Amazon will angeblich ins Smart Home Geschäft einsteigen

Amazon tritt dieses Jahr ganz schön aufs Gas, was die Erweiterung der eigenen Produktpalette angeht. Erst wurde vor wenigen Monaten der Fire TV vorgestellt, daraufhin das Fire Phone und gerade erst in der letzten Woche kamen mit Kindle Voyage, Fire HD Kids, Fire HDX, Fire HD und einer neuen Standard Kindle-Version gleich fünf neue Amazon-Geräte dazu. Nun will Reuters erfahren haben, dass Amazon bald in den Bereich Smart Home einsteigen will.

amazon.de

Des Weiteren heißt es, dass Amazon sein Personal in den kommenden fünf Jahren um mindestens 27 Prozent aufstocken will, um Smart Home Gadgets wie Geräte mit 1-Click Kauffunktion auszutesten.

Amazon hatte im Juni bei der kalifornischen Landesregierung aufgrund der Personalaufstockung eine Steuerentlastung von 1,2 Millionen Dollar beantragt. Der Schriftverkehr wurde wohl offenbar von Quellen veröffentlicht, die mit der Angelegenheit vertraut sind. Hieraus geht außerdem hervor, dass Amazon insgesamt 55 Millionen Dollar in das eigene Lab126 investieren will, das den Kindle und andere Unterhaltungselektronik entwickelt hat.

Jetzt wo Apple und Google ihre ersten Gehversuche im Smart Home-Bereich machen, will sich Amazon wohl nicht die Butter vom Brot nehmen lassen. Eigentlich sind Amazons Pläne genauso naheliegend wie die Grundintention des Fire Phones. Man stelle sich einige Gerätschaften im Haushalt vor, beispielsweise im Kühlschrank: sie erkennen automatisch, gemessen an den eigenen Vorlieben, wann der Joghurt alle ist und dann automatisch neuen bestellt. Diese Idee ist bei weitem kein Novum mehr, aber Amazon hat als weltweit größter Online-Versandhändler definitiv die beste Schnittstelle.

Wie sieht es bei euch zuhause eigentlich aus? Werkelt bei euch bereits das eine oder andere smarte Gerät im Haushalt?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien... Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing, LinkedIn und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Nennt sich das dann Amazon FireHome? xD

  2. Ja, Paul, das ist der neue smarte Rauchmelder von Amazon. 😛

  3. *Amazon FeierHome
    Smartes Soundsystem

  4. Willkommen im geschlossenen Ökosystem. Und der Amazon-Kühlschrank bestellt den Joghurt natürlich bei Amazon. Und nur da. Woanders geht nicht.

    Deshalb kommt mir ein proprietäres System, das die Bewohner nur in ein geschlossenes Sytem eines einzigen Herstellers einsperren will, nicht ins Haus. Weder von Apple noch von Amazon.

  5. Die Frage müsste eher heißen, in welches Geschäft will amazon *nicht* einsteigen?

  6. @Lux – so sehe ich das auch, Smart-Home ja, aber es kommt mit kein Proprietäres System von einem Hersteller ins Haus, das keinerlei Schnittstellen nach aussen hat um es mit anderen Systemen zu erweitern. Da kann dann soviel Amazon, Google oder Apple draufstehen wie es will. Ich glaube zudem eh nicht, das System dieser Hersteller in Europa grosse Chance haben werden, da hier andere Standart und Anforderungen vorliegen.

    Und meine Lebensmittels usw. kaufe ich immer noch selber im örtlichen Supermarkt ein, auch wenn sich das Teil dort Future-Store nennt und auch mit der Einkaufswelt der Zukunft rumexperimentiert.
    Bei Amazon hab ich übrigens schon seit knapp einem 3/4 Jahr nichts mehr bestellt, ich boykottiere den Laden und es fühlt sich sehr gut an.

  7. Inwiefern ist Apple denn im Smart Home Geschäft drin? Die haben doch bis aufs Apple TV keine Homegadgets…und wenn dem so ist, dann ist Amazon doch auch schon längst mit drin…

  8. Ich schätze mal damit ist HomeKit aus iOS 8 gemeint.

  9. Würde ich durchaus begrüßen, aber nur, wenn die Geräte mit Geräten anderer Hersteller kompatibel sind und es entsprechende funktionierende Android Apps gibt. Das wird aber wohl nicht der Fall sein, also wird es doch vollkommen uninteressant.

  10. Kommt drauf an, wie geschlossen das System wird. Hier läuft schon einiges, Mix&Match gekauft und alles mit Tasker verknüpft. Gibt noch ein paar Probleme, aber dafür ist’s im Verhältnis sehr günstig.

    Wenn es keine gelockte Hardware ist, bin ich interessiert.

  11. @tatonka: https://developer.apple.com/homekit/ Wiederhol das doch noch mal bitte 😉

  12. Pantoffelknilch says:

    @Mike was kann denn „Mix&Match“? Meinst du das hier? http://www.merten.de/Mix-Match-M-Creativ.873.0.html Irgendwie werd ich aus der Seite nicht wirklich schlau, was man damit alles anstellen kann. Hast du da irgendeinen besseren Link dazu?

    Und ich vermute mal, tatonka meinte eher die tatsächlich verfügbare Hardware… da hat Apple ja bisher auch nix entsprechendes im Programm. Bzw. ist Homekit ja eh eher ein Framework, was die Hersteller dann als Standard für ihre Produkte nutzen sollen. Und da scheint es mir bisher jetzt auch noch nicht so die riesige Fülle an Produkten zu geben, die Homekit unterstützen 😉

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.