Angeschaut: o2 Free M mit Unterstützung mehrerer SIM-Karten

Das Thema Multi-SIM ist für viele Menschen mittlerweile ein Thema. Sie wollen nicht nur eine SIM für ihr Smartphone haben, vielen Geräten dürstet es heute nach SIM-Karten, sei es das Tablet, der Surf-Stick, das Notebook oder der Fitness-Tracker. In der Vergangenheit war es gar nicht immer so einfach, an mehrere SIM-Karten für schmales Geld in einem Vertrag zu kommen.

Das ist jetzt alles ein bisschen einfacher geworden, auch beim Mobilfunkanbieter o2. Dem wird ab und an ein schlechtes Netz und schlechter Service attestiert, dennoch trifft man mutige Aussagen, beispielsweise, dass man die Deutsche Telekom und Vodafone technisch ausstechen wolle. Das lasse ich erst einmal so stehen, für mich ging es für diesen Beitrag nur um die Tatsache, was o2 technisch nun umgesetzt hat in Sachen Multi-SIM. Grund des Ganzen ist das neue Angebot, welches man erst kürzlich als Trumpf aus dem Ärmel gezogen hat.

Der o2 Free M mit Connect und 10 GB Volumen liegt bei 29,99 Euro im Monat (Bestandskunden und junge Leute bezahlen weniger). Hier bekommt man 10 GB Daten mit LTE Max, eine Allnet-Flat – und am Ende des Volumens gibt es noch 1 MBit/s, was für einige Sachen dann doch ausreicht – allerdings nur auf der Hauptkarte. Falls das Volumen nicht reicht, dann kann man für 5 Euro mehr im Monat noch auf 20 GB verdoppeln.

LTE Max definiert o2 folgendermaßen, bezogen auf die im Tarif enthaltenen 10 GB:

…sowie 10 GB Highspeed-Datenvolumen für mobiles Surfen mit bis zu 225 MBit/s (im Durchschnitt 26 MBit/s; Upload bis zu 50 MBit/s, im Durchschnitt 14,2 MBit/s) im dt. O2 Mobilfunknetz bzw. bis zu 50 MBit/s (im Durchschnitt 21,9 MBit/s; Upload bis zu 32 MBit/s, im Durchschnitt 13,7 MBit/s) für ehemalige Kunden der E-Plus Service GmbH & Co. KG, die automatisch auf ein O2 Produkt umgestellt wurden…

Von den reinen Datenpreisen mal abgesehen: Wer nicht megamäßig viel verballert, aber eben doch ein paar Geräte hat, der kommt meines Erachtens nicht so schlecht weg. Laut o2 sind 10 SIM-Karten mit drin. Die kann man nachordern und für zusätzliche SIM-Karten bezahlt man auch nichts. o2 macht die Verwaltung der SIM-Karten recht einfach, denn man kann den Spaß ganz einfach in der Mein o2-App nachordern. Wie das aussieht, habe ich mal in Screenshots gezeigt, die hier im Beitrag eingebunden sind. Ganz oben über dem Beitrag seht ihr die Bestellung einer SIM-Karte für einen Tracker. In der App wählt man aus, dass man eine SIM bestellen möchte, sucht sich das passende raus und bestellt. Preis: Null Euro.

Standardmäßig haut o2 zwei SIM-Karten mit raus, die beide ab Werk auch für Telefonie auf der gleichen Nummer eingestellt sind. In der App selber kann  man die SIM-Karten benennen und auch sehen, wie viel Datenverbrauch auf Kartenbasis entsteht.

Aus meiner Warte betrachtet – wobei ich weiss, dass ich sicher nicht dem typischen Nutzer gleiche – eine doch ganz nette Sache, die auch ruhig vor Mitte 2018 hätte geschehen dürfen. Gerade in Familien mit mehreren SIM-fähigen Geräten kann so eine Lösung eine bequeme Sache sein.

