Acer Chromebook C720P mit Touch-Display kommt für 299 Euro im Februar nach Deutschland

7. Januar 2014 Kategorie: Google, Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

Großangriff im ChromeOS-Bereich, viele Hersteller setzen derzeit neben Windows auch auf ChromeOS, weil sie vielleicht in diesem Segment Chancen sehen. Acer legte Ende 2013 erst einmal in den USA vor, hier brachte man das erste Chromebook mit Touch-Display aus eigener Fertigung gegen die Mitbewerber in Stellung. Technisch unterscheidet sich das Gerät nicht vom im Oktober vorgestellten C720 – mit der Ausnahme des Touchscreens. Dies bedeutet: 11,6 Zoll mit 1366 x 768 Pixeln, Intel Haswell-basierter Celereon-Prozessor (2955U) und 2 GB RAM.

Acer-C720p-590x364

Ansonsten wiegt das Acer Chromebook C720P 1,35 Kilo und bringt 16 GB Flashspeicher, WLAN nach 802.11 a/g/n, eine VGA-Cam, HDMI, USB 3.0, USB 2.0 und Bluetooth 4.0 mit. Wer das Gerät kauft, bekommt zusätzlich noch 100 GB Google Drive-Speicher für zwei Jahre – Gegenwert um die 100 Euro. Halten soll der Akku 7,5 Stunden. Ab Februar nun auch für 299 Euro in Deutschland. Schon komisch – Netbooks sind nicht tot – sie haben sich lediglich verändert. Mir persönlich sind die Geräte zu klein – ich finde die 13 Zoll-Klasse zum Erledigen von Dingen irgendwie entspannter – aber auch da gibt es ja Chromebooks, wie zum Beispiel das von Toshiba vorgestellte.

Das Datenblatt:

Bildschirmfoto 2014-01-07 um 14.13.00



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22938 Artikel geschrieben.