Facebook und Firefox: den Nerv ausblenden

14. Dezember 2009 Kategorie: Firefox & Thunderbird, Internet, Social Network, geschrieben von: caschy

Facebook ist meiner Meinung nach ein tolles soziales Netzwerk. Besser als IrgendetwasVZ. Innovativer eben. Ich kann mit Freunden und Kontakten gleichermaßen „in touch“ bleiben. Man verlagert offline nach online und vice versa. Man kann Geschäfte machen und sogar echte Freunde finden. Es funktioniert, believe me. Doch nicht überall ist eitel Sonnenschein – es gibt auch nervige Sachen.

Bildschirmfoto 2009-12-14 um 20.56.02

Freund XY ist jetzt in der Gruppe „Wir wollen den Dislike-Button auf Facebook“ oder so. Es gibt Sachen, die muss man nicht wissen oder will sie gar wissen.

 

 

Aber nicht nur Statusmeldungen können nerven. Auch die Spiele, (die jetzt Social Games heissen) gehen mir mächtig auf den Sack. Peter hat 40 Punkte bei den Brain Buddies gemacht und Max hat bei Farmville ne Kuh gekauft. Vielleicht hat auch Carsten gerade ein Video bei YouTube hoch geladen oder bewertet. Dinge die interessant sein können, aber nicht müssen. Das bewertet jeder anders.

Bildschirmfoto 2009-12-14 um 21.02.38

Wie auch immer: die Zeiten sind vorbei, ab jetzt wird gefiltert. Eben bei den Firefox Facts den Facebook Filter gefunden. Wie er funktioniert sollte aus den Screenshots hervorgehen, oder? Schön finde ich auch, dass man den Filter selber erweitern kann. Wer jetzt immer noch mein Kontakt sein möchte: auf Facebook findet man mich hier 🙂



Werbung: Drohne, GoPro & Oculus Rift: Instaffo.com verlost coole Gadgets Zur Infoseite.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22497 Artikel geschrieben.