Android 9.0 Pie überarbeitet viele Emojis

Google hat mittlerweile Android 9.0 alias Pie freigegeben. Neben zahlreichen größeren Neuerungen hat man auch Details überarbeitet. Dazu zählen unter anderem die Emoji. Die Updates aus Emoji 11.0 werden dabei nun in Android 9.0 integriert. Neu sind etwa die oben abgebildeten sechs Smiley-Emojis. Aber auch der Politcal Correctness gibt man sich weiterhin hin und ersetzt etwa einen traditionellen Revolver nun durch eine Wasserpistole.

In eine ähnliche Richtung geht sicherlich auch der Ersatz eines Messers durch eine Art Zauberschwert. Ich selbst bin von diesen Neuerungen weniger begeistert: Als Kind habe ich auch mit halbwegs realistischen Spielzeugpistolen, Messern und Schwertern gespielt – ohne heute als Messerstecher umher zu streifen. Dass man heute selbst bei Emojis durchgreift, finde ich eher bedenklich. Zumal eine Wasserpistole oder ein glitzerndes Zauberschwert eben nicht inhaltsgleich zu einem Revolver oder einem Messer sind.

Eher nachvollziehen kann ich, dass man bei dem Pärchen mit einem eingeblendeten Herzen nun eine Kombination aller Geschlechter freischaltet. Das ergibt in der heutigen Zeit natürlich durchaus Sinn. Etwas amüsant ist sicherlich auch, dass man nun zusätzlich aus dem bisherigen Salat das Ei entfernt, damit das grüne Bündel auch für Veganer genießbar wird.

Außerdem halten nun rothaarige Menschen sowie neue Frisuren, darunter auch die Glatze, Einzug. Die Hautfarbe der Charaktere lässt sich dabei nach Wunsch anpassen. Mit dabei sind auch Emojis, welche Superhelden und Superschurken darstellen. Aber es geht auch noch weiter.

Oben seht ihr einige neue Tierchen, welche ihr per Emoji darstellen könnt. Es hat auch neue Früchte gehagelt, wie etwa die Mango und weitere Lebensmittel wie den Cupcake. Viele andere Emojis hat man dezent überarbeitet, etwa wurden die Augenbrauen beim müden / schlafenden Gesicht gesenkt, der Cowboy grinst breiter und der Mond lächelt nun auf andere Weise.

Auch die obigen Objekte stehen euch nun zur Auswahl. Falls ihr also schon immer auf das Toilettenpapier, passend zum bereits vorhandenen Kothaufen, gewartet habt: Endlich steht es zur Verfügung!

Ob ihr die neuen Emoji tatsächlich unter Android 9.0 erblickt, hängt aber natürlich auch von anderen Faktoren ab. Beispielsweise setzt Samsung hier auf seinen eigenen Emoji-Font und wird die Standard-Emojis daher nicht einbinden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Dieser Dauerwellen Smily ist der Knaller 😀
    Der ersetze Revolver hingegen eher peinlich

  2. Kann mich nicht erinnern, die Pistole oder das Schwert jemals benutzt zu haben. Aber eh schon arm, wenn sowohl Google als auch Apple neue Emoji als große Neuerung ihrer Betriebssysteme anpreist. Man Stelle sich vor, Microsoft würde das bringen.

  3. Und immer noch kein Weißwein-Emoji…

  4. Name (erforderlich) says:

    BULLSHIT! Das hat nichts mit political correctness zu tun. Vielleicht nochmal die Definition lesen.

  5. Was passiert eigentlich wenn jemand mit Android Pie jemanden mit Android 8.1 eins der neuen Emojis schickt?

  6. Bei Apple oder WhatsApp wurde der Revolver doch längst durch die Wasserpistole ersetzt. Google zieht da lediglich nach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.