Android P: Screenshots erstellen und bearbeiten

Android P ist als Betaversion für diverse Smartphones erschienen. Mit diesem System hat Google einige nützliche Neuerungen eingeführt, über die wir ja auch schon teilweise berichteten. Einen kleinen Hinweis möchte ich auf den neuen Screenshot-Editor geben, den finde ich persönlich ganz nützlich, des Weiteren gibt es eine neue Art, Screenshots zu erstellen.

Der klassische Weg, um Screenshots auf dem Android-Smartphone zu erstellen? Klar, Power + Volume runter drücken. Macht man das, so wird ein Screenshot erstellt. Geht unter Android P aber auch anders, denn man kann auch länger den Power-Knopf drücken – im Menü mit Ausschalten oder Neustart befindet sich nun auch der Hinweis auf das Erstellen eines Screenshots, man braucht also eigentlich nur die eine Taste. Siehe der Screenshot über diesem Absatz.

Dann erscheint auch eine Meldung, dass man den Screenshot löschen, teilen oder aber bearbeiten kann. Der Editor ist schmal, aber durchaus sicher für viele ausreichend. Screenshots können beschnitten, Text angemarkert oder Inhalte übermalt werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

2 Kommentare

  1. Hm, den Menüeintrag beim langem Drücken des Powerbuttons habe ich in Lineage schon gefühlt eine halbe Ewigkeit. Man kann auch direkt nur einen Ausschnitt des Bildschirms aufnehmen und die Option, das ganze direkt zu teilen, erscheint dann auch.

    Das Neue scheint der explizite Editor zu sein.

  2. Die Bearbeitung gefällt mir wiederum unter iOS besser. Verschiedene Formen, Strichstärken und Text…. Auf Android müsste man wieder eine App installieren. Ärgerlich!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.