Postponer: Read it later für Google Chrome

2. Februar 2010 Kategorie: Firefox & Thunderbird, Google, Internet, geschrieben von: caschy

Es ist wieder eine dieser Nächte, in denen ich bereits um drei Uhr morgens hellwach bin. Liegt wohl am zu spät zu schwer essen. Deshalb mal wieder nächtliches bloggen: Der geneigte “Sich-viel-im-Internet-Beweger” und “Bookmarke-ich-mir-für-späteres-Lesen-Mensch” wird sicherlich Read it Later kennen. Einen Dienst, bei dem ihr “mal eben” Dinge für späteres Lesen markieren könnt. Wer sich darunter gar nichts vorstellen kann, der sollte sich diesen Beitrag mal durchlesen. Ich selber kenne Read it Later seit 2007 und möchte darauf nicht mehr verzichten.

Es hilft mir der täglichen Informationsflut Herr zu werden, indem ich Dinge einfach für später schnell bookmarken kann. Diese Leselisten lassen sich durch Erweiterungen / Bookmarklets in jedem Browser nutzen und auch für das iPhone und Android stehen Apps bereit.

Da Bookmarklets allerdings nicht alle Features beinhalten und auch nicht alle von euch mit Safari oder Firefox unterwegs sind, dachte ich mir: “weise die Leute doch mal auf Postponer hin”. Postponer ist für alle interessant, die Google Chrome nutzen. Eben jene Google-Chrome-Nutzer werden jeden Tag zahlreicher, wenn ich den Kommentaren glauben darf, die ich hier im Blog oder bei Facebook, Twitter & Co lese. Übrigens- Facebook: unbedingt mal motor-talk.de vorbeischauen!

Postponer besteht aus zwei Komponenten: dem Postponer Adder und dem Postponer Manager. Der Postponer Adder ist im zweiten Screenshot zu sehen. Mit ihm fügt ihr Seiten zu eurer Leseliste hinzu. Der Postponer Manager ist für das Verwalten eurer Liste zuständig (siehe erster Screenshot).

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16526 Artikel geschrieben.


17 Kommentare

JürgenHugo 2. Februar 2010 um 04:50 Uhr

Egal wie gut die Tools sind – dieses “Read it Later” läuft meistens auf eins raus:

In polnisch heißt das “jutro” und in spanisch “manana” – wörtlich bedeutet das jeweils “morgen” – in Wirklichkeit aber: irgendwann mal ganz vielleicht… :mrgreen:

D.H.: meistens liest man das doch nich – mir geht das auf jeden Fall so. Und sicher nich nur mir… :-P

kingofcomedy 2. Februar 2010 um 06:12 Uhr

Ob nun Postponer oder Read it later: ich bin froh dass ich mich unterwegs, egal ob in Zug, Bus oder Strassenbahn, über die App auf meinem iPod Touch ein Wenig auf dem Laufenden halten kann.

Christoph 2. Februar 2010 um 08:02 Uhr

Ohne das Tool ausprobiert zu haben: Tut’s nicht auch ein Ordner unterhalb von “Weitere Lesezeichen”? Ok, drei Klicks statt einem, um den Link zu hinterlegen, damit kann ich aber gut leben. Welche Vorteile hätte ich außerdem noch?

ColaCheater 2. Februar 2010 um 09:01 Uhr

@Cristoph:
Zumindest bei Read it Later kannst du die Seiten auch automatisiert herunterladen lassen und sie so z.B. im Zug wenn du kein i.net hast lesen.
Ich hatte mir z.B. für Java nen paar Tuts bzw. Beispiele so gespeichtert als ich mitm Auto unterwegs war und da nebenher ein bisschen was machen wollte.

Deswegen habe ich das Add-On auch bei mir in der Liste, aber die meiste Zeit deaktiviert.
Wenn mich i.was interessiert les ich es sofort oder wenn es nur ne Notiz von wegen “immer wieder nützlich” ist kommts in die Lesezeichen.

Ansonsten seh ich das so wie JürgenHugo – wenn ich da was ablegen würde würde ich es eh nicht lesen.
Sollte ich wirklich einmal etwas haben, dass mich interessiert, aber ich gerade keine zeit für habe, öffne ich ein zweites Browserfenster und lass die seite im Hintergrund, bis ich Zeit habe.

