Tipp: Eure Käufe übersichtlich im Google-Konto ansehen

Seid ihr Gmail-Nutzer und fragt auch ab und an den Google Assistant etwas? Trifft das zu, dann könnte der folgende Tipp eventuell hilfreich für euch sein. Google bietet schon etwas länger eine Übersicht über alle eure Käufe an, die ihr mithilfe der Google Dienste tätigt. Dabei geht es nicht nur um Einkäufe bei Google Play oder im hauseigenen Store, sondern um alles, was per Mail bei euch eintrudelt.

Zu dieser Übersicht gelangt ihr über drei verschiedene Wege. Entweder ihr öffnet die Google Konto-Seite und klickt dann auf „Zahlungen & Abos“ und findet dort eine Karte „Käufe“, nutzt den direkten Einstieg über diesen Link oder ihr öffnet die Einstellungen in der App des Google Assistant auf eurem Smartphone oder Tablet und benutzt die Option „Käufe“ im Tab „Persönliche Daten“.

Egal welche Option ihr wählt, die Übersicht ist dieselbe. Ihr seht nun chronologisch sortiert und aufbereitet, alles was ihr mit der Gmail-Adresse gekauft habt. Sogar die Details inklusive Lieferadresse, Items etc.

Auf der einen Seite wirklich nützlich, wenn man nicht alle Mails durchforsten will. Andererseits jedoch auch arg creepy, wenn man vor Augen geführt bekommt, wie Google eure Daten verarbeitet. Muss am Ende jeder für sich selbst entscheiden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Wenig überraschend findet Google bei mir nur die Play Käufe. Überraschend dagegen ist das Nicht-Auffinden der Pay Käufe.

  2. Die Funktion ist nicht schlecht, aber… keine Suche und „nur“ die letzten 1,5 Jahre. Da ist es vermutlich effizienter direkt in Gmail nach einem Kauf zu suchen.

  3. Ich werde nie verstehen, warum man dieser Firma Vollzugriff auf seine Mails gibt damit diese unter einem Vorwand für Werbezwecke und Co analysiert werden können.
    Es geht google rein gar nichts an, was ich wann wo kaufe!

  4. Gleiches gilt für Reservierungen. Dort finde ich alle Urlaube der letzten Jahre. Auf der einen Seite praktisch, auf der anderen Seite zeigt das einmal mehr, dass jeglicher Inhalt ausgelesen wird. Man kann nun darauf vertrauen, dass solche Informationen das eigene Konto nicht verlassen, allerdings wird Google damit sicherlich Analysen und Auswertungen aggregieren – auf einer nicht personenbezogenen Basis.

  5. Mirco Hofmann says:

    Hab es grade schon bei Twitter geschrieben: Da ist aber bei weitem nicht alles aufgelistet… Es fehlen bei mir etliche Käufe aus dem Play Store… Interessant allerdings, dass Google mir auch anzeigt, wo ich sonst noch mit der Google-Mailadresse bestellt habe und den Status (z. B. „Versendet“) weiß…

    Das ganze reicht bei mit zurück bis März 2014, alles was davor war fehlt… Und wie bereits geschrieben, es fehlt zwischendurch einiges…

  6. Also bei mir wird nicht ein einziger Kauf angezeigt. Könnte aber auch an GSuite liegen

  7. Sehr unvollständig bei mir und damit wertlos

  8. Habe mich schon oft gefragt ob ich aus Datenschutzgründen nicht Gmail verlassen soll. Nur….,wer weiss denn was z.B. Microsoft mit meinen Daten von einem Outlook Account macht?

  9. Bei mir wurden auch Mails von einem anderen Konto (GMX) gescannt, das ich NICHT ausdrücklich mit meinem GMail-Konto verknüpft habe, das ich aber (eine Weile lang) über die GMail-App auf dem Handy abgerufen habe.
    Scary.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.