Windows 10 Insider Preview: Microsoft To-Do lässt sich mit Cortana nutzen (derzeit nicht in DE)

Wie Microsoft mitteilt, können Windows 10 Insider, die mindestens mit dem Preview-Build 18267 unterwegs sind, fortan auf die Zusammenarbeit von Cortana und Microsoft To-Do setzen. Hierzulande soll das Ganze allerdings bisher nicht funktionieren, da in den Regionseinstellungen des Systems entweder Australien, Indien, die USA oder UK als Auswahl aktiv sein muss – keine Ahnung, ob es hierzulande reichen würde, jene Änderung einfach auf einem „deutschen“ System vorzunehmen und anschließend auch auf die Cortana-Unterstützung zugreifen zu können, wenn dann auch nur auf Englisch.

Auf jeden Fall sorgt die Neuerung dafür, dass ab sofort alle Erinnerungen und Listen sowohl über Cortana, To-Do und auch Outlook zu erstellen, als auch abzurufen sind und das egal auf welcher Plattform. Zur Einrichtung schreibt Microsoft folgendes:

  1. Cortana > Notebook > Manage Skills > Connected services
  2. Select your account type:
    -Personal Microsoft account: select Outlook
    -Enterprise account: select Office 365
  3. Click Connect.
  4. Your reminders and lists across Cortana, Microsoft To-Do and Outlook will start syncing.

Anschließend sollt ihr beispielsweise die Möglichkeit haben, in der To-Do-App auf dem Rechner eine Liste namens „Reisen“ zu erstellen und diese dann via Cortana über das Kommando „Füge Kanada zu meiner Liste „Reisen“ hinzu“ zu füllen. Ein paar weitere Beispiele findet ihr in der Quelle.

Hier werden außerdem auch direkt ein paar bekannte Fehler genannt, denen man sich noch annehmen muss. So solltet ihr beispielsweise vor der Verwendung von Cortana in Verbindung mit To-Do unbedingt Wunderlist von der Assistentin entkoppeln, da es sonst wahrscheinlich zu Problemen beim Erkennen der richtigen Listen-App kommt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.