Was für mich viel interessanter ist bezüglich “Webseitenarchivierung” ist das Sitzungsmanager Add-On.
Hab mittlerweile ein Haufen sitzungen gespeiert mit Infos über i.ein Thema oder sonstwas.
Gerade nützlich, wenn man mühsehlig über etwas infos rausgesucht hat und man es noch häufiger Braucht.
So hab ich mich mal hingesetzt, alle Übersetungen der Lateinischen Texte die wir in Zukunft in der Schule übersetzen werden rausgesucht, dann die Sitzung gespeichert und sollte ihc mal i.wo hängen ruf ich die Sitzung wieder auf und schon habe cih wieder alle übersetzungen ;)

3lektrolurch 2. Februar 2010 um 09:08 Uhr

Scheint gut zu funzen das Tool, danke!
Was wohl noch zu fehlen scheint, ist der Anhak-Modus von RIL.

@Christoph
Nein, es tut nicht ein Unterordner ,) Hier+da mal ne Seite Bookmarken geht ja noch, aber wenn du wirklich viel am Stöbern bist und irgendwie festhalten willst – und zurückholen, dann ist der Workflow mit RIL (Postponer noch nicht ganz) ne Welt.

Heiko 2. Februar 2010 um 09:28 Uhr

Bin mit dem wechsel von Firefox zu Chrome auch zu diesem Add-On gekommen, läuft leider wesentlich langsamer als das offizielle FF Add-On aber es erledigt seine Aufgaben.

Robert Neumann 2. Februar 2010 um 11:07 Uhr

Ganz ehrlich, ich verstehe den Sinn auch nicht. Nutze hauptsächlich Opera statt FF; und habe es mir nun angeschaut und ein wenig genutzt, aber irgendwie finde ich das bei weitem nicht so praktisch, als dass es irgendeine Pflichterweiterung ist.

Finde die Erweiterung eher mittelmäßig, da mir der Bookmarkmanager bei weitem reicht.

Alex 2. Februar 2010 um 14:49 Uhr

Hallo,
Read it later war mir bislang noch kein Begriff, daher bin ich sehr dankbar für diesen Artikel hier.
Werde somit in Zukunft sicherlich Gebrauch davon machen, danke.
Angenehmen Dienstag Euch allen,
Alex

Christoph 2. Februar 2010 um 15:30 Uhr

@ColaCheater, 3lektrolurch
Dank euch für die ausf. Infos. Das Tool scheint mir nun doch sehr interessant, zumal ich eigentlich die beschriebene Offline-Funktionalität benötige (Täglich 2.5 Std. Regional-Express)!
Kann das nur RIL oder geht das mit dem Postponer auch?

Sascha 2. Februar 2010 um 21:29 Uhr

Danke für diesen Super Tipp! Habe bisher die Bookmarklets im Chrome verwendet, aber das war immer etwas umständlich.

Ich habe früher auch nur einen Ordner verwendet, aber mit RIL lese ich die markierten Sachen auch wirklich. Der Offline-Modus ist ein nettes Feature, aber was mich persönlich wirklich überzeugt, ist die Anzeige der Anzahl der markierten Seiten direkt am Icon.

Ach ja, und ein kleines Praxisbeispiel: Ohne RIL hätte ich diesen Artikel nur kurz überflogen … so habe ich ihn jetzt in Ruhe gelesen und meine Toolchain wieder ein wenig optimiert :-)

Thanx again!

RudiRalala 3. Februar 2010 um 10:16 Uhr

alternativ:
Chrome + Shareaholic und dort RIL aktivieren

Vorteile: Keine zusätzlichen Erweiterungen und Knöppges in der Leiste

LuNeX 3. Februar 2010 um 20:41 Uhr

Ich nutze Caschys portable Version von Google Chrome Version 4.0.249.78 (36714). Bei mir lassen sich nur wenige Erweiterungen installieren, wie auch gerade wieder bei Shareaholic. Meldung:

—————————
Fehler beim Installieren der Erweiterung
—————————
Could not move extension directory into profile.
—————————
OK
—————————

Was kann ich machen damit es auch in der portablen Version funktioniert? Jemand bitte einen Rat.

Matthias 6. Februar 2010 um 23:35 Uhr

Hallo Caschy,

ich hab eine Frage zu deinem Chrome Portable. Kann man mittlerweile auch Google Gears mit der portablen Variante benutzen, oder geht das noch immer nur mit dem portablen Firefox.?

Karl 8. Februar 2010 um 15:53 Uhr

Ich finde es wirklich praktisch. Jetzt kann ich über die Woche “sammeln” und am Wochenende lesen, wenn ich mal Zeit habe. Ich muß mehr ewig suchen, wenn ich den überhaupt noch wußte, was ich suchte.

Michael 13. Juni 2010 um 09:23 Uhr

Danke für den Tipp, nutze Readitlater, wenn ich mit dem Handy unterwegs bin und auf dem kleinen Display kaum was lesen kann, um dann später am PC die Seiten zu lesen, nun geht dank Deiner Empfehlung einfacher.


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.

Advertisment ad adsense adlogger
Advertisment ad adsense adlogger