TensorFlow 2.0 offiziell vorgestellt – soll Nutzbarkeit verbessern

Viele von euch haben sicherlich schon mal etwas über TensorFlow gelesen, zumindest der Name taucht immer mal wieder auf. Bei TensorFlow handelt es sich um ein Framework für das maschinelle Lernen, welches von Google entwickelt wurde. Das Team dahinter arbeitet weiter unermüdlich daran, die Bibliothek zu verbessern und stellt nun die Vorschau auf Version 2.0 vor.

Die zweite Version wird mehr Plattformen unterstützen, soll vor allem wesentlich einfacher zu nutzen sein und integriert die Eager Execution-Umgebung.

Eager execution is a flexible machine learning platform for research and experimentation, providing:

An intuitive interface—Structure your code naturally and use Python data structures. Quickly iterate on small models and small data.
Easier debugging—Call ops directly to inspect running models and test changes. Use standard Python debugging tools for immediate error reporting.
Natural control flow—Use Python control flow instead of graph control flow, simplifying the specification of dynamic models.

Es wird außerdem auch ein Tool zum konvertieren von Code für Version 1.0 nach Version 2.0 geben, mit dem die APIs automatisch angepasst werden. Das TensorFlow-Team plant interessierte Entwickler in sogenannten Public Design Reviews in die Entwicklung der zweiten Version einzubinden. Sollte jemand von euch Interesse daran haben, dann schaut euch die Request for Comments-Seite auf GitHub an und folgt der TensorFlow-Entwickler-Gruppe.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Der Titel ist etwas irreführend… Auf der Google-Seite steht:

    „We are planning to release a preview version of TensorFlow 2.0 later this year.“

    Das dauert also wohl alles noch ein wenig…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.