WhatsApp-Nachricht senden, ohne einen Kontakt zu erstellen

Solltet ihr einmal schauen wollen, ob ihr eine Person per WhatsApp erreichen könnt, dann müsst ihr diesen nicht zwingend als Kontakt speichern. Vielleicht habt ihr eine Nummer, die ihr per WhatsApp erreichen wollt, ohne sie am Rechner oder Smartphone zu hinterlegen. WhatsApp selbst erlaubt keine klassische Nummerneingabe über die App. Um jemanden zu schreiben, müsste man diese Person somit eigentlich als Kontakt oder weitergeleiteten Kontakt vorliegen haben. Aber es geht auch anders, denn WhatsApp erlaubt ja auch Links.

WhatsApp nutzt dafür die Domain wa.me und diese kann man sich zunutze machen, um einen Kontakt direkt anzuwählen.

Als Beispiel: Gehen wir davon aus, dass der Nicht-Kontakt diese Nummer in Deutschland hat: 0172 12 34 56. Dann wäre der entsprechende Link https://wa.me/49172123456. Ihr seht, dass ihr die entsprechende Landesvorwahl eingeben müsst, womit auch die Null bei der Vorwahl entfällt.

Gebt ihr die entsprechende Adresse im Browser ein, so sollte sich WhatsApp öffnen und ihr einen neuen Chat beginnen dürfen, sofern der Nutzer tatsächlich auch WhatsApp einsetzt. Das klappt am Rechner, aber auch am Smartphone.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

19 Kommentare

  1. Peter Gaede says:

    Das funktioniert aber nur, wenn die betreffende Nummer bei WhatsApp registriert ist.

    • Danke Captain Obvious

    • Ich ab es über mein Windows phone versucht… Hat nicht funktioniert… Ich halte es für einen Fake.. Da WhatsApp sich dahin gehend total abgeschirmt hat… Nicht wie Telegram… Die im Web. Da total offen sind

  2. Benutze ich immer für Notizen an mich selbst

  3. Ich hab vor ca. einem Jahr WhatsApp den Zugriff auf die Kontakte gesperrt (iPhone). Funktioniert ohne Probleme. Einziger Nachteil bisher, die Namen neben den Kontakten werden nicht mehr angezeigt. Mit den Profilbildern lassen sich die Chatpartner aber gut unterscheiden.

    Wenn der Zugriff auf Kontakte gesperrt ist, kann man auch in WhatsApp Kontakte manuell eingeben.

    Ach ja, das Status-Tab ist ohne Funktion, aber das empfinde ich nicht als Nachteil 🙂

    Der Tipp mit dem Link ist trotzdem nützlich. So kann man zum Beispiel per SMS oder Email seinen WhatsApp-Kontakt leicht verschicken.

    • Was bringt das? Wenn deine Kontakte trotzdem weiterhin den Zugriff auf deren Kontakte erlaubt dann hat facebook auch deine Handynummer und co.

      • Mir ist einfach unwohl dabei, wenn Facebook neben Mobilnummer und Namen andere Felder in meinem Adressbuch speichert und auswertet. Funktionieren kann die App ja auch ohne Probleme ohne Zugriff. Ich hoffe das bleibt in Zukunft auch so. Wenn nicht, werde ich wohl umsteigen. Einige bekannte im Umfeld sind schon nicht mehr auf WA erreichbar.

        • Kontakte nicht direkt aufrufen und auch anzeigen lassen zu können tatsächlich als „funktioniert ohne Probleme“ zu bezeichnen, zeugt m.E. schon von einer recht hohen Schmerztoleranzgrenze.

  4. Marvin Bederke says:

    Zusätzlicher Tipp: Über diese Methode kann man auch einen Chat mit seiner eigenen Nummer starten und ihn wie „Gespeichertes“ bei Telegram nutzen.

    • Für Notizen/Nachrichten an mich selbst, habe ich eine WhatsApp-Gruppe eingerichtet. Zum Einrichten der Gruppe braucht man nur vorübergehend jemanden aus seinen Kontakten, den man anschließend wieder aus der Gruppe entfernt und nun einziges Gruppenmitglied ist.

  5. Knalltuete says:

    Danke, war mir noch nicht bekannt

  6. Android:
    Geht super bequem mit dieser kleinen App „Click to chat“:
    https://play.google.com/store/apps/details?id=com.trianguloy.openInWhatsapp

    Nummer eingeben und ohne Speicherung als Kontakt man hat einen normalen Chat in WhatsApp und schreibt auch dort.

  7. Ich nutze WhatsMessage Pro von Exattosoft, gibt auch andere Programme die Nachrichten an eingegebene Telefonnummern senden. So kann ich mir auch selber Nachrichten schicken

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.