Twitter ändert mal wieder die Anzeige von Inhalten und hält WM-Special bereit


Das Social Network Twitter ist immer noch auf der Suche nach der perfekten Darstellung der Inhalte. Chronologisch gilt heute als nicht mehr zeitgemäß, vorsortierte Timeline sollen dem Nutzer die Inhalte vorsetzen, die ihn am meisten interessieren. Während die Gruppe der Neuerungsverweigerer immer recht lautstark unterwegs ist, kommen die Änderungen allgemein offenbar an, zumindest ist mir bisher kein Social Network bekannt, das nach Neusortierung der Inhalte einen großen Nutzerschwund zu verzeichnen hatte.

Twitter kündigt nun weitere Änderungen an, die sich mit der bevorzugten Anzeige von Inhalten beschäftigen. Nutzer sollen schneller auf das aufmerksam werden, das sie womöglich genau in diesem Moment interessiert, von Breaking News bis Live-Veranstaltungen. Die Änderungen kommen zum Großteil allerdings erst einmal nur in die USA und dort auch über die nächsten Wochen und Monate verteilt.

Neu aufgestellt wird der Explore-Tab, bisher wurden die Inhalte dort nach Medientyp angezeigt. Das wird nun auf Themen geändert, Nutzer sollen so besser die Themen rausfiltern können, die sie tatsächlich interessieren, unabhängig davon, auf welche Weise sie via Twitter verbreitet werden. Man kann so durch Themen-Tabs navigieren, um die Themen zu finden. Diese Tabs tauchen auch in der Suche auf, man soll so schneller Zusammenfassungen finden.

„Your Timeline & News“ erhält ebenfalls Änderungen. Waren die dort hervorgehobenen Inhalte auf Sport bezogen, wird man als Nutzer an dieser Stelle dann auch personalisierte News und Breaking News vorfinden. Auf diese News wird man auch per Benachrichtigung hingewiesen – wenn man möchte, denn das lässt sich auch deaktivieren.

Auch das Moments-Feature erfährt Neuerungen. Zum Beispiel wird die Scrollrichtung geändert, um alle Tweets zu sehen. Statt horizontal wird künftig vertikal gescrollt, Twitter hat herausgefunden, dass dies wohl besser für den Konsum von Tweets sei (war bestimmt sehr schwer, das so zu machen wie auch das ganze Netzwerk aufgebaut ist). Gleichzeitig werden auch mehr Tweets zu einem Moment angezeigt.

Zu guter Letzt gibt es noch eine Änderung, die auch deutsche Nutzer betrifft, wohl aber nur für Fußball-Fans relevant ist. Anlässlich der Fußball Weltmeisterschaft 2018 gibt es eine eigene Seite dafür. Erreicht wird sie direkt über die Timeline, über die Suche oder den Explore-Tab. Verfügbar auch auf Deutsch – über die Twitter-Apps für Android und iOS sowie via die mobile Webseite von Twitter.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. JohnLamox says:

    „kommen die Änderungen allgemein offenbar an, zumindest ist mir bisher kein Social Network bekannt, das nach Neusortierung der Inhalte einen großen Nutzerschwund zu verzeichnen hatte.“

    Das Problem liegt wohl eher daran, das es einfach zu viele Nutzer gibt, die es dann am Ende nicht interessiert. Und die, die lautstark darauf aufmerksam machen, das es ihnen nicht passt, sind die Power-User die trotz der Änderung einfach nicht darauf verzichten können oder wollen und es dann ebenso hinnehmen.

  2. Und es geht in die nächste Runde. https://www.youtube.com/watch?v=qMsH_3cRKeI

    Persönlich habe ich festgestellt, dass keine einzige Seite, die behauptet, Sachen, die mich interessieren könnten, als erstes zu zeigen auch wirklich Sachen, die mich interessieren als erstes zu zeigen. Das unnötige zeigen von Likes in der normalen Timeline verzerrt auch stark die Nutzungserfahrung von Twitter. Es ist ja nahezu unmöglich herauszufinden, was die Person meint, wenn sie einen Tweet mit „lrt>“ beginnt. Keine Option für eine einfache chronologische Anzeige anzubieten ist mies und auch ein Grund, weswegen ich Twitter weder auf der offiziellen Homepage noch mit der Handyapp nutze. Ich fürchte den Tag, an dem auch Tweetdeck eingestampft wird.

    Und dass eine Fortführung dieses Prinzips ein Zeichen ist, dass es die meisten User doch gut finden würde ich auch nicht unterschreiben, nachdem vor ein paar Wochen rauskam, dass der CEO von Snapchat massive Änderungen an der App im Alleingang gegen alle Proteste von intern und extern durchgedrückt hat: https://www.heise.de/newsticker/meldung/Snapchat-CEO-verantwortete-katastrophale-Aenderungen-4052755.html

    Es ist meiner Einschätzung doch eher so, dass die User nicht abspringen, weil sie bei einem Wechsel auf ein neues Netzwerk die Leute & Konten, mit denen sie aktiv über Twitter kommunizieren, „mitnehmen“ müssten, die dann entweder ein weiteres Social Media Profil verwalten müssten, oder halt wiederum Leute zum Wechsel überreden müssten. Hier kommt die Trägheit der Masse zum Tragen.

  3. Eine chronologische Sortierung wäre ein Segen!

  4. Nutzt ihr die Original Twitter App oder andere wie Talon?
    Habe beide,finde aber auch die Original Twitter App sehr gelungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.