Xiaomi Pocophone F1: Vorstellung wohl am am 22. August

Das Xiaomi Pocophone F1 hatten wir hier schon einmal beleuchtet, allerdings war zu diesem Zeitpunkt noch kein Start bestätigt. Nun ist die Katze aus dem Sack, zumindest in Indien wird das Smartphone wohl am 22. August vorgestellt. Wird spannend zu beobachten sein, wie das Konzept aufgeht.

Nicht überraschend ist es, dass viele Firmen unter zwei oder mehreren Markennamen operieren. Im Bereich der Smartphones sieht man das unter anderem bei Huawei, die auch noch Honor vertreiben und BBK hat eben nicht nur Vivo und OPPO unter sich, sondern auch OnePlus. So kann man die einzelnen Untermarken schön gegeneinander antreten lassen und so hat man noch mehr Geräte im Angebot. Diesen Weg wird Xiaomi auch mit dem Pocophone F1 gehen.

Im Gegensatz zu den genannten Firmen versteckt man bei Pocophone nicht die Mutterfirma, sondern schreibt plakativ „Pocophone by Xiaomi“ auf das Label. Letzten Endes muss man schauen: Für viele Menschen reichen günstige Smartphones, die mittlerweile sehr viel können.

Am besten schaut man auch zusätzlich auf den Hersteller, der die Android-Software möglichst wenig verschlimmbessert und rasch Updates liefert. Ich denke, dass sich in ein paar Jahren der Markt preislich anders gestalten wird als der heutige, der große Hype ist vorbei, Smartphones werden einfach da sein, weniger Aufmerksamkeit bekommen – so wie Laptops heute auch. Es wird etwas Premium geben und viel darunter, was aber auch in Ordnung ist. Hersteller, die günstig viel anbieten, werden die Kunden bekommen.

Das Pocophone F1 wird seine Freunde finden, wenn der Preis stimmt – bisher standen so um 429 Euro im Raum. Unaufgeregtes Design, dennoch gute Hardware. Im Inneren arbeitet der Qualcomm Snapdragon 845, 6 GByte RAM und wahlweise 64 bzw. 128 GByte Speicherplatz.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=Ci0v4vMcIDA

Zudem soll ein Dual-SIM-Design zum Einsatz kommen. Spart ihr euch eine zweite SIM-Karte, könnt ihr stattdessen den Speicher via microSD erweitern. Außerdem sind auch eine Dual-Hauptkamera mit 12 + 5 Megapixeln und der Blende f/1.75 sowie eine Frontkamera mit 20 Megapixeln und der Blende f/2.0 durchgesickert. Für den Akku sind bereits 4.000 mAh genannt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Popohone? Klingt wie ein Freudscher Versprechen.

  2. „Im Gegensatz zu den genannten Firmen versteckt man bei Popohone nicht die Mutterfirma, sondern schreibt plakativ „Pocophone by Xiaomi“ auf das Label. “

    Starke Aktion, ich denke da finden sich ein paar Abnehmer für ein Popophone 😉

  3. Plastikbomber. Na toll Xiaomi.

    • Ist doch super! 🙂
      Plastik ist haltbarer als Glas und lässt im Gegensatz zu Metall NFC zu. Auch fürs reparieren ist Plastik ein Traum. Ich finde es super!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.