Twitter für iOS: Kein Support mehr für iOS 9

Die iOS-App des sozialen Netzwerkes Twitter hat gestern ein neues Update erhalten. In den Release Notes dazu findet sich eine Information, die vor allem für die Nutzer von älteren Apple-Geräten oder für Update-Verweigerer von Interesse ist. Dort informiert man, dass es sich um die letzte Version der App handelt, die iOS 9 unterstützt, welches vor drei Jahren erschien.

Solltet ihr also, egal aus welchen Gründen, immer noch iOS 9 in Benutzung haben, dann müsst ihr in Zukunft mit dieser Version der App Vorlieb nehmen oder auf iOS 10 oder höher aktualisieren, um weiterhin Updates zu erhalten.

iOS 10 läuft leider nicht auf iPhone 4s, iPad 2, iPad 3, iPad Mini, iPod touch (5. Gen). iOS 11 kann nicht auf iPhone 5, 5c und dem iPad 4 installiert werden.

Hier ist das Changelog laut App Store:

Wir verbessern unsere App-Entwicklung für alle Kunden. Deswegen ist dies das letzte Update für iOS 9.
Hol dir die neuesten Updates zu Funktionen, Leistungsverbesserungen und Fehlerkorrekturen. Aktualisiere auf iOS 10 oder höher, oder aktiviere einfach die automatischen Updates.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Wenn man bedenkt, dass iOS 9 in der Verteilung unter „Other“ fällt und das schon bei unter 5% liegt, wundert es mich, dass der Schritt erst jetzt kommt. Ich hoffe sie kriegen es dann auch endlich mal gebacken, die App etwas zu optimieren. Das RAM-Management der Twitter-App auf iOS ist der größte Mist, den ich bisher gesehen habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.