Trust Interface: Lineage OS rückt Sicherheit und Privatsphäre in den Mittelpunkt

Sicherheit und Privatsphäre – nicht unbedingt etwas, das man automatisch mit Android in Verbindung bringt. Auf der einen Seite gibt es Google mit seinen monatlichen Sicherheits-Updates, auf der anderen Seite die Hersteller, die diese auch verteilen müssen. Das machen sie leider nicht immer. Diesen Umstand haben sich die Macher von Lineage OS zum Anlass genommen, um nun Trust vorzustellen.

Das Trust Interface beherbergt alle Einstellungen zu Sicherheit und Privatsphäre, auch den beliebten Privacy Guard von Lineage OS. Zu finden in den Sicherheitseinstellungen des Systems, findet man im Trust Interface alle relevanten Anzeigen. Aber nicht nur dort. Das Trust-Symbol wird immer dann angezeigt, wenn der Nutzer eine Aktion durchführen möchte und diese vom System als sicher eingestuft wird, man gerade also nicht Opfer von Phishing-Attacken oder ähnlichen Angriffen ist.

Bildquelle: XDA Developers

Dem Nutzer soll quasi aufgezeigt werden, dass er sich sicher bewegt. Das Trust Interface erklärt dem Nutzer aber auch, welche Einstellungen welche Auswirkungen haben und wie man sein Smartphone sicherer machen kann. Das Trust Interface wird mit den 15.1-Builds aus dieser Woche eingeführt, als Lineage OS-Nutzer solltet Ihr es also eigentlich schon sehen.

Neu ist zudem Lineage Engineering, ein neuer Bereich auf der Webseite, der für alle die gedacht ist, die sich tiefer mit dem System beschäftigen möchten. Lineage Engineering liefert tiefergehende Android-Posts. Eher für Nutzer gedacht, die sich bereits gut mit Android auskennen und eben mehr damit anstellen möchten oder einfach nur ihr Wissen erweitern.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. CustomROM-User says:

    Wär ja schön, wenn’s mit 15.1 endlich mal voran ginge… Letztjahr um die Zeit gab’s für wesentlich mehr Geräte die Version 14.1; und Android P steht schon in den Startlöchern.

  2. CustomROM-User says:

    Wär ja schön, wenn’s mit 15.1 endlich mal voran ginge… Letztjahr um die Zeit gab’s bereits für wesentlich mehr Geräte die Version 14.1; und Android P steht schon in den Startlöchern.

  3. Wilhelm Onken says:

    Ja, die Jungs von Lineage OS sollen lieber zusehen, dass sie 15.1 auf mehr Geräte portieren anstatt Sachen zu verbessern für eine Hand voller Modelle. Im Moment ist das zu extrem mit der Verzögerung der Portierung zu 15.1.

    • Du spendest ja sicherlich Geld oder entsprechend fehlende Geräte an die Entwickler, damit die das in ihrer Freizeit und aus Hobby für dich machen, korrekt?

  4. Für manche Leute ist der Open-Source-Gedanke eben ein Buch mit sieben Siegeln. Spenden weder Geld noch Geräte, haben kein Interesse sich das gut dokumentierte und bereitwillig hergegebene Wissen anzueignen um selber mitzumachen, sondern stellen sogar noch Forderungen auf, bzw. wollen den Entwicklern erklären was diese alles falsch machen würden.

    Gerade der letzte Punkt zieht sich quer durch die gesamte Gesellschaft, egal ob es um Jura, Medizin, Journalismus, Politik, Erziehung oder eben IT geht, die Menschen, die sich bereits jahrelang damit beschäftigen oder diese Tätigkeit mühevoll gelernt haben und beruflich ausüben, werden schlimmstenfalls als inkompetente Lügner dargestellt, sie selbst allerdings, die sich im Internet ein paar Informationen zusammengeklaubt haben, fühlen sich als Experten und große, aufrechte Kritiker.

    Es ist wirklich ein Trauerspiel und wirft die Zivilisation soweit zurück..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.