oder Avast Version mit Norton vergleichen. Zeigt mir eine große Firma die eine der 3 angesprochenen verwenden. Ich arbeite bei Siemens und da läuft nur Norton, bei anderen vielleicht Kaspersky oder ebenfalls Norton, aber mit Sicherheit nicht Avira oder so. Avira hat die höchsten Downloads bei CB, chip, pc-welt und dergleichen was aber definitiv nicht aussagekräftig ist. Fakt ist, brain.exe und ein gutes AV-Proggi ist vernünftig, und je mehr schlimme Seiten desto mehr werden die Unterschiede klar. Wenn ich mich seit Jahren nur auf sauberen Seiten bewege wirds ein Avast und AVG auch tun in der Free-Version.

    Grüße, Protecus

  13. was für ein blödsinn ist das den,norton ist auch nur ein AV genauso wie Kaspersky ,Avira.Bitdefender ,und und es gibt kein gutes AV Proggi wie du es bennenst, auch norton kann man getrost in die tonne tretten,surfe mit einer linux live cd (zbsp ubuntu)das ist sicher und das beste was man seinen computer und seinen daten antun kann,die durch www wandern.

  14. Fakt ist, brain.exe und ein gutes AV-Proggi ist vernünftig, und je mehr schlimme Seiten desto mehr werden die Unterschiede klar. Wenn ich mich seit Jahren nur auf sauberen Seiten bewege wirds ein Avast und AVG auch tun in der Free-Version.

    aber seitdem ist Norton (aktuell 360) das beste was es gibt, frißt wenige ressourcen, bremst nicht mehr, arbeitet ruhig im Hintergrund, ist nicht lästig und erkennt alles.

    fakt ist,solch kommentare sollte man verbieten ,wo man schreibten norton 360 wäre das beste und erkennt alles.
    hilfe hast du auch mal dein brain eingeschaltet,wo du diesen kommentar verfasst hast ??

  15. Seit Jahren verwende ich ESET Security Suite sowie PREVX 3.0.

  16. was für ein blödsinn ist das den,norton ist auch nur ein AV genauso wie Kaspersky ,Avira.Bitdefender ,und und es gibt kein gutes AV Proggi wie du es bennenst, auch norton kann man getrost in die tonne tretten,surfe mit einer linux live cd (zbsp ubuntu)das ist sicher und das beste was man seinen computer und seinen daten antun kann,die durch www wandern.

    @user
    Probleme mit der Rechtschreibung, oder was?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.