Xiaomi Mi 9: Vorstellung des Smartphone-Flaggschiffs am 20. Februar 2019

So wie alle anderen Hersteller wird auch Xiaomi dieses Jahr natürlich ein neues Smartphone-Flaggschiff veröffentlichen. Im Falle der Chinesen soll es sich um das Mi 9 handeln. Den Vorgänger, das Mi 8, nutze ich selbst und bin sehr zufrieden mit dem Gerät. Entsprechend gespannt bin ich auf die nächste Generation, welche laut Xiaomi-Mitbegründer, Lei Jun, am 20. Februar 2019 erscheinen soll.

Da hat Xiaomi sich ein interessantes Datum ausgesucht, denn das bedeutet, Xiaomi will auf direkten Konfrontationskurs mit Samsung gehen. Denn auch das Samsung Galaxy S10 wird am 20. Februar 2019 erstmals offiziell präsentiert. Zu den Daten wissen wir noch nichts Offizielles, aber es ist zu vermuten, dass ein Qualcomm Snapdragon 855 das Xiaomi Mi 9 befeuern wird. Auf durchgesickerten Fotos, siehe Artikelbild, erspäht man zudem eine Triple-Kamera.

Sogar ein offizielles Bild der Rückseite ist schon da und bestätigt die Triple-Kamera dann. Außerdem sollen wie gehabt an der rechten Seite Lautstärkewippe und Power-Button sitzen, während links eine dedizierte Taste für Xiaomis digitalen Assistenten Xiaoai prangen soll. Das dürfte uns in Europa wenig nutzen, so dass sich der Button dann hoffentlich anders belegen lässt.

Weitere Bilder zeigen die Vorderseite mit einem Mini-Notch. Man rechnet mit einem AMOLED-Display mit 6.4 Zoll Diagonale und 2.280 x 1.080 Pixeln als Auflösung. Auch HDR-Unterstützung soll der Bildschirm bieten. In letzteren sei dann dieses mal der Fingerabdruckscanner direkt integriert. Die bereits erwähnten Kameras an der Rückseite sollen mit 48 + 12 Megapixeln plus Tiefensensor daherkommen. Was die Frontkamera betrifft, so stehen 24 Megapixel im Raum. Für den Akku sind 3.500 mAh im Gespräch. Das Xiaomi Mi 9 soll zudem NFC bieten.

Lei Jun hatte zudem bereits eine schnellere Aufladung angedeutet als etwa beim Redmi Note 7. Gerüchte sprechen von einer Technik mit 27 Watt. Angeblich soll das Xiaomi Mi 9 als Standard-Ausstattung mit 6 GByte RAM / 128 GByte Speicherplatz starten und umgerechnet etwa 383 Euro kosten. Es kommt aber auch eine Variante mit 8 GByte RAM und 256 GByte Speicherplatz. Mehr wissen wir dann allem Anschein nach bereits ab nächster Woche Mittwoch.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Bin gespannt.

    Kaufvoraussetzungen sind natürlich:
    – Erweiterbarer Speicher
    – OIS auch endlich in der zweiten Cam
    – Wasserdicht

    All diese Features besitzt das aktuelle Xiaomi Flagschiff nicht – Samsung kann alle drei Punkte auf dem Haben-Konto verbuchen.

    Bin gespannt auf den 20.02!
    Popcorn liegt bereit 😉
    Kreditkarte bleibt vorerst im Portmonnaie -> Marktführer zeigt was ihr könnt!

    • Dafür wiederum keine geschlossene Hardware, über 2 Jahre Updates, solidere Technik und richtig performantes System und längere Akkulaufzeit.

      Da kann man gern auf zweite OIS und Wasserdichtheit verzichten und es auch nur ein Bruchteil kostet. Durchaus interessantes Gerät, eigener Kaufgrund wäre auch nur die psychische Obsoleszenz beim eigenen Alltagsbegleiter = kaum Mehrwert.

    • phrasemongerism says:

      Kreditkarte für ein Smartphone?

  2. Erweiterbarer Speicher ist mir nicht mehr wichtig. Gute Kamera, offener Bootloader, gutes Display und Auflösung und KEINE Notch.
    Mal schauen was es wird. Derzeit bin ich ja mit dem Mi Mix 2 sehr zufrieden, wenn nur die Spiderapp nicht wäre.
    Sollte das 2s oder Mix 3 128 unter 300€ bzw. 400€ droppen, werde ich wahrscheinlich zuschlagen, außer es kommt jetzt noch was interessantes.
    Wünschen würde ich mir ja eine Neuauflage des LG G4, das war für mich DAS perfekte Smartphone.

    EDIT: Ja dünne Ränder (seitlich) wären mal wieder geil aber außer Samsung scheint das ja keiner mehr zu können.

  3. Sollte man bei China Phones nicht Grundsätzlich eine SAR Warnung mit in jedem Post veröffentlichen? Währe vielleicht Sinnvoll falls sich die Leutchen wundern warum sie Unfruchtbar werden. Glaub das ist die Geheimwaffe der Chinesischen Regierung bei der Zwangsverhütung mit der 1 Kind Politik.

  4. Bin mit dem 8er zufrieden. Nur lahmer Finger Abdruck Sensor. Muss man dazu den Finger auch noch bewegen…

    Aber Face Unlock mit Infrarot ist genial… Schade wenn das dann fehlt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.