Apps: Familienzahlungsmethode bei Google Play startet in Deutschland

3. Juli 2016 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: caschy

google play logoOffenbar beginnt Google mit dem Ausrollen des Familien-Programms auch für Apps. Bislang war es so, dass es bei Google nur in Sachen Musik ein Familien-Sharing gab. Ein Familien-Administrator richtet seine Familie ein und die Mitglieder haben halt Zugriff auf das vergünstigte Abo. Zur Google I/O 2016 gab man bekannt, dass der Spaß auch für Apps kommen wird, so, wie es auch bei Apple der Fall ist. Einmal die App kaufen und in der Familie kostenlos nutzen – ausgenommen In-App-Käufe. Wer seine Familie also eingerichtet hat (Play Store > Konto > Familie > Familienmitglieder verwalten), der ermöglicht diesen in Bälde auch das kostenlose Nutzen der von euch gekauften Apps und vice versa. Apps sollten von den Entwicklern dahingehend noch angepasst werden. Standardmäßig sind alle kostenpflichtigen Apps, die nach dem Inkrafttreten der Vereinbarung für den Entwicklervertrieb am 2. Juli 2016 gekauft wurden, für die Nutzung in der Familienmediathek berechtigt.

google play familie

Wichtig für den Familien-Administrator: Apps können auf die von euch hinterlegte Kreditkarte von jedem Familienmitglied gekauft werden, lediglich In-App-Käufe benötigen eine separate Bestätigung. Wer weiss, dass er es mit vertrauenswürdigen Familienmitgliedern zu tun hat, der kann auch diese Beschränkung in der Administration entfernen, sodass ein Familienmitglied ohne Bestätigung In-App-Käufe erwerben kann. Siehe auch das entsprechende Dokument für Zahlungsoptionen.


Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25025 Artikel geschrieben.