Google Now mit Parkplatz-Karte, Verbesserungen in der Google Suche-App für Android

1. Mai 2014 Kategorie: Android, Google, Mobile, geschrieben von:

Die Parkplatz-Funktionalität von Google Now wurde bereits Anfang April spekuliert, jetzt ist sie offiziell verfügbar. In Google Now wird nun auf Wunsch eine Karte angezeigt, die den letzten Standort des eigenen Fahrzeugs anzeigt. Interessant ist hier, dass Google erkennen will, wenn wir ein Auto abstellen. Hierfür werden die Smartphone-Sensoren herangezogen. Google weiß allerdings nicht, ob wir nur Beifahrer sind oder gar aus einem Bus ausgestiegen sind.

Google_Now_Parken

Die Karte wird dann in Google Now angezeigt, wenn ein PKW als Hauptverkehrsmittel festgelegt ist. Möchte man die Karten nicht angezeigt bekommen, kann man diese entweder manuell deaktivieren (wenn eine Karte erscheint im Menü bei Anzeige „Nein“ auswählen) oder man wählt generell ein anderes Hauptverkehrsmittel aus, wenn man eh nur selten mit dem Auto unterwegs ist.

Auch die Standorte von vorherigen Parkplätzen werden gespeichert und können aufgerufen werden. Google teilt mit, dass diese Standortdaten an niemanden weitergegeben werden.

Android Police berichtet noch von weiteren Neuerungen, die mit der Google Suche-App in Version 3.4 Einzug erhalten. Die Reminder erhalten ein neues Interface, das eine bessere Anordung abgelaufener Erinnerungen beinhaltet. Außerdem wurden Hilfe & Feedback zu einem Menüpunkt zusammengefasst und der Offline-Modus löscht nicht mehr alle Google Now Karten. Zudem lassen sich einige Einstellungen per Sprachbefehl aufrufen. Die APK zur Google Suche-App findet Ihr hier, falls Ihr nicht warten wollt, bis das Update automatisch bei Euch ankommt.

Danke Daniel!


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9385 Artikel geschrieben.