Dennoch – und da kann kein günstiger Preis drüber hinwegtäuschen – muss man halt sehen, wie der Ausbau vor Ort ist. Es bringt nichts, 5 oder 10 Euro zu sparen, wenn man mobil mehr als langsam unterwegs ist. In meinem Büro ist es beispielsweise so, dass o2 teilweise etwas besser performt als mein jetziger Anbieter Vodafone. Aber daheim bin ich meist im WLAN und unterwegs habe ich im Durchschnitt mit meinem Anbieter eine bessere Konnektivität.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

18 Kommentare

  1. Tja, alles schön und gut, aber als Bestandskunde bringt einem das ja Mal wieder nichts…

    • Warum das denn nicht? Habe gerade erst Anfang der Woche in diesen Tarif über die Hotline gewechselt – und der stand mir schon ab dem nächsten Tag zur Verfügung inkl. der vollen 10GB bis zum Ende des Monats. Für 29,99€ im Monat wie oben beschrieben. Warum sollte sowas für Bestandskunden nicht möglich sein?? Natürlich bekommst Du als Bestandskunde diverse Neukundenrabatte nicht, aber das ist auch bei anderen Anbietern nicht drin.
      Mein alter Tarif lies es sogar zu, daß der Tarifwechsel für mich kostenlos ist. Bin da vollauf zufrieden.
      Die erste zusätzliche Sim hab ich auch schon bestellt und erhalten – läuft in meinem alten S3 Tadeĺlos bisher.

  2. Wenn man vor kurzem erst den Vertrag mit o2 Free M Plus verlängert hat, schaut man natürlich in die Röhre … Muss halt der Hotspot herhalten. Lieber 22,5GB ohne Multi SIM als, 10GB und mit Multi SIM.

    Wenn das Netz vorhanden ist, mit passender Geschwindigkeit, dann bevorzuge ich lieber o2 mit über 20GB als die Telekom mit 6GB.

  3. Ich muss mich meinem Vorredner anschliessen. Vertrag Mitte April verlängert. Bei der Verlängerung zeigte sich O2 nach Kündigung plötzlich sehr entgegenkommend. Einen reichlichem Monat später gehört man wieder zu den langweiligen Bestandskunden. O2 gibt sich nicht einmal die Mühe, ein Modell für Bestandskunden anzubieten. Schade

    • Blabla, natürlich bekommt man diesen Tarif auch als Bestandskunde, habe ja selbst erst Anfang der Woche über die Hotline in diesen Tarif gewechselt – ohne irgendwelche Probleme und der Tarif stand mir schon am nächsten Tag zur Verfügung.
      Muß man sich halt mal drum kümmern, da ruft keiner von O2 an oder kommt vorbei und sagt: „Hey, wir habe da nen schönen neuen Tarif, wollen sie nicht wechseln.“
      Und hey, wenn Du da bei der Hotline als Bestandskunde anrufst, dann sind die sogar nett, freundlich, höflich und zuvorkommend, gucken was bei Deinem anliegen möglich ist und sagen Dir was geht – alles kein Problem.

      • @Marc,

        Du hast schon sehr recht:

        Wie unverschämt wäre es, darauf zu hoffen, dass ein Anbieter seinen treuen Bestandkunden von sich aus informiert, dass man für Neukunden ein deutlich verbessertes Angebot hat oder gar (wenn es eindeutig und ausschließlich besser ist) einfach auf den neuen Tarif umstellt? Klar, dass der treue Kunde sich selber kümmern muss. Wo kommen wir denn sonst hin? Nachher will noch einer Beratung oder Service, wenn was nicht funktioniert?

        Als O2-Kunde habe ich das übrigens gerade erlebt, als mein DSL-Vertrag ohne mein Zutun von 16/1 mit 300GB Fair-Use auf 50/10 ohne Limit und ohne Preiserhöhung umgestellt wurde. Bei Aldi-Talk gibt es auch für Bestandkunden die Allnet-Flat gratis dazu.

        Vielleicht finden auch die Anbieter das Ritual: Erst wenn Kunde kündigt, bieten wir was an, irgendwann langweilig.

    • Ich habe letzte Woche als Bestandskunde zwei Verträge verlängert: o2 Free S Boost, Tel+SMS Flat, 3 GB, 1MBit/s nach Drosselung, 10 Karten, 9,99€ für 24 Monate.
      Jeweils pro Vertrag. Eigentlich wollt ich nach 17 Jahren weg von o2, aber das schlägt aktuell niemand. Und beim zweiten Vertrag wurden 8 Monate Restlaufzeit gekillt.
      Bis jetzt top zufrieden. Nä. Woche kommen die SIM Karten.

