AVG Anti-Virus 2012 Free erschienen

Neues aus dem Hause AVG. Der kostenlose Virenscanner kommt in einem grossen Update daher und verspricht grossen Schutz gegenüber Viren (macht natürlich Sinn für einen Virenscanner 🙂 ). Vorstellungsvideo und Download hier.

AVG AV 2012

Über Anti-Virus gibt es ja viel zu erzählen, hier muss jeder schauen welcher ihm am besten gefällt. Kostenlose gibt es ja zu Hauf. Essentials, Avast, Avira AntiVir und wie sie alle heissen.

Ich muss ja sagen, ich bin noch nie ernsthaft von einem Virus betroffen gewesen. Wie sieht es bei euch aus? Daten oder gar Hardware durch Viren verloren? Kostenloser oder gekaufter Scanner?

 

ach1m im www | Twitter | Google+

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

37 Kommentare

  1. Ich nutze AVG und hatte in den letzten zehn Jahren nie Probleme mit (Computer-)Viren.

  2. Also ich nutze schon lange Avast Free und bin damit sehr zufrieden. Verloren hab ich durch Viren noch nichts. Da immer ein Virenscanner läuft. MSE hab ich mir angesehen, aber das bremst (gefühlt) den Rechner (Explorerfenster) mehr aus als Avast.

  3. Im ganzen leben bis jetzt einen einzigen Virus gehabt und der war vor ca. 10 Jahren 🙂 Ansonsten seit Jahren nur noch gratis Lösungen im einsatz (erst AntiVir, danach dann AVG usw. ausprobiert und vor 2 Jahren oder so dann beim Microsoft Security Essentials gelandet und dabei geblieben) und keine Probleme mehr. Als Firewall wird die Freeware Lösung von Comodo verwendet (man fühlt sich einfach irgendwie sicherer wenn nicht jede Anwendung einfach so Daten zum Internet verschicken kann). Mal gucken, eventuell guck ich mir nachm Urlaub die neue AVG Version an, aber eigentlich hab ich an MSE nichts auszusetzen.

  4. Avast hat mal für ein Wochenende eine Jahreslizens für 10 € rausgeschmissen. Als begeisterter FreeUser von Avast war das gleich mal ein Versuch wert 😉

    Als Unterstützung für die Windows Firewall nutze ich Win7 Firewall Controll

  5. Ich finde AVG Anti-Virus einfach klasse. Hatte vorher Antivir und war nicht zufrieden. Kann ich nur empfehlen.

  6. Auf meinem Hauptrechner und dem Netbook, habe ich seit 2 Jahren F-Secure und auf meinem zweitrechner Avast. Die Security Essentials hat mein Netbook zu sehr ausgebremst und Avira ging mir mit Popups und z.T. langsamen Updateservern auf den Keks. Ansonsten versieht die Windows Firewall tapfer ihren Dienst. Und an Viren in den letzten 10 Jahren, kann ich mich auch nicht erinnern.

  7. Ich nutze die kostenlose Variante von Avira seit vielen Jahren auf meinen Windows-Rechnern und bin privat damit immer bestens gefahren.

    Unter Mac OS bin ich da natürlich etwas verwöhnt… 🙂

    Aber:
    Bei meinem vorherigen Arbeitgeber hatten wir vor 4 oder 5 Jahren mal nen Befall der sich über komplett alle Rechner die online waren verteilt hatte!
    Die kostenpflichtige Variante von Avira (damals hießen die glaub noch anders) konnte das Zeug damals weder abhalten noch im Nachgang entfernen.
    Da war dann ein Wochenende Turnschuhadministration angesagt und wir sind von Rechner zu Rechner gehoppelt und haben alle bereinigt.

  8. Zum Vergleich der AV-Software nutze ich immer http://www.av-test.org/en/tests/test-reports
    Mir persönlich ist es relativ egal welche Software ich drauf habe, der beste Virenschutz ist immernoch brain.exe

  9. Ich hab die letzten Tage mich mit AVG bei meiner Nachbarin rumschlagen müssen. Das Programm lies sich nicht richtig deinstallieren und hat das ganze System ausgebremst.
    Ich persönlich hatte noch nie einen Virus und hatte lange kein Antivierensystem da es manche Crags von Spielen als Virus erkannt wurden (ja ich schreib das so offen weil ich die Spiele orginal habe nur kein Laufwerk verbaut hatte)
    In der zwischenzeit benutzen wir/ich Microsoft Security Essentials.

  10. Seit Jahren Avast
    TOP !!
    Bremst den PC nicht aus
    Habe mir auch die 10 Euro Lizens geholt

  11. Habe bei ebay Kaspersky Antivirus 2012 für 6,88 gekauft und AV-Frage ist damit für mich für ein JAhr erledigt. Bei dem Preis ist es schon fast eine Free Version.

  12. Ich nutze schon länger die Essentials von MS und bin recht zufrieden damit, kann ich auch für Netbooks empfehlen. Virenbefall hatte ich man vor langer Zeit, ging aber leicht zu entfernen ohne Datenverlust. Habe allerdings schon mehrere fremde Rechner mit Virenbefall gesehen die teilweise nicht mehr zu retten waren.

    Ja, brain.exe ist meist der beste Scanner. 🙂

  13. Ich nutze auch Microsoft Security Essentials. Ich schlage mich manchmal mit Viren herum, die auf einem System mit Virenscanner herumlungern. Oft ist es Avira, der einfach unfähig ist. Der größte Schutz gegen Viren ist immer noch Updates, Updates, Updates. http://www.mozilla.org/de/plugincheck/

  14. @Josef Türk Jun
    Mann ist das ne geile Speisekarte auf deier HP
    Wohne leider ein wenig weit von dir entfernt, sonst hätte ich die eine oder andere Sache mal probiert !! Respekt !!

    Ja, Brain exe ist die beste

  15. Tolles Promotionvideo… Soll das jetzt aussagen, dass Apotheker (die letzte: Pharmacist) Social-Media-abhängig sind und sonst nichts weiter zu tun hätten?! Hätte man ruhig etwas mit den Beruf in Verbindungs bringen können. Ist ja immerhin ein anspruchsvolles naturwissenschaftliches Studium bis man sich Apotheker nennen darf (bei dem man eigentlich keine Zeit für banale Dinge wie Facebook hat). -.-

  16. Das geschäft mit Virenschutzprogrammen halte ich für ein Geschäft mit der Angst.

    Es ist eine Weile her, daß da mal etwas bei mir war, aber Symantec war da nicht hilfreich. Schließlich gelang es mir selber, die Sache zu entfernen und vor dem ständigen Neuinstallieren zu bewahren.

    Der Nutzen war gering, der ständig verursachte Ärger und Mehraufwand standen in einem Mißverhältnis zum Nutzen.

    Ansonsten kenne ich genügend Leute, die Jahre ohne Virenschutz ausgekommen sind, aber auch einen, dem der Inhalt seiner Festplatte verlorenging. Aus seinen Schilderungen bin ich noch nicht klug geworden, weiss also nicht genau, was das war.

    Was mich interessieren würde: Wie verhalten sich die deutschen Banken? ich habe gehört, daß sie bei Phishing-versuchen gerne Schadenersatz von sich verweisen, wenn sie erfahren, daß kein aktuelles Antivirenprogramm in Betrieb war.

    Ist dem so? Dürfen sie das?
    Ich möchte nich ein „schädliches“ Antivirenprogramm installieren und auf dem laufenden halten, nur weil die Banken das so verlangen.

  17. Solange man sich nicht auf „anstößige Siten“ aufhält , wird man sich auch kein Virus einfangen 🙂

  18. Also auf meinem Hauptrechner benutze ich schon seit Ewigkeiten NOD32, aber auf den Rechnern meiner Brüder, meiner Eltern usw. (halt bei allen, die kein Geld ausgeben wollen) hab ich AVG-Free installiert und find ich bisher die beste kostenlose Lösung was die AVs angeht.
    Probleme mit Viren hatte ich bisher eigentlich nicht so… vll vor 10 Jahren mit 14mal, als das Internet noch was neues für mich war und ich mich noch nicht so auskannte… und Kazza auf dem Rechner installiert war….

  19. Weiß jemand ob dieser Virenscanner jetzt auch die kostenlose „Free business Version“ ersetzt? Jeder Link
    geht zur AVG Anti-Virus Free 2012.

  20. Oh puh, zur Zeit benutze ich auch Antivir + ZoneAlarm
    Bei mir sind die virendefs zwar immer auf dem neusten Stand, aber so richtig traue ich Antivir trotzdem nicht. Habe gerade vor wenigen Wochen bei 2 Freunden mitbekommen dass die wegen facebook-link-viren ihre Rechner plätten mussten, und da hat Antivir anscheinend nicht angeschlagen.
    ZoneAlarm finde ich klasse, weil es bei jedem Programm nachfragt (auch wenn das besonders bei alt-tab empfindlichen Spielen ganz schön nerven kann), aber Thema ist ja Virenscanner…

    Richtige Virenprobleme sind bei mir auch schon ~10 Jahre her, zum Glück ohne große Verluste.
    Seitdem hatte ich eine Zeit lang Norton, das wurde mir aber zu ressourcenlastig (schon 6-8 Jahre her, weiß nicht wie’s jetzt ist)
    dann kamen mal avast und bitdefender (beide free versionen), die waren wesentlich flotter, schienen mir aber auch nicht so sicher (grund: brain.exe + über-die-schulter-gucken bei freunden, die sich gerne was einfangen 😉 )
    Bei der Arbeit haben wir Kaspersky, aber da kann ich nicht von Erfahrungswerten sprechen, weil der sich zum Glück noch nie gemeldet hat.

    „Solange man sich nicht auf “anstößige Siten” aufhält , wird man sich auch kein Virus einfangen :)“
    höhö, oder man ist bei fb unterwegs, hat keinen sinn für spam und phishing und klickt auf doofe links 😉 (kein Vorwurf, aber von den Leuten gibts ja leider genug)

  21. Nutze seit über einem Jahr BitDefender Antivirus. Die 2012 Version ist echt der Hammer, da kann ich mich drauf verlassen! Nur einen Virus oder Angriff hatte ich bisher noch nie wirklich. 😉

  22. Niemals Schaden bei mir privat.

  23. Kann mir nicht vorstellen das der MSE2 echt so schlecht ist wie bei AVTest steht?

  24. Ich nutze privat praktisch nur noch Linux, einen zusätzlicher AV-Schutz habe ich seither nicht mehr.

    Windows XP läuft bei mir noch virtuell unter VirtualBox. Hier hatte ich früher AVG, mittlerweie MSE installiert.

    AVG war zwar immer gut, das jährliche Update durch eine neue Installation sowie die Werbung gingen mir zwischenzeitlich auf den Keks.

    Der große Vorzug von MSE erscheint mir, dass denke ich auch größere Versionsupdates per Windows Update geliefert werden.

    Hylli

  25. Bin auch der Meinung, dass der beste Virenschutz immer noch der (im eigenen Kopf) eingebaute ist. Aber da dieser ja auch mal Fehlfunktionen 😉 haben kann, benutze ich seit einiger Zeit Avast Free und vorher Avira. Da ich noch nie ein Problem mit einem Virus oder so hatte, kann ich auch schlecht sagen, was denn besser ist unter den Free-Angeboten. Als besten Kompromiss ins Sachen Rechnerauslastung, Aktualisierungsfunktionen und Werbung (Avira!) empfinde ich aber doch schon Avast als beste Lösung – zumindest für etwas flachbrüstige (sprich: ältere) Rechner, wie meine selbstgebaute Flohmarkt-Kiste 🙂

  26. Nippelnuckler says:

    hatte bis vor kurzem noch avast free drauf. aber der rechner ist schon 3 tage alt (celeron 1200, 512mb ram, xp) und dann warf ich avast runter und gleich dropbox mit…. man is der jetz schön schnell xD aber ganz ohne virenscanner fühl ich mich nicht ganz wohl… nun weis ich nicht welchen scanner ich nehmen soll. schon getestet: avast und MS essentials. beide zu langsam… evtl. nehm ich wieder avira das war glaube ich nicht so träge. nur die langsamen updates nervten mich immer. dropbox starte ich jetzt nurnoch 1x die woche und synche alles.

  27. Andreas Holzapfel says:

    Der erste und einzige Virus an den ich mich erinnern kann, war unter Windows Xp. (Blaster oder so: Der Rechner wird in 60 Sekunden heruntergefahren ^^)

    Seitdem nie wieder Ärger gehabt. Bin auch mal ein halbes Jahr ganz ohne Virenscanner ins Netz gegangen – keine Probleme. Ich hab jetzt Avast, bin zufrieden, mach mir aber auch keine große Sorgen)

  28. Ich habe das Gefühl, dass insbesondere beim Mac die Probleme losgehen, wenn man ein AntiVirus-Programm einsetzt. Unter Windows (in einer Virtual Box) setze ich avast ein. Manchmal verschiebt es Dateien in „Quarantäne“, die gar nicht von Viren betroffen sind, wie sich später heraus stellt. Durch dieses Verschieben einer Datei läuft dann unter Umständen ein Programm nicht mehr oder nicht mehr richtig.

    Das habe ich mal unbedarften Computer-Nutzern versucht zu erklären – no Chance. Sobald eine Datei fehlt, rufen die mich an…

    Ich bin froh, meinen Mac zu haben. Und warum ich am Mac keinen Virenscanner einsetze, habe ich mal ausführlich auf meinem Blog erläutert:
    http://napfekarl.wordpress.com/2011/08/12/virenschutz-fur-den-mac-brauche-ich-das/

  29. Zweimal hat’s mich schon erwischt in ca. 15 Jahren. Daten sind mir nicht verlorengegangen und Hardware auch ok. Aber es hat ein wenig Mühe gemacht die Dinger loszuwerden. (Internetrecherche Anleitung gefunden) Für meinen XP Rechner nutze ich Avira free und auf dem Win7 Netbook war Essentials drauf, nutze ich weiter und bin mit beiden zufrieden.

  30. Nippelnuckler says:

    Nachtrag: Sitze seit 1991 vor Computer (C64, Amiga). Den ersten Virus sah ich in der Schule unter DOS. Dann jede Woche auf dem Amiga. Den 2. und letzten PC Virus sah ich 2003 (Blaster, PC) also wegen 2 Viren in meinem PC Leben soll ich ein Antivirus nutzen? Dann müsste ich draußen in der realen Welt immer mit einem Rugby Anzug rumlaufen…

  31. Ich nutze auf meinen alten Laptop, den zurzeit meine Mutter benutzt Avira Antivir und AVG zusammen. Gibt keine Probleme. Musste gestern den Laptop aufsetzen, da meine Mutter es geschafft hat einen „Bundeskriminalamt-Spam Virus“ zu bekommen. Keine Ahnung was die angestellt hat.

    Das AVG 2012 sieht gut aus und macht einen guten Eindruck bisher.

  32. Also ich hatte in all den Jahren etliche AV-Proggis drauf, Avira war mir zu lästig, ZoneAlarm detto, Kaspersky Vollversion zu lästig, eben erst auf dem Medion Akoyo vom Aldi getestet, sofort weg mitsamt dem Medion, Norton war sehr ressourcenfressend und hat das System ausgebremst (bis 2009), aber seitdem ist Norton (aktuell 360) das beste was es gibt, frißt wenige ressourcen, bremst nicht mehr, arbeitet ruhig im Hintergrund, ist nicht lästig und erkennt alles. MM kann man keine Avira, AVG oder Avast Version mit Norton vergleichen. Zeigt mir eine große Firma die eine der 3 angesprochenen verwenden. Ich arbeite bei Siemens und da läuft nur Norton, bei anderen vielleicht Kaspersky oder ebenfalls Norton, aber mit Sicherheit nicht Avira oder so. Avira hat die höchsten Downloads bei CB, chip, pc-welt und dergleichen was aber definitiv nicht aussagekräftig ist. Fakt ist, brain.exe und ein gutes AV-Proggi ist vernünftig, und je mehr schlimme Seiten desto mehr werden die Unterschiede klar. Wenn ich mich seit Jahren nur auf sauberen Seiten bewege wirds ein Avast und AVG auch tun in der Free-Version.

    Grüße, Protecus

  33. was für ein blödsinn ist das den,norton ist auch nur ein AV genauso wie Kaspersky ,Avira.Bitdefender ,und und es gibt kein gutes AV Proggi wie du es bennenst, auch norton kann man getrost in die tonne tretten,surfe mit einer linux live cd (zbsp ubuntu)das ist sicher und das beste was man seinen computer und seinen daten antun kann,die durch www wandern.

  34. Fakt ist, brain.exe und ein gutes AV-Proggi ist vernünftig, und je mehr schlimme Seiten desto mehr werden die Unterschiede klar. Wenn ich mich seit Jahren nur auf sauberen Seiten bewege wirds ein Avast und AVG auch tun in der Free-Version.

    aber seitdem ist Norton (aktuell 360) das beste was es gibt, frißt wenige ressourcen, bremst nicht mehr, arbeitet ruhig im Hintergrund, ist nicht lästig und erkennt alles.

    fakt ist,solch kommentare sollte man verbieten ,wo man schreibten norton 360 wäre das beste und erkennt alles.
    hilfe hast du auch mal dein brain eingeschaltet,wo du diesen kommentar verfasst hast ??

  35. Seit Jahren verwende ich ESET Security Suite sowie PREVX 3.0.

  36. was für ein blödsinn ist das den,norton ist auch nur ein AV genauso wie Kaspersky ,Avira.Bitdefender ,und und es gibt kein gutes AV Proggi wie du es bennenst, auch norton kann man getrost in die tonne tretten,surfe mit einer linux live cd (zbsp ubuntu)das ist sicher und das beste was man seinen computer und seinen daten antun kann,die durch www wandern.

    @user
    Probleme mit der Rechtschreibung, oder was?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.