1Password: Markdown in Notizen und Sticker

Der beliebte Passwort-Manager 1Password hat Neuerungen spendiert bekommen. Die findet man auf der iOS-Plattform zuerst vor. Als man im Mai 1Password in Version 7 für den Mac einführte, da hat man bereits die neue Funktion für sichere Notizen eingebaut. Diese Neuerung findet man nun auch in der iOS-App vor. Bedeutet für euch, sofern ihr die Notizfunktion von 1Password nutzt, dass ihr die Rich Text Formatierung in Markdown nutzen könnt, um Inhalte eben mit Überschriften, fettem, kursivem oder unterstrichenem Text zu versehen.

Auf der anderen Seite – und hier darf man sich wirklich fragen, wie relevant das Ganze ist – hat man Sticker für iMessage realisiert. Diese findet man nach der Aktualisierung direkt zur Auswahl in iMessage vor, wie das aussieht, habe ich mal in meinem Screenshot gezeigt. Das waren die „nennenswerten“ Neuerungen, von denen ich allerdings glaube, dass sie nicht die breite Masse der 1Password-Nutzer interessieren. Oder nutzt ihr die Notizfunktion häufig, sofern ihr 1Password-Nutzer seid?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Häufig ist übertrieben, aber ab und zu nutze ich sie auch. Da ich eh Markdown-Fan bin trifft sich das ja ganz gut

  2. Die Notizen waren auch vorher schon dabei. Die habe ich häufig genutzt und beim Support um Markdown-Support gebeten. Mittlerweile nutze ich aber eine verschlüsselte Notiz in der App von Apple.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.