  4. Verträge mit Multisim gibt es schon mindestens zwei Jahre bei O2. Das einzige was ich jetzt an dem Vertrag anders sehe als wie wir ihn nutzen ist das wir damals eine einmalige Einrichtungsgebühr für die Zweite Karte brauchten und das das einrichten Welche Karte klingeln soll jetzt einfacher ist und man nicht mehr irgendwelche #123* Codes mehr braucht.

  5. Die wichtigste Informationen fehlt erneut: der 1Mbit/s nach Verbrauch des Inklusivvolumens liegt ausschließlich auf der primären SIM an.
    Alle weiteren werden auf unbenutzbare 32kbit/s gedrosselt.

  6. Also ich habe auch eine Multisim bei meinem o2 Free M Vertrag. 4,99€ im Monat mehr. Es klingelt auf beiden und Datenvolumen für beide. Nur SMS muss ich umschalten.

    Was ist denn jetzt genau anders?!

    • Technisch ist das grundsätzlich das gleiche. Der Preis macht hier die Musik: Es sind zwei Multi-SIMs (mit Tel, SMS und Daten), sowie sieben reine Daten-SIMs kostenlos im Vertrag dabei.

      • Meinst ich habe da eine Chance wenn ich da anrufe, dass ich die 5€ für die Multisim nicht mehr zahlen muss?

        Mit zwei Multi-SIMs meinst du Hauptkarte + zwei Multi-SIMs?

        • Ja genau so meine ich das. Drei „vollwertige“ Karten und sieben Datenkarten.
          Ich würde es ausprobieren und fragen ob du in den neuen Tarif wechseln kannst. Natürlich geht das sicher nur mit Neustart der Laufzeit von 24 Monaten.
          Wenn das nicht klappen sollte, lohnt sich sicher ein zusätzlicher Versuch über eine reguläre Kündigung. Einfach online Kündigung vormerken, Bestätigungsanruf machen, dann wirst du direkt angesprochen warum du kündigst. Sage einfach „Tarif“, also die Wahrheit. Und sage, dass du doch sehr gerne o2 Kunde bleiben möchtest.
          So war es bei mir, und ich konnte auch gleich meinen zweiten Tarif, der noch bis 03/2019 gelaufen wäre, sofort verlängert. Die Restlaufzeit wurde gekillt.
          Bin nach einigen Querelen in den letzten 17 o2 Jahren (ja, seit 2001!) momentan positiv überrascht von o2.

          • Also einen Nachteil hat der neue Tarif nicht?
            Ist da nichts weggefallen?

            GeeGee schrieb:
            „Die wichtigste Informationen fehlt erneut: der 1Mbit/s nach Verbrauch des Inklusivvolumens liegt ausschließlich auf der primären SIM an.
            Alle weiteren werden auf unbenutzbare 32kbit/s gedrosselt.“

            Gilt das nur für die neuen Tarife oder ist das jetzt auch so?

            • Das weiß ich nicht. Ich hatte vor der Verlängerung keinen „alten“ Free-Tarif, sondern einen All-in Blue L. Die Drosselung auf 32 kbit/s nach Verbrauch hatte ich aber auch im Vertrag. Ich sehe keinen Nachteil, die 1 Mbit/s nur auf der Hauptkarte ist für mich ok, da ich in dem seltenen Fall, dass ich mal drüber bin, auch den Hotspot vom iPhone (Hauptkarte) nutzen kann.
              Ach und die 1 MBit/s liegen dann wohl auch nicht mehr per LTE, sondern „nur“ noch bis UMTS an. Aber auch das ist für mich ok.

  7. Ja, gerade O2 im Chat gehabt…. Bestehender Tarif (seit Januar) kann nicht geändert werden. Also wie immer…. Nix geht für treue Kunden.

    • Tja, so ist das halt bei einem Vertrag, die Regeln, die man abgeschlossen hat gelten.
      Wenn man den Tarif jederzeit wechseln möchte muss man halt die Verträge one Laufzeit wählen. Diebiete o2 ja auch an.

  8. Konnte ohne Probleme im Chat wechseln aus einem free M plus, der erst seit 4 Monaten lief.
    Bin jetzt im free L connect mit boost option, also mit 60 GB.
    Keine wechselgebühr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.