VoLTE und WiFi-Calling: Deutsche Anbieter noch nicht bereit

Spätestens seit der Ankündigung des iPhone 6 sind »VoLTE« und »WiFi-Calling« in aller Munde. Doch während Apple in Amerika sicherlich dafür gesorgt hat, dass diese Techniken zum Start des neuen iPhones bereitstehen, muss sich unsereins noch ein wenig gedulden.

iphone

Die Deutsche Telekom hat, wie jedes Jahr, eine FAQ-Seite für das neue iPhone eingerichtet. Dort erklärt man, dass es noch ein wenig dauert, bis sich die deutschen Anbieter auf einen VoLTE-Standard geeinigt haben. WiFi-Calling hingegen möchte man vorerst gar nicht anbieten, da diese Technik lediglich für Regionen gedacht ist, welche nicht über das normale Mobilfunknetz abgedeckt werden können. In Deutschland allerdings sei dies nicht der Fall.

Mitbewerber »Vodafone« trifft ähnliche Aussagen, erwähnt allerdings, dass ohne VoLTE auch kein WiFi-Calling möglich ist. Sobald die komplette Funktechnik auf IP-Telefonie umgestellt wurde, soll es auch bei Vodafone so weit sein. Allerdings schließt auch Vodafone »WiFi-Calling« aus denselben Gründen aus.

Einen Schritt weiter ist Telefónica Tochter »o2«, bereits im Januar hat o2 VoLTE in seinen Netzen aktiviert. Doch auch der Münchner Telefonkonzern gibt WiFi-Calling keine Chance auf dem deutschen Markt, das deutsche Mobilfunknetz sei so gut ausgebaut, es bedarf keinerlei Unterstützung von WiFi-Calling.

Die Realität sieht oftmals leider anders aus, hier kann ich ein Praxisbeispiel liefern. So hatte ich in meiner letzten Wohnung mit keinem deutschen Mobilfunkanbieter Empfang. Lediglich mit Vodafone tröpfelt ein wenig Empfang in meine vier Wände, eine Katastrophe, wenn man nicht über sein Handy erreichbar ist. Hier hätte mir WiFi-Calling einiges an Ärger erspart.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

18 Kommentare

  1. Ist bei mir zu Hause ähnlich. Im Schlafzimmer hab ich absolut keinen Empfang, im Wohnzimmer nur am Fenster. W-Lan hingegen ist immer voll da.
    Somit kann ich WhatsApp empfangen, aber wenn mich jemand anrufen will, ist das eher schlecht.

  2. „[…]welche nicht über das normale Mobilfunknetz abgedeckt werden können. In Deutschland allerdings sei dies nicht der Fall.“

    Die Telekom ist echt der größte Haufen peinlichster Vollidioten auf Erden, in welcher Utopie leben die bitte?

  3. Super, mit WIFI-Calling entbindet man quasie den Netzbetreiber für ordentliches Netz zu sorgen… Ob ich das so gut finden soll?….

  4. Tja jetzt hinken die deutschen Netzanbieter dem iPhone hinterher und seinerzeit das iPhone den hiesigen LTE-Frequenzen (iPhone 5). NFC ist auch kaum verbreitet und dennoch freut sich jeder über Apple Pay. Hauptsache haben, mag man da denken.

  5. Verstehe echt nicht, warum sie kein WiFi-Calling anbieten… Die Femtozellen bieten sie ja auch nur (noch) für Firmenkunden an. Das waren so kleine Mobilfunkbasistationen, die man sich an seinen privaten Internetanschluss klemmt und dann darüber kein normal Mobilfunk nutzen kann, wo man sonst keinen Empfang hat.

    WiFi-Calling wäre da ja quasi die Sparvariante von gewesen… Ein Glück, dass ich eh kaum telefoniere. WhatsApp und iMessage funktionieren ja zum Glück auch im WLAN.

    Deutsche Mobilfunkanbieter: Mal wieder ganz vorne mit dabei. Nicht!

  6. >>WiFi-Calling hingegen möchte man vorerst gar nicht anbieten, da diese Technik lediglich für Regionen gedacht ist, welche nicht über das normale Mobilfunknetz abgedeckt werden können. In Deutschland allerdings sei dies nicht der Fall.<<

    Es gibt auch Regionen in Deutschland, da ist das Mobilfunknetz so schlecht, das diese Technik gerade dort angebracht wäre.

  7. Hi,
    seh das sehr ähnlich, vonwegen Flächendeckenden Ausbau, hab bei mir daheim mit keinem Anbieter auch nur nen Fünkchen Empfang, aber geh eh davon aus, dass da nur die Rede von den Ballungsräumen ist, der Rest Deutschlands ist doch für unsere Netz Betreiber egal.

  8. Also ich fäne Wifi Calling auch geil. Zu Hause gibt es immer wieder Störungen wenn man am telefonieren ist, aber WLAN Empfang kann man selber steuern. Dazu habe ich bei Freunden und ggf. im Ausland WLAN.

    Schade liebe Anbieter, es würde doch nur euer Netz entlasten.

  9. Wieso? Die FAQ der Telekom ist doch ganz ehrlich:
    >>da diese Technik lediglich für Regionen gedacht ist, welche nicht über das normale Mobilfunknetz abgedeckt werden __können__<<
    Deutschland kann ja voll abgedeckt werden, man hat es nur noch nicht gemacht 😉

  10. Warum nicht einfach Sipgate in den eigenen vier Wänden nutzen?

  11. Wifi calling = keine Roaminggebühr im Ausland
    Das wollen sich die Anbieter natürlich nicht entgehen lassen, oder es kostet extra.
    Ich Frage mich auch wie gut es klappt, wenn man aus dem WLAN Netz rausläuft, bricht das Telefonat dann ab oder wechselt es auf das Mobilfunknetz (so fern vorhanden)?

  12. Wechselt laut der Keynote dann automatischins Mobilfunknetz.
    Was mich interessieren würde, ist ob bei WiFi-Calling Gebühren anfallen.
    Wenn nicht, dann ist das wohl der wirklich Grund, warum die Provider das nicht wollen.
    Gibt noch genug Leute mit Inklusivminuten oder Geschäftstarife die pro Minute abgerechnet werden.

  13. Ist ja einfach zu behaupten das deutsche netz sei gut ausgebaut.
    Kommt mal her zu mir, Ihr Anbieter!

  14. @daniel
    weil man dann eine zusätzlich app nutzen muss und nicht mit der normalen mobilfunk rufnummer telefonieren kann.

    @harmsi
    zwischen wifi calling und VoLTE kann man unterbrechnungsfrei wechseln, daher ist es ja auch nitwendig, dass erstmal VoLTE eingeführt wird. bisher gibt es kein VOIP im mobilfunk in deutschland.

    @wman
    die gebühren sind identisch als wenn man im mobilfunknetz telefonieren würde.

  15. Wer hätte jetzt ernsthaft etwas anderes erwartet? 😀

  16. Die Telekom hat auf der IFA „Mobil telefonieren über LTE“ angekündigt. Ich habe mich nun nicht besonders mit dem Menschen der Telekom darüber unterhalten. Aber vor Mitte 2015 wird es das bei der Telekom wohl nicht geben. Das Handover zwischen UMTS und LTE ist wohl nicht wirklich gelöst. Angeblich setzt man wohl eher auf flächendeckenden LTE-Ausbau

  17. O2 und von gut ausgebauten Netzen reden? Ich bin zwar langjähriger Kunde dort und bisher auch mit dem Service bei Problemen überaus zufrieden. Aber die Netzabdeckung und der Datendurchsatz von O2 könnte echt besser sein. Wäre nicht der Service so gut und mein gewählte Tarifkombination im P/L-Verhältnis für mich optimal, wäre ich schon lange wo anders. Vor allem, wenn ich öfter unser doch recht gut ausgebautes Stadtnetz verlassen würde.

  18. Warum ist es eine Katastrophe, wenn man zuhause auf dem Smartphone nicht erreichbar ist?