WhatsApp für Android: Bild-in-Bild-Modus für Videos könnte schon bald erscheinen

Gerade erst wurde die Android-Version von WhatsApp im Google Play Store auf Version 2.18.234 aktualisiert, da hat man sich bei wabetainfo.com schon die APK geschnappt und ist auf offizielle Hinweise gestoßen, dass der bereits in der iOS-Version verfügbare Bild-in-Bild-Modus für Videos aus Instagram oder YouTube, wohl schon bald auch für alle Android-Nutzer verfügbar sein wird.

Das Ganze funktioniert dann wie folgt: erhaltet ihr in einem Chat einen Link zu einem entsprechenden Video, so wird im Vorschaubild ein Play-Button eingeblendet. Drückt ihr diesen, so startet das Video umgehend im Bild-in-Bild-Modus und kann auf dem Bildschirm verschoben werden, damit ihr ohne Probleme beim Anschauen weiter auf dem Gerät arbeiten könnt.

Mit welchem kommenden Update die Funktion dann für alle Nutzer veröffentlicht werden soll, ist noch nicht klar. Bisher befinde sich noch alles in der Entwicklungsphase, so wabetainfo. Eventuell reicht in naher Zukunft dann auch wirklich nur wieder das Umlegen eines einzelnen Schalters aus, um den Modus auf allen Geräten zu aktivieren.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Herr Hauser says:

    Mich wundert das man nichts davon berichtet hatte, dass seit über einer Woche bei so manchen Android-Smartphones kein WhatsApp mehr ging. Stürzte beim Aufruf gleich wieder ab.

    Mit der Version 2.18.236 scheint das Problem wohl behoben zu sein.

  2. layerbreak says:

    Muss dann Geräte-abhängig gewesen sein. Hatte kein derartiges Problem auf meinem Gerät